Bakterien als Auslöser?

Psoriasis durch Streptokokken-Infektion?

Nach heutigem Erkenntnisstand spielen bei der Entstehung der Schuppenflechte sowohl erbliche als auch umweltbedingte Faktoren eine Rolle. Große Bedeutung wird der Infektion mit Streptokokken als Ursache für Psoriasis zugeschrieben.

Streptokokken bei Psoriasis möglicher Auslöser?-104696227.jpg
Streptokokken sind eine Ursache für Psoriasis
Getty Images/iStockphoto

Etwa zwei Drittel erblich und ein Drittel Umweltfaktoren – so sehen Wissenschaftler nach derzeitigem Erkenntnisstand die Ursachen bzw. Auslöser für die Psoriasis. Neben verschiedenen Medikamenten und psychischem Stress scheinen auch Infektionen mit Krankheitserregern verantwortlich für die Auslösung oder Verschlechterung einer Schuppenflechte Erkrankung zu sein.

Die größte Bedeutung wird dabei sogenannten Streptokokken für Psoriasis zugeschrieben. Dabei handelt es sich um rundliche Bakterien, die beim Menschen u. a. Entzündungen im Rachenbereich (Angina) auslösen können. Untersuchungen ergaben, dass besonders häufig ein Typ von Streptokokken mit der Auslösung bzw. mit Rückfällen von Psoriasis in Verbindung steht: Streptococcus pyogenes (Beta-hämolysierende Streptokokken der Serogruppe A).

Eine Besonderheit der Streptokokken ist, dass sich die Bakterien in die Zellen der Rachen- oder Gaumenmandeln (Tonsillen) einschleusen können. Dort entgehen sie einerseits der körpereigenen Immunantwort und andererseits auch der Wirkung der meisten Antibiotika. Dadurch bleiben sie im Körper präsent und führen zu wiederholten Krankheitsschüben, auf die das Immunsystem reagiert. Es wird vermutet, dass dabei durch sogenannte Kreuzreaktionen versehentlich Antikörper gebildet werden, die sich gegen körpereigenes Gewebe richten, im Falle der Psoriasis gegen die Haut.

Mit diesen Erkenntnissen verbindet sich die Hoffnung, durch konsequente Behandlung einer Streptokokkeninfektion mithilfe von Antibiotika oder der operativen Entfernung der Rachenmandeln den Verlauf der Psoriasis günstig beeinflussen zu können. Beweiskräftige Studienergebnisse hierzu stehen allerdings noch aus. Dennoch wird bereits heute empfohlen, Psoriasispatienten, bei denen die Diagnose zum ersten Mal gestellt wird oder bei denen sich bestehende Symptome verschlechtern, auf eine eventuelle Streptokokken-Infektion zu untersuchen. Wird eine akute Infektion nachgewiesen, sollte eine Antibiotikatherapie durchgeführt werden. Im Falle einer chronischen Infektion im Bereich der Rachen- oder Gaumenmandeln empfehlen einige Fachleute eine operative Entfernung der Mandeln, um das Zusammenspiel von Streptokokken und Psoriasis zu unterbinden.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 11. September 2009
Quellen: Prinz, J.C.: Bedeutung von Streptokokken für die Psoriasispathogenese. Der Hautarzt 2009, 60(2):109-115

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Psoriasis – warum Alkohol schädlich ist
Schuppenflechte

Ein paar Bierchen können nicht schaden? Irrtum: Durch regelmäßigen Alkoholkonsum erhöht sich die Konzentration von Tumornekrosefaktor-alpha (TNF-alpha), einem Botenstoff, der Schuppenflechte (Psoriasis)... mehr...

Schuppenflechte durch angeborene Immunität?
Entstehung

Eine neue Theorie zur Entstehung von Psoriasis nimmt an, dass die Krankheit eine Folge gesteigerter Immunreaktionen (angeborene Immunität) ist. mehr...

Psoriasis - Folgen der Autoimmunreaktion
Oberhautzellen vermehren sich

Den krankhaften Veränderungen bei der Schuppenflechte liegt eine durch T-Zellen vermittelte Autoimmunreaktion zugrunde, welche sich gegen die Oberhautzellen (Keratinozyten) richtet und den typischen... mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Gene als Ursache
Gelenkschmerzen: Kann es eine Psoriasis-Arthritis sein?

Psoriasis und Gelenkschmerzen – Kann es eine Psoriasis-Arthritis sein?

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang