Nase dicht oder sie läuft ununterbrochen

Die besten Hausmittel gegen Schnupfen

Schnupfen-Hausmittel gegen dichte oder laufende Nase
Holunderblütentee ist ein bewährtes Hausmittel gegen die laufende Nase bei Schnupfen.
Getty Images/iStockphoto

Schnupfen ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis), die meist durch eine Virusinfektion verursacht wird. Wir verraten Ihnen sanfte und natürliche Hausmittel, die den Körper im Kampf gegen die Viren unterstützen.

Jeder Mensch kennt das: Ein Schnupfen beginnt oft mit einem allgemeinen Krankheitsgefühl und einem „Kitzeln“ in Nase und Rachen. Im weiteren Verlauf kommt es erst zu flüssigem, dann zu schleimigem Nasenausfluss. Manchmal folgen Kopf- und Halsschmerzen, Husten und Fieber.

  • zum Ratgeber

    Schnupfen, Fieber, Halsweh? Informieren Sie sich im Ratgeber über die Behandlung von Erkältungen bei Groß und Klein

Häufig geht der Schnupfen mit einer Erkältung einher, auch grippaler Infekt genannt. Darüber hinaus kann eine Allergie der Auslöser von Schnupfen sein (allergische Rhinitis) - dabei ist das Sekret aus der Nase meist klar und sehr dünnflüssig.

Bei unklarer Ursache und anhaltenden oder starken Beschwerden sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, da sich ein starker Schnupfen zu einer Nasennebenhöhlenentzündung entwickeln kann.

Sie können die Beschwerden, die bei einem Schnupfen auftreten, grundsätzlich aber mit einigen bekannten Hausmitteln selbst lindern oder sogar beseitigen.

Bekannte Hausmittel gegen Schnupfen:

    • zur Hausapotheke Yavivo

      Von Allergie über Schnupfen bis trockene Haut: Auf yavivo.de finden Sie Hausmittel und weitere sanfte Hilfen gegen viele gängige Krankheitsbilder

    Achten Sie bei Schnupfen auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Ideal sind lauwarmes Wasser und ungesüßte Tees, zum Beispiel aus Holunderblüten.  Dies fördert die Durchblutung der Schleimhäute, sodass sich der Schleim verflüssigt und besser abtransportiert werden kann. Generell kamen Studien zu dem Schluss, dass Heißgetränke die unangenehmen Symptome einer Erkältung abschwächen.

  • Ein Kopfdampfbad wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und schleimlösend. Geben Sie hierzu eine Handvoll Kamillenblüten und einen Esslöffel Kochsalz in einen Topf mit kochendem Wasser. Halten Sie Ihren Kopf über den Topf und decken Sie ihn mit einem großen Handtuch ab. Atmen Sie den Dampf zehn bis 15 Minuten lang durch die Nase ein und durch den Mund aus.

  • Zink-Präparate verkürzen die Dauer einer Erkältung und damit des Schnupfens nachweislich um etwa einen Tag. Besonders zinkreiche Lebensmittel, die Ihren Körper während eines grippalen Infekts optimal versorgen, finden Sie hier.

  • Die trockene Nasenschleimhaut können Sie mit einer Nasenspülung befeuchten. Lösen Sie ½ Teelöffel Salz in ¼ Liter lauwarmem Wasser und schnupfen Sie es aus der hohlen Hand hoch. Die Befeuchtung der Schleimhäute hilft den Immunzellen dabei, die Schnupfen-Erreger zu bekämpfen.

Wirksame Tipps gegen Schnupfen

Autor: Dr. Michael Koch / medproduction
Letzte Aktualisierung: 15. September 2014
Durch:
Quellen: Glaser, H.: Alte und neue Hausmittel zur äußeren Anwendung. Gesundheitspflege initiativ, gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH Esslingen, Esslingen 2008 Grönemeyer, D.: Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008 Merkblatt: Erkältung. Online-Information des IQWiG: http://www.gesundheitsinformation.de/merkblatt-erkaeltung.176.de.html (Stand: 05/2009)

comments powered by Disqus
Gesundheit und Medizin
Hausmittel gegen Bronchitis

Die akute Bronchitis ist eine der häufigsten Erkrankungen. Diese Hausmittel können sie lindern mehr...

Baldrian ist nicht immer harmlos

Bei innerer Unruhe und Einschlafstörungen kann Baldrian in richtiger Dosierung eine positive Wirkung... mehr...

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Neueste Fragen aus der Community
Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Lifeline-Fan auf Facebook werden



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang