Aromaöle

Lavendel zur Entspannung

Lavendel - da denkt jeder sofort an die blauvioletten Blütenfelder in der französischen Provence. Doch das Kraut ist nicht nur eine Augenweide, mit seinem herbsüßen Duft verwöhnt es auch die Nase, beruhigt gestresste Nerven, lindert Kopfweh, lockert verspannte Muskeln und schenkt tiefen, erholsamen Schlaf. Ob als Bad, Kräuterkissen oder Tee, Lavendel liegt zu Recht im Trend.

Lavendel zur Entspannung
Lavendelöl beruhigt die Nerven und lockert verspannte Muskeln.
© iStock.com/IgorDutina

Schon im alten Rom setzten Patrizier und vornehme Stadtbewohner ihrem Lavendelkraut zu, erfreuten sich an seinem Duft und genossen die entspannende und kreislaufstärkende Wirkung. Aus dieser Zeit stammt auch der lateinische Name "lavare". Das bedeutet "waschen".

Zum Baden eine Hand voll getrocknete Lavendelblüten in ein Leinen- oder Baumwollsäckchen füllen, mit einigen Tropfen Lavendelöl (Fertigprodukt) beträufeln und unter das einlaufende warme Badewasser halten. Eine Viertelstunde in diesem Bad verweilen und den Stress des Tages vergessen. Besonders gut kann sich das ätherische Lavendelöl entfalten, wenn etwas Sahne oder Vollmilch ins Badewasser gegeben wird. So schwimmt das Öl nicht auf der Wasseroberfläche, sondern verteilt sich. Ein Lavendelbad wirkt ausgleichend und entspannt. Zudem hilft es gegen rheumatische Beschwerden und bei Muskelkater.

Lavendelöl löst Verspannungen

Einige Tropfen Lavendelöl in etwas Olivenöl träufeln und verrühren. Das ergibt ein ideales Massageöl, das Verspannungen an Schultern und im Nacken wirksam löst. Vorsicht: Das hochkonzentrierte ätherische Lavendelöl nicht pur auf die Haut geben, es wirkt stark reizend.

Tiefer Schlaf für Gestresste

Das ätherische Öl des Lavendelkrauts beruhigt gestresste Nerven und hilft beim Einschlafen. Daher empfehlen es Experten auch zur Behandlung von hyperaktiven oder schlecht schlafenden Kindern. Bereits ein Beutel getrockneter Lavendelblüten oder einige Tropfen auf einem kleinen Kissen oder auf einem Tuch in der Nähe des Gesichts lassen die Kleinen sanft einschlummern.

Schlaflosen Erwachsenen kann auch ein Lavendeltee helfen. Dazu für eine Tasse 2 Teelöffel frische oder 1 Teelöffel getrocknete Blüten aufgießen, fünf Minuten ziehen lassen, abseihen und etwa zwei Stunden vorm Zubettgehen trinken.

Artikel zum Weiterlesen
Entspannungstechniken im Überblick
Wellness

Meditation, Tai Chi, Biofeedback: Welche Entspannungstechnik passt zu Ihnen? mehr...

Zehn Tipps für die Sauna
Wellness

Regelmäßiges Saunieren kann vor Erkältung schützen – wenn Sie es richtig anstellen mehr...

Baden in der Wanne – so gehts richtig
Fehler vermeiden

Wie ein Schaumbad nicht zur Belastung für den Kreislauf wird mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stress: Stehen Sie unter Spannung?

Stress wird gefährlich, wenn der Ausgleich fehlt. Zeigen Sie schon Symptome?

weiter...

Zum Seitenanfang