Medizin & Forschung

Rechtzeitig auf Wintersport vorbereiten

Skiurlauber sollten sich bereits lange vor den Ferien auf den Sport vorbereiten. Es sei ratsam, etwa sechs Wochen vor dem Start in den Urlaub mit intensiver Skigymnastik anzufangen, empfiehlt die Aktion Das Sichere Haus (DSH) in Hamburg. Für die Übungen sollten täglich mindestens zehn Minuten eingeplant werden, zwei Mal wöchentlich mindestens eine halbe Stunde. Dabei sollte sich jedoch niemand überanstrengen.

Überhaupt sollten sich Wintersportler das ganze Jahr hindurch fit halten, raten die Experten. Ideal seien zwei bis drei Ausdauertrainings wie etwa Radfahren, Schwimmen, oder Joggen pro Woche. Dieses Training sollte dann mit den speziellen Skigymnastik-Übungen kombiniert werden. Dadurch könnten Skifahrer und die beim Wintersport besonders beanspruchte Bein- und Rückenmuskulatur stärken und sie so vor Verletzungen schützen. (dpa/red)

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
InstaBreasts: Brustvergrößerung in 20 Minuten
Großer Busen für 24 Stunden

Der 24-Stunden-Busen ist für viele US-Frauen das Weihnachtsgeschenk an den Mann, doch sehr riskant mehr...

Kunstfingernägel können Krebs auslösen
Studie zu Maniküre-Trend

Die Fingerspitzen mit Kunstnägeln verstärken zu lassen, gehört für viele einfach dazu. Doch die Maniküre ist nicht ohne Risiko mehr...

Sind Deos mit Aluminium gefährlich?
Studienlage unklar

Aluhaltige Deo-Sprays geraten zunehmend in Verruf mehr...

Süßes, Mehl und Milch machen Pickel
Akne und Ernährung

Was ist schuld an Akne? Vor allem Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index – also Süßigkeiten. Das hat die Analyse mehrerer Studien jetzt bewiesen. mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen. mehr...

Zum Seitenanfang