Richtige Pflege

Trockene Haut: Ursachen, Hausmittel und Tipps

Trockener Haut mangelt es an Feuchtigkeit und Fett. Sie fühlt sich rau an und löst Spannungsgefühle aus. Ursachen können übertriebene Hygiene, Allergien oder Hauterkrankungen sein. Welche Hausmittel und Cremes helfen gegen trockene Haut und wann erfordert sie eine ärztliche Behandlung?

Trockene Haut.jpg
© Getty Images/Catherine Falls Commercial

Kurzübersicht


Anzeichen: Trockene Haut fühlt sich rau an, juckt manchmal und spannt. Es können sich kleine Schuppen oder feine Linien bilden.

Ursachen: Altersabhängige Faktoren, Hauterkrankungen (wie Neurodermitis, Psoriasis), äußere Einflüsse (zum Beispiel Heizungsluft, zu häufiges und intensives Waschen, starke Kälte)

Pflege bei trockener Haut: Emulsionen mit hohem Fettanteil sind besonders gut geeignet. Betroffene sollten zu Cremes und Lotionen greifen, die speziell für trockene Haut entwickelt wurden.

Anhaltend trockene Haut ist mehr als nur ein kosmetisches Problem: Sie gilt als Hinweis auf eine Schädigung der Hautbarriere, die den Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen und Krankheitserregern schützt. Daher benötigt trockene Haut eine besonders intensive Pflege.

Im Überblick:

Hautkrankheiten mit diesen Bildern erkennen

Trockene Haut: Was fehlt dem Körper?

Der Begriff trockene Haut (Xerosis, Xerodermie, auch Xerosis cutis) beschreibt einen Mangel an Feuchtigkeit und Fett der Epidermis, der obersten Hautschicht. Fachleute sprechen auch von der trocken-fettarmen Haut, da die Talgdrüsen nicht mehr genügend Lipide (natürliche Fette) produzieren. Es handelt sich nicht um eine eigenständige Erkrankung, sondern um einen Hautzustand.

Funktion der Haut

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie bildet einen schützenden Mantel zwischen Körper und äußeren Einflüssen. Darüber hinaus reguliert sie die Körpertemperatur und beeinflusst – über die Schweißbildung – den Wasser- und Elektrolythaushalt. Zudem befinden sich dort viele Sinneszellen, wodurch Berührungen und Temperaturen wahrgenommen werden können.

Anzeichen: Wie macht sich trockene Haut bemerkbar?

Typische Merkmale von trockener Haut sind:

  • Raue Hautoberfläche
  • Spannungsgefühl
  • Bildung feiner Risse und Schuppen
  • Rötung
  • Juckreiz

Einige Hautstellen sind besonders anfällig für Trockenheit. Dazu gehören beispielsweise Gesicht, Hände, die Ellenbogen sowie Schienbeine und Füße.

Was hilft bei trockener Haut?

Wenn keine krankhafte Ursache hinter der trockenen Haut steckt, sollten Betroffene zur Hautpflege spezielle Produkte auf Basis besonders verträglicher Inhaltsstoffe (am besten ohne Duft- und Konservierungsstoffe) verwenden.

Tipps zur Hautreinigung

Falsche Reinigungs- und Pflegegewohnheiten können den Hautzustand negativ beeinflussen. Wer zu trockener Haut neigt, sollte daher folgende Tipps berücksichtigen:

  • Die Haut nicht zu häufig waschen. Tägliches oder sogar mehrfach tägliches Duschen sind nicht empfehlenswert. Meist reicht es, besonders geruchsanfällige Stellen morgens und abends mit einem Waschlappen zu reinigen.

  • Beim Waschen, Duschen oder Baden nur lauwarmes Wasser und milde Waschlotionen verwenden.

  • Pflegeprodukte sollten eine ausreichende Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit und Fett gewährleisten und Feuchtigkeitsverluste reduzieren. Diese Anforderungen werden durch sogenannte Wasser-in-Öl-Emulsionen (W/O-Emulsionen) erfüllt.

Geeignete Cremes bei trockener Haut

Bei trockener Haut ist regelmäßiges Eincremen mit speziellen Salben, Lotionen oder Cremes notwendig. Als Basistherapie empfehlen sich Präparate mit:

  • Inhaltsstoffen zur Rückfettung, etwa Soja-, Distel-, Weizenkeimöl und Sheabutter

  • Inhaltsstoffen, die das Wasserbindungsvermögen verbessern und die Hautfeuchte erhöhen. Rückfeuchtend wirken beispielsweise Harnstoff (Urea) und Glyzerin

Zusätzlich zu den Inhaltsstoffen der Basistherapie können beispielsweise auch spezielle juckreizstillende Substanzen wie Polidocanol enthalten sein.

Trockene Haut: Welche Hausmittel helfen?

Neben Produkten aus der Drogerie oder der Apotheke können auch Hausmittel der Haut ihre Feuchtigkeit und das nötige Fett zurückgeben. Zu den bewährten Hausmitteln bei trockener Haut gehören:

  • Quark: Das Milchprodukt wirkt beruhigend auf die Haut und lindert Spannungsgefühle. Zusammen mit etwas kleingeraspelter Gurke kann dieser beispielsweise als feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske angewandt werden.

  • Honig: Der Alleskönner soll ebenfalls eine beruhigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung auf trockener Haut haben.

  • Avocado: Das Superfood kann die Haut mit vielen Vitaminen, gesunden Fetten und Feuchtigkeit versorgen. Für eine schnelle Gesichtsmaske einfach das Fruchtfleisch einer reifen Avocado mit einer Gabel zerdrücken und dann großzügig auf Stirn, Nase, Kinn und Wangen auftragen. Nach einigen Minuten mit einem Papiertuch vorsichtig entfernen.

  • Aloe vera: Die Pflanze mit den dickfleischigen Blättern enthält ein Gel, das angenehme Feuchtigkeit spendet. Für die Anwendung Blätter aufschneiden und vorsichtig auf die trockene Haut auftupfen. Allerdings sollte die Anwendung zunächst an einer kleinen Stelle getestet werden. Bei manchen Menschen kann die Heilpflanze Allergien und Hautirritationen verursachen.

Darüber hinaus sollten Menschen, die zu trockener Haut neigen, genügend zu trinken. Es werden etwas zwei bis drei Liter täglich empfohlen.

Trockene Haut: Was sind die Ursachen?

Verschiedene äußere und innere Einflussfaktoren können das Austrocknen der Haut begünstigen. Vor allem mit zunehmendem Alter kommt es häufig zu einem Mangel von natürlichen Feuchthaltefaktoren und Hautfetten. Aber auch Erkrankungen und genetische Faktoren spielen eine Rolle. Oftmals ist das Zusammenspiel mehrerer Faktoren für die trockene Haut verantwortlich.

Äußere Ursachen für Hauttrockenheit:

  • Falsche Hygiene durch häufiges Waschen, Baden oder Duschen, ungeeignete Seifen oder Duschgels, zu häufige Hautpeelings

  • Geringe Luftfeuchtigkeit, Heizungsluft und Klimaanlagen

  • Witterungseinflüsse (Kälte, starke Sonneneinstrahlung, Wind)

  • Berufsspezifische Belastungen, etwa bei Friseur*innen, Pflegekräften, bestimmten Handwerksberufen

Innere Faktoren für trockene Haut:

  • Altersbedingte Faktoren (vor allem Babys und ältere Menschen neigen zu trockener Haut)
  • Genetische Faktoren
  • Ernährungsbedingte Ursachen (Flüssigkeitsmangel, Mangelernährung)
  • Rauchen
  • Psychischer Stress
  • Einnahme von Medikamenten (etwa Lipidsenker, Steroide oder Antirheumatika)

Krankheiten als Ursache für trockene Haut:

Diagnose bei trockener Haut

Bei vorübergehender Hauttrockenheit ist eine ärztliche Behandlung nicht zwingend notwendig. Bleiben die Beschwerden trotz der Anwendung geeigneter Pflegeprodukte auf Basis hautverträglicher Inhaltsstoffe allerdings bestehen, sollte die Ursache in einer dermatologischen Praxis abgeklärt werden. Dasselbe gilt, wenn weitere, auffällige Symptome wie Juckreiz oder Ekzeme hinzukommen.

Im ersten Schritt der Diagnose wird die Krankheitsgeschichte erhoben: Der*die Arzt*Ärztin erfragt Art und Dauer der Beschwerden und prüft, ob bekannte Haut- oder Allgemeinerkrankungen vorliegen. Dann wird die Haut gründlich auf sicht- und tastbare Auffälligkeiten untersucht.

Den Zustand der Barrierefunktion der Haut kann der*die Dermatolog*in untersuchen, indem er*sie die Hautfeuchte beziehungsweise den Wasserverlust über die Haut mithilfe eines speziellen Gerätes misst.

Darüber hinaus werden manchmal ein Allergietest durchgeführt oder eine kleine Gewebeprobe der Haut entnommen, die dann im Labor untersucht wird.

Ernährung für eine gesunde Haut: Diese Lebensmittel machen schön!
Meistgeklickt zum Thema
Die richtige Pflege für jedes Alter
Altersgerechte Hautpflege

Mit 30, 40 oder 50 Jahren strahlend und gesund aussehen? Das ist auch eine Frage der richtigen Pflege → Weiterlesen

Hornhaut entfernen: Diese Hornhautentferner gibt es
Hautpflege

Fast jeder Mensch hat Hornhaut an den Füßen. Mit diesen Hausmitteln und Tipps können Sie Hornhaut entfernen! → Weiterlesen

Trockene Lippen: Ursachen und Pflege
Hautpflege

Viele Menschen leiden unter trockenen, spröden oder rissigen Lippen. Welche Lippenpflege jetzt hilft → Weiterlesen

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Specials zum Thema
  • PsoriasisPsoriasis

    Die Schuppenflechte ist eine Hauterkrankung mit vielen Erscheinungsformen. Alles Wissenswerte hier lesen! → Weiterlesen

  • HautkrebsHautkrebs

    Sonnenlicht gilt als wichtigster Risikofaktor für hellen und schwarzen Hautkrebs. Entscheidend sind die Lebensdosis an UV-Strahlung. → Weiterlesen

Artikel zum Thema

Sie haben Fragen rund um Pflege und Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln? Fragen Sie unsere Experten!

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2024/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FUNKE Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.