Durchfall (Diarrhö): Diagnose

Bei der Diagnose von Durchfall (Diarrhö) steht die ausführliche Besprechung der Krankheitsgeschichte mit dem Arzt, die Anamnese, im Mittelpunkt. Begleitsymptome lassen Rückschlüsse auf die ursächliche Erkrankung zu.

Bei der Diagnose von Durchfall ist in der Regel eine Stuhlprobe erforderlich. Im Labor kann die Art des ursächlichen Erregers anhand der Stuhlprobe bestimmt werden. Auch Blut im Stuhl lässt sich so nachweisen. Bringt die Stuhlprobe keine gesicherten Erkenntnisse, wird eine Blutprobe entnommen und im Labor auf Krankheitserreger untersucht. Eine Organ- oder Stoffwechselstörung kann durch eine Blutuntersuchung ebenfalls nachgewiesen werden.

Zusätzlich kann bei der Suche nach den Ursachen von Durchfall eine Darmspiegelung (Koloskopie) oder Enddarmspiegelung (Sigmoidoskopie) durchgeführt werden. Bei der Spiegelung können Gewebeproben entnommen und untersucht werden (Biopsie).

Letzte Aktualisierung: 15. September 2010

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...


Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang