Medizin & Forschung

Experten rufen zu mehr Mundhygiene auf

"Erwachsene in Deutschland haben noch immer kein zufriedenstellendes Verhältnis zur Mundhygiene", beklagt Thomas Kerschbaum, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Prothetik und Werkstoffkunde. "Bei der Bevölkerung im Alter zwischen 35 und 44 Jahren konnte man 1999 im Durchschnitt bereits rund vier fehlende Zähne feststellen, die fehlenden Weisheitszähne nicht mitgerechnet. Und bei den 65- bis 74-Jährigen fehlen bereits fast 18. Im Alter zwischen 45 und 65 gehen durchschnittlich zehn bis 15 Zähne verloren!"

Vollprothesen, wie sie bei völliger Zahnlosigkeit notwendig seien, seien schon immer eher eine Notlösung zur Erhaltung von Kau- und Sprachfähigkeit gewesen und mit manchen Problemen behaftet. Hinzu komme: Nicht jeder könne sich Zahnersatz erlauben, der auf einer Vielzahl von Implantaten verankert sei. Bei vielen Patienten reiche auch der natürliche Knochen nicht mehr aus, um Implantate sicher zu befestigen. Umso notwendiger sei regelmäßige Mundpflege und der regelmäßige Zahnarztbesuch. Erwachsene halten sich aber gerade einmal an das gesetzlich vorgegebene Maß von einmal jährlich. Zwar habe die Mundgesundheits-Studie ergeben, dass sich die Situation etwas verbessert habe - eine gute Mundhygiene betreiben aber nur rund 21 Prozent der 35- bis 44-jährigen und rund 13 Prozent der 65- bis 74-Jährigen. "Wir alle müssen uns klar machen, dass unser durchschnittliches Lebensalter steigen wird", so Kerschbaum. Je mehr eigene Zähne in das Alter hinein gerettet werden könnten, umso mehr steige auch die Chance für Lebensqualität und Lebensfreude: "Wir Experten für Zahnersatz können bei den ?Dritten? immer bessere Werkstoffe, bessere Tragefähigkeit und bessere Haltbarkeit bieten - unsere Möglichkeiten und damit auch die Lebensqualität unserer Patienten steigt mit der Anzahl gesunder eigener Zähne und sinkt bei Zahnlosigkeit. Daher unser Appell: Jeder eigene Zahn wird noch lange gebraucht und sollte daher gepflegt werden", sagt Kerschbaum.

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
  • Haarausfall
    Verdichtung Klebetressen
    22.01.2015 | 08:41 Uhr von M.E.25

    Hallo. Ich war gestern in einem Zweithaarstudio und habe mich wirklich sehr gut beraten...  mehr...

  • Hautpflege
    Wunden
    23.12.2014 | 22:02 Uhr von BBC

    Hallo, seit Wochen hab ich zwischen meinen Augenbrauen dunkele Flecken und ich hab änder...  mehr...

  • Cellulite
    Prolia
    22.12.2014 | 18:39 Uhr von gollumchen

    Kann Prolia Cellulite oder vorzeitige Hautalterung hevorrufen? Ich konnte nichts darüber...  mehr...

Aktuelle Top-Themen
Das hilft gegen Körpergeruch
Deo, Kleidung, Dusche

Deo, Kleidung, Dusche: Das hilft gegen Körpergeruch mehr...

Bei Mundgeruch hilft meist intensivere Hygiene
Medizin und Forschung

Mundgeruch lässt sich in den meisten Fällen leicht behandeln: Bei neun von zehn Betroffenen ist mangelnde Mundpflege Schuld am Geruch. Nur in seltenen Fällen geht der Geruch auf Erkrankungen des... mehr...

Mundgeruch meist einfach zu bekämpfen
Medizin und Forschung

Allein mit mentholhaltigen Kaugummis ist der Halitose meist nicht beizukommen. Denn oft sitzen die Ursachen fest - entweder in den Zahnzwischenräumen oder in seltenen Fällen liegen sie sogar tiefer, nämlich in... mehr...

Übler Körpergeruch schlimmer als Untreue
Jede vierte Beziehung scheitert an Körperhygiene

Mangelnde Körperhygiene, Untreue und nicht zuhören gelten als die größten Ärgernisse unter Partnern. Lesen Sie auf Lifeline, was für Männer und Frauen jeweils entscheidend ist mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Die Haselpollen fliegen schon und machen Allergikern das Leben schwer. Hilfe gibt es hier mehr...

  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

Zum Seitenanfang