Grippaler Infekt

Sieben Gründe, nicht zur Arbeit zu gehen

Wann können Sie bei einem Infekt in die Arbeit gehen und wann sollten Sie besser zu Hause bleiben? Die sieben wichtigsten Anzeichen, die für Bett statt Büro sprechen.

iStock_000023535752_Small.jpg
Ab ins Bett: Wer Fieber hat oder an Ohrenschmerzen leidet, muss zum Arzt und vor allem zu Hause bleiben.
© iStock.com/LittleBee80

Über 11.000 gemeldete Grippefälle zählte das Robert-Koch-Institut in der aktuellen Influenza-Saison. Doch die Dunkelziffer ist viel höher. Viele haben Grippe oder eine schwere Erkältung und schleppen sich trotzdem zur Arbeit. Mindestens 80 Prozent der Angestellten und Freiberufler arbeiten trotz Krankheit, das zeigen die jährlichen Statistiken.

Erkältung vorbeugen: Tipps für eine starke Abwehr

Der Herzmuskel kann sich entzünden

Dabei ist es – abgesehen davon, dass Sie Ihre Kollegen anstecken können – riskant, bei einem ausgeprägten Infekt oder sogar der Virusgrippe den Helden zu spielen. Die Krankheit wird dann verschleppt. Oft drohen Folgekrankheiten wie Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) und Lungenentzündung. Besonders fatal: Manchmal können sich nicht ausgeheilte Infekte sozusagen aufs Herz legen. Viren und Bakterien entzünden den Herzmuskel (Myokarditis). Wird das nicht entsprechend behandelt, droht auf Dauer Herzinsuffizienz.

Die besten Hausmittel gegen Erkältung

Ein paar Tage zu Hause bleiben, ist also auf jeden Fall der beste Rat, wenn Sie sich krank fühlen. Doch viele sind sich nicht sicher, ob sie sich besser auskurieren oder doch in die Arbeit gehen sollten.

Wann Sie einen Infekt zu Hause auskurieren sollten

Wenn Sie eines der folgenden Anzeichen haben, sollten Sie jedoch auf jeden Fall zu Hause bleiben und einen Arzt kontaktieren:

  1. Fieber über 38 Grad (eventuell Grippe, Entzündungen). Am besten ist die rektale Messung, Mund- und Achselmessungen können bis zu 0,3 Grad unter der tatsächlichen Körpertemperatur anzeigen.

  2. Anhaltende Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden und geschwollene Lymphdrüsen (eventuell Mandelentzündung)

  3. Schmerzhafter Husten oder Husten mit Auswurf oder Atemnot (eventuell Bronchitis, Lungenentzündung). Mehr zu den besten Hausmitteln gegen Bronchitis lesen Sie hier.

  4. Verstopfte Nase mit einseitigen Gesichtsschmerzen, Zahnschmerzen oder verfärbtem Schleim (eventuell Sinusitis).

  5. Starke Ohrenschmerzen weisen auf eine Mittelohrentzündung hin.

  6. Übelkeit und Erbrechen, Durchfall (eventuell Norovirus).

  7. Entzündete, eitrige Augen. Dabei könnte es sich anstatt um eine Erkältung um eine hochansteckende Bindehautentzündung handeln, die behandelt werden muss. Heilt die Erkrankung nicht richtig aus, kann sie die Sehkraft dauerhaft schädigen.

Erkältet? Das sollten Sie wissen
Artikel zum Thema
  • Meditonsin: StudienlageMeditonsin: Studienlage

    Zahlreiche Studien haben sich der Verträglichkeit, Wirksamkeit und Sicherheit von Meditonsin gewidmet. Erfahren Sie hier mehr dazu. mehr...

Selbsttest: Schnupfen oder mehr?

Erkältung oder Schlimmeres? Klarheit gibt unser Test.

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Unsere Empfehlung
  • Gewinnen: Hochwertige Preise wartenDrehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Halsschmerz
    Schmerzen im Hals gehen nicht weg 06.03.2019 | 16:28 Uhr

    Guten Tag, ich habe nun seit vorletzem Samstag Halsschmerzen. Dies sind keine...  mehr...

  • Expertenrat Schnupfen / Sinusitis
    Darf ich fliegen? 02.03.2019 | 17:02 Uhr

    Hallo, ich fliege morgen von Basel nach Berlin. Ich hatte immer schon Probleme mit den...  mehr...

  • Expertenrat Bronchitis/Husten
    Was kann meinem Sohn helfen? 28.02.2019 | 12:23 Uhr

    Hallo, mein Sohn ist 25 Jahre alt und nach seine Kehlkopfentzündung im April 2018 hat er...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Sauna bei Erkältung?
Tipps fürs Immunsystem

Eine regelmäßige Schwitzkur in der Sauna ist zum Schutz gegen Infekte zu empfehlen. Doch hilft Saunieren auch bei einer bestehenden Erkältung? mehr...

Die besten Hausmittel gegen Erkältung
Erkältung

Mit diesen Hausmitteln überwinden Sie Ihre Erkältung schneller und ganz natürlich mehr...

Die besten Tipps bei Kopf- und Gliederschmerzen
Erkältung

Erfahren Sie, was wirklich hilft und wie Sie trotz Erkältung gut durch den Tag kommen mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.