Nagelveränderungen als Warnzeichen

Was Nägel über die Gesundheit verraten

test-Wann-man-besser-den-Arzt-zu-Rate-zieht-78532518.jpg
Im Zweifelfall sollte man Veränderungen der Nägel vom Hautarzt begutachten lassen.
Getty Images/Comstock Images

Ob Rillen, Risse, Wölbungen oder Verfärbungen – Finger- und Zehennägel können die unterschiedlichsten Veränderungen aufweisen. Über die häufigsten brauchen Sie sich in der Regel keine Sorgen zu machen, andere sollten unbedingt ärztlich abgeklärt werden.

Die häufigsten Nagelveränderungen und ihre Ursachen

  • Spröde, brüchige Fingernägel sind meist Folge einer Überbeanspruchung durch Reinigungsmittel oder Chemikalien. In selteneren Fällen können sie aber auch auf einen Mangel an Eisen, Zink oder Kalzium hinweisen.
  • Längsrillen der Nägel sind harmlos und Folge des normalen Alterungsprozesses.
  • Weiße Flecken auf den Nägeln sind harmlose Hohlräume zwischen Hornschicht und Nagelbett. Sie werden durch Verletzungen der Nagelwurzel infolge kleiner Stöße oder Manipulationen am Nagelhäutchen hervorgerufen und wachsen meist von selbst heraus.
  • Querrillen können sich entwickeln, wenn das Wachstum der Nägel behindert wird. Ursache können Verletzungen des Nagelbetts, beispielsweise durch unsachgemäße Maniküre sein. Es kann aber auch ein schwerer grippaler Infekt dahinterstecken oder eine zurückliegende Chemotherapie.
  • Tüpfelnägel, das sind kleine Grübchen in der Nageloberfläche, sind oft Begleiterscheinung einer Psoriasis (Schuppenflechte).
  • Ölnägel, darunter versteht man Nägel mit gelben Flecken, die farblich einem Öltropfen ähneln, begleiten ebenfalls häufig eine Psoriasis (Schuppenflechte).
  • Ein bläulich-schwarzer Fleck rührt meist von einem Bluterguss unter dem Nagel her, der nach einem Stoß oder Schlag auf den Nagel entstehen kann, sich vergrößert und wieder verschwindet.

Hier ist in jedem Fall der Hautarzt gefragt:

  • Dunklen Flecken oder Streifen an den Nägeln, die sich nicht durch einen Bluterguss erklären lassen und bestehen bleiben, kann auch ein schwarzer Hautkrebs (Melanom) zugrunde liegen. Sie sollten unbedingt vom Dermatologen untersucht werden.
  • Eine gelbliche Nagelverfärbung kann Anzeichen für einen Nagelpilz sein, vor allem in Kombination mit brüchigen Nagelspitzen und einer zunehmenden Verdickung der Nagelplatte. Auch hier sollte der Hautarzt konsultiert werden.
  • Uhrglasnägel (gewölbte Fingernägel) können auf chronische Herz- oder Lungenerkrankungen hinweisen. Deshalb sollte die Ursache medizinisch abgeklärt werden.
  • Löffelnägel mit eingesunkener Nagelmitte und verstärkten Nagelrändern können auf eine Eisenmangelanämie deuten. Auslöser könnte aber auch eine Stoffwechselstörung der Schilddrüse, Diabetes mellitus oder eine chronische Darmerkrankung sein. Auch hier sollte in jedem Fall ein Arzt konsultiert werden.

 

Generell rät der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) dazu, Wachstumsstörungen an den Nägeln oder auffällige Veränderungen beim Dermatologen abklären zu lassen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Lifeline-Special Nagelpilz.

Nagelpilz erkennen
1 von 12
  • Den Nägeln eine Pause gönnen.JPG
    Gepflegte und gesunde Nägel

    Gesunde Fuß- und Fingernägel haben einen natürlichen, perlmuttartigen Glanz.

    Thinkstock

  • Nagelpilz_Zuerst_verschwindet_der_Glanz_80402121.jpg
    Fußnägel

    Gesunde Nägel weisen keine farblichen Veränderungen auf, zeigen keine Risse und sind weder spröde noch brüchig.

    Getty Images/BananaStock RF

  • Fußnägel-gesund.jpg
    Hinfort mit dem Schuhwerk!

    Und es gibt keinen Grund dafür im Sommer nicht auch mal barfuß los zu ziehen.

    iStock

  • Nagelpilz 19-stk79557cor_BINARY_756.jpg
    Haut und Nägel im Blick behalten

    Da Nagelpilz oft ein verschleppter Hautpilz ist, empfiehlt es sich, Haut und Nägel an Händen und Füßen aufmerksam zu beobachten und im Zweifelsfall auch kleinere Veränderungen mit dem Hautarzt zu besprechen. Je früher die Infektion auffällt, desto leichter werden Sie sie wieder los.

    (c) Stockbyte

  • Veränderungen.JPG
    Nagelpilz - erste Veränderungen

    Die ersten Anzeichen für Nagelpilz werden häufig übersehen: Meistens wirken die Nägel zunächst nur stumpf und weisen dann zunehmend weißliche Trübungen auf. Um Füße und Nägel gesund zu erhalten, sollten Sie die wichtigen Vorsorge-Regeln beachten.

    Thinkstock

  • Nagelpilz_Stadien_getty_120527103.jpg
    Nagelpilz - verschiedene Stadien

    Drei Nägel zeigen fortgeschrittene Veränderungen, die im Rahmen einer Nagelpilzinfektion auftreten. Sie weisen Verfärbungen auf, sind verdickt und krümelig. Ein Nagel scheint nicht betroffen – dennoch können die stumpf erscheinende Nagelplatte und die weißlichen Linien auf ein frühes Stadium einer Pilzinfektion hindeuten.

    Getty Images/iStockphoto

  • Nagelpilz-seitlich.jpg
    Nagelpilz - gelblich-weiße Verfärbung

    Auch dieser große Zeh von der Seite aus betrachtet zeigt deutliche und typische Veränderungen, die auf einen Nagelmykose hinweisen. Oft macht sich ein seltsamer Geruch bemerkbar...

    iStock

  • mainusch groß.jpg
    Stellen Sie selbst eine Frage!

    Sie haben Nagelveränderungen an sich bemerkt und fragen sich, ob eine Pilzinfektion dahintersteckt? Unser Experte, Hautarzt Dr. Oliver Mainusch, ist im Expertenrat-Nagelpilz für Sie da!

    Oliver Mainusch / privat

  • nagelpilz stadien.JPG
    Nagelpilz - Beispiele

    Das Bild zeigt verschiedene Nagelpilz-Stadien, deutlich erkennbar sind Formveränderungen und Verfärbungen der betroffenen Nägel.

    Thinkstock

  • Nagelpilz_ausgepraegter-Befall_getty_136611274.jpg
    Nagelpilz - ausgeprägter Befall

    Hier liegt schwerer Pilzbefall vor: Die Pilzinfektion hat sich weit ausgebreitet, an beiden Füßen sind alle Nägel betroffen.

    Getty Images/iStockphoto

  • dicke nägel.JPG
    Nagelpilz am Fußnagel

    Auch hier sind die typischen Zeichen einer Nagelpilzinfektion zu erkennen. Die Nägel zeigen Verfärbungen, sind verdickt und wirken brüchig. Eine Behandlung sollte umgehend eingeleitet werden.

    Thinkstock

  • nagelpilz daumen.JPG
    Nagelpilz - Spätes Stadium

    Wird Nagelpilz lange Zeit nicht behandelt, können die Nagelveränderungen so weit fortschreiten, dass sich der Nagel fast vollständig auflöst.

    Thinkstock

Autor: rs
Letzte Aktualisierung: 13. Oktober 2011
Quellen: BVDD hautinform, Ausgabe September 2011

Neueste Fragen aus der Community
  • Erkältung
    Medikamenten Einnahme
    heute, 13:42 Uhr von hopeles

    Hallo ihr Lieben.    Icb habe eine Nebenhöhlenentzündung mit Infektion im Hals Ohren...  mehr...

  • Forum Wechseljahre
    an sissy23
    heute, 12:39 Uhr von strickmiez

    liebe sissy, ich bin kein arzt,kann aber aus erfahrung sprechen und dich so denke...  mehr...

Aktuelle Top-Themen
Erstes Masern-Medikament verspricht Erfolg
Wirkstoff verhindert tödliche Komplikationen

Bislang verhindert allein die Schutzimpfung eine Maserninfektion. Das könnte sich bald ändern mehr...

Streit um Prostata-Biopsie zur Krebsvorsorge
Früherkennung für Männer

Bei Vorsorge und Früherkennung kneifen viele Herren. Ein Flensburger Professor will das ändern mehr...

Wie ein alter Vater der Gesundheit schadet
Späte Vaterschaft mit über 45

Risiko für Lernprobleme und psychische Störungen des Kindes steigt mit Alter des Vaters bei der Zeugung mehr...

Wo Zecken Ihnen gefährlich werden
FSME-Risikogebiete

Besonders in Süddeutschland tragen Zecken FSME-Viren in sich. Doch auch andernorts droht Gefahr mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten sie gehäuft auf und jeder vierte Erwachsene quält sich: Allergien. Alles zum Thema

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung

  • SchönheitsoperationenSchönheitsoperationen

    Von Brustvergrößerung bis Fettabsaugen: Alle wichtigen Infos zu den häufigsten Schönheits-OPs

Lifeline auf Twitter folgen



Zum Seitenanfang