Gesundheit

Transfettsäuren: Grenzwert in Deutschland nötig?

In zahlreichen frittierten Nahrungsmitteln verbirgt sich eine Gesundheitsgefahr: Transfettsäuren. Diese entstehen beim Härten von Pflanzenölen und stehen unter Verdacht, Herzerkrankungen zu begünstigen.

Dänemark hat bereits auf das Problem reagiert: Ein Grenzwert von Transfettsäuren in Lebensmitteln bietet dort mehr Sicherheit für Verbraucher.

Die Testergebnisse sind jedoch auch in Deutschland weitgehend positiv: Hersteller haben auf die frühere Kritik von Ernährungswissenschaftlern reagiert und den Gehalt von Transfettsäuren reduziert; der gute Geschmack ist geblieben. Ein immer noch zu hoher Transfettsäuren-Anteil fand sich lediglich in Backwaren wie Spritzringen oder Schweinsohren. Das Ergebnis ist jedoch kein Grund zu übertriebener Sorge; potenziell gefährlich werden Produkte erst bei übermäßigem Verzehr.

Autor: Lifeline / Isabelle Schmitz
Letzte Aktualisierung: 18. Januar 2012
Quellen: Pressemitteilung Friedrich-Schiller-Universität Jena vom 23.11.2011: Das Schweinsohr birgt Gesundheitsrisiken

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Ein "bewegtes" Leben hält das Hirn jung
Aktiv gegen Demenz

Ein dauerhaft aktives Leben hält das Hirn in Schuss, berichten Forscher mehr...

Ist Stevia gesünder als Zucker und andere Süßstoffe?
"Natürlicher" Süßstoff auf der Probe

Stevia ist als „Lebensmittelzusatzstoff E 960“ seit Dezember 2011 in der EU zugelassen mehr...

Diabetes droht: Süßstoffe stören den Zuckerstoffwechsel
Künstliche Süße gerrät in Verruf

Synthetische Süßstoffe geraten zunehmend in Verruf mehr...

Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz
Kalorienarme Alternative zu Rohrzucker?

Kennen Sie Erythrit? Es ist ein Zuckerersatz ähnlich wie Stevia. Wie gesund ist die neue Süße? mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung mehr...

  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

Zum Seitenanfang