Energie und Gelassenheit

Pilates

Die Pilates-Methode verhilft Geist und Körper zu neuer Kraft

Ganz Hollywood zeigt sich begeistert vom ganzheitlichen Training nach Joseph Pilates. Jetzt ist das sanfte Training zum Dauerbrenner in vielen Fitnessstudios geworden.

Pilatesgruppe
Nicht nur Stars schwören auf Pilates.
© iStock / fizkes

Stars wie Sharon Stone, Madonna, Brad Pitt, Elizabeth Hurley, Jodie Foster und Richard Gere trainieren Pilates, um von den zahlreichen positiven Effekten dieser Bewegungsmethode zu profitieren. In den USA hat Pilates längst Kultstatus erreicht. Nun boomt das Trainingsprogramm für das neue Körpergefühl in den Fitnessstudios weltweit.

Kein Wunder, denn sogar Sporteinsteiger können mit dem Allround-Programm aus Yoga, Akrobatik und Tanz etwas für die körperliche Fitness tun – selbst bei gut gefüllten Terminkalendern. Ein paar Minuten am Tag reichen nämlich für knackige Konturen, eine verbesserte Haltung und straffe Muskeln.

20 typische Pilates-Übungen

Einen "neuen Körper" versprach Pilates seinen Schützlingen

Vor 125 Jahren kam Joseph Hubertus Pilates in Mönchengladbach zur Welt. Schon als Kind litt er unter rheumatischem Fieber und Rachitis. In der Hoffnung, auf sportlichem Wege die gesundheitlichen Probleme zu besiegen, studierte und trainierte er bald zahlreiche Bewegungsmethoden. Als er 1923 sein erstes Studio in New York eröffnete, fanden sich vor allem Schauspieler und Tänzer bei dem sportlichen Mann ein. 

Er hatte eine Trainingsmethode entwickelt, die schnell immer mehr Anhänger fand. "Du wirst Dich nach zehn Stunden besser fühlen, nach 20 Stunden besser aussehen und nach 30 Stunden wirst Du einen komplett neuen Körper haben", versprach der Mönchengladbacher. Dafür verlangte er seinen Schützlingen aber auch entsprechend viel ab.

Pilates avancierte weltweit zum Trendsport

Mittlerweile findet das außergewöhnliche Workout, das aus über fünfhundert Einzelteilen besteht, weltweit Anerkennung. Es verbindet Übungen zur Steigerung der Koordination, Kondition und Konzentration. Die Muskeln werden unter Anwendung besonderer Atemrhythmen gleichzeitig entspannt, trainiert und gedehnt.

Vor allem die Muskulatur von Rücken und Bauch profitiert vom ganzheitlichen Training nach Pilates. Dadurch werden falsche Haltungen und Bewegungsabläufe korrigiert und die Wirbelsäule entlastet. Die Beweglichkeit bleibt erhalten und Rückenschmerzen haben keine Chance. Bei bestehenden Rückenproblemen sollten Sie jedoch zuerst mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie mit dem Pilates-Training beginnen.

  • zu special-rueckenschmerz.de

    Rückenschmerzen sind Volkskrankheit Nummer 1: Auf unserem Portal bieten wir alle Infos über Ursachen und Therapien. Dazu erhalten Sie Tipps zur Vorbeugung und Antworten auf die Frage "Muss ich zum Arzt?"

Pilates ist für jede Leistungs- und Altersstufe geeignet, sollte jedoch gerade zu Beginn von einem Trainer begleitet werden, damit die Bewegungsabläufe richtig ausgeführt werden. Nur so ist ein erfolgreiches und effektives Pilates-Training möglich.

Die besten Sportarten für den Rücken
Meistgeklickt zum Thema
20 typische Pilates-Übungen
Pilates

Was ist Pilates? Unsere Bilderstrecke gibt ihnen einen Einblick, wie das Training aussieht mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Pilates
Special zur Pilates-Methode

Pilates ist bei Stars und Normalos gleichermaßen beliebt. Was hinter der Methode steckt und welche Effekte man erwarten darf mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.