Figurprobleme

Nachts essen macht dick

Was so manche Krankenschwester, die im Schichtdienst arbeitet, schon lange vermutete, bestätigten jetzt Wissenschaftler der Northwestern University in Evanston (USA).

Sie fütterten Mäuse sechs Wochen mit fettreicher Kost, eine Gruppe am Tag, die andere Gruppe nachts. Die Tiere, die entgegen ihrer Natur am Tag essen mussten, nahmen am meisten zu. Dabei bekamen sie nicht mehr zu fressen als die Tiere aus der anderen Gruppe und bewegten sich auch nicht weniger.

Ganz offensichtlich verbrennt der Körper die Kalorien, die zu Zeiten aufgenommen werden, in denen von Natur aus Ruhe vorgesehen ist, wesentlich schlechter. Bei Mäusen ist das der Tag, bei Menschen die Nacht.

Autor: Red. Heilberufe
Letzte Aktualisierung: 08. Februar 2010
Quellen: Heilberufe 12 | 2009: 66

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Ein "bewegtes" Leben hält das Hirn jung
Aktiv gegen Demenz

Ein dauerhaft aktives Leben hält das Hirn in Schuss, berichten Forscher mehr...

Ist Stevia gesünder als Zucker und andere Süßstoffe?
"Natürlicher" Süßstoff auf der Probe

Stevia ist als „Lebensmittelzusatzstoff E 960“ seit Dezember 2011 in der EU zugelassen mehr...

Diabetes droht: Süßstoffe stören den Zuckerstoffwechsel
Künstliche Süße gerrät in Verruf

Synthetische Süßstoffe geraten zunehmend in Verruf mehr...

Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz
Kalorienarme Alternative zu Rohrzucker?

Kennen Sie Erythrit? Es ist ein Zuckerersatz ähnlich wie Stevia. Wie gesund ist die neue Süße? mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung mehr...

  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

Zum Seitenanfang