Mobbing an Schulen

Anti-Mobbing: Neue Kampagne gestartet

Hinsehen, eingreifen, Verantwortung übernehmen: Diesen Gedankengang will das bundesweite Anti-Mobbing Programm Fairplayer der Freien Universität Berlin in den Schülern wecken.

In Rollenspielen sollen nicht nur ausschließlich Opfer oder Täter den fairen Umgang erlernen, sondern alle Beteiligten, auch die, die im Konfliktfall wegsehen. Teilnehmer des Projektes lobten im Nachhinein den entstandenen Zusammenhalt in der Klasse und die neu gewonnene höhere soziale Kompetenz. "Fairplayer" können alle Schüler und Schülerinnen der 7. bis 9. Klassen werden. Weitere Informationen für Interessierte gibt es unter: Stephan.Warncke@fu-berlin.de

Autor: Lifeline / Isabelle Schmitz
Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2011
Quellen: Pressemitteilung Freie Universität Berlin vom 11.11.2011 "Bundesweites Antimobbing-Programm an Schulen gestartet"

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Warum Menschen sich küssen
Der Kuss als Ur-Instinkt

Um den Kuss ranken sich viele Mythen. Lifeline erklärt, wie er entstanden sein könnte – und warum Küssen gesund und schön macht mehr...

Flibanserin: Die wichtigsten Fragen zum "Frauen-Viagra"
Leben & Familie

"Pink Viagra" oder "Viagra für Frauen": Flibanserin hat schon jetzt vielversprechende Namen. Doch die führen in die Irre, denn mit Potenzpillen hat die Substanz wenig zu tun mehr...

Erfrierungen durch Eisgenuss?
Medizin-Mythos der Woche (13)

Der Kältekopfschmerz ist nicht gefährlich, sondern schützt das Hirn vor Unterkühlung mehr...

"Pink Viagra": Lustpille für Frauen vor der Zulassung?
Wirkstoff Flibanserin

Frauen-Viagra könnte kommenden Donnerstag für den US-Markt zugelassen werden mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

Zum Seitenanfang