Sportpsychologie

Die Angst des Schützen vor dem Elfmeter

Die englische Fußballnationalmannschaft versagt bei internationalen Spielen regelmäßig beim Elfmeterschießen. Britische Forscher haben deswegen jetzt untersucht, was in einem Elfmeterschützen im entscheidenden Moment vor sich geht.

Mit einer Spezialbrille wurden die Augenbewegungen von 14 Mitgliedern der Fußballmannschaft der University Exeter bei Elfmetern registriert. Ging es um nichts, verwandelten die Schützen die Strafstöße problemlos. Sagte man ihnen, die Elfmeter würden bewertet und der Beste prämiert, schossen sie den Ball reihenweise dem Torwart in die Arme. Unter dem psychologischen Druck – so verrieten die Brillen – konzentrierte sich der Blick der Spieler auf den Torwart, ohne Druck hingegen auf die Ecke, in die sie den Ball eigentlich schießen wollten. Das Rezept für den erfolgreichen Elfmeter lautet demnach: Torwart ignorieren, Ecke aussuchen und dann möglichst Ball und Tor treffen.

Autor: Red. MMW
Letzte Aktualisierung: 16. März 2010
Quellen: MMW Nr. 1-2 14. Januar 2010:1; J Sport Exerc Psychol 2009;31(6)

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Studie: Viel Milch erhöht das Sterberisiko
Doch nicht gesund?

Das Image von Milch als gesundem Knochenstärker bekommt immer tiefere Kratzer mehr...

Vitamin C wirkt gegen Erkältung
Immunkräfte gegen Erkältung stärken

Die Einnahme von Vitamin C bei einer Erkältung ist vor allem in Stressituationen sinnvoll mehr...

Kaffee-Tee: Cascara schmeckt und belebt
Neuer Koffein-Kick

Nicht Kaffee, aber auch nicht Tee – Cascara ist irgendwie ein Zwischending mehr...

Jetlag im Bauch: Zeitumstellung bringt Darmkeime aus dem Tritt
Gestörte Darmflora macht dick und krank

Auch unsere kleinsten Mitbewohner haben eine störanfällige innere Uhr mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen. mehr...

Zum Seitenanfang