So schaffen Sie es auch

Die passende Raucherentwöhnung finden

Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören. Bereits nach wenigen Tagen merkt der frischgebackene Nichtraucher spürbare Veränderungen auf seine Gesundheit.

Sogar schwere Veränderungen der Zellen in den Bronchien können sich zurückbilden. Auch Krebszellen, die noch nicht in tiefere Gewebeschichten eingedrungen sind, bilden sich zurück, wenn der krebserregende Reiz des Rauchens ausbleibt. Wer Nichtraucher wird, verbessert seine Gesundheit. So nimmt auch das über die Jahre vielfach erhöhte Krebsrisiko langsam wieder ab. Das erhöhte Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße geht sogar noch schneller zurück. Im Vergleich zu Personen, die nie geraucht haben, bleibt aber offensichtlich nach langer Raucherkarriere ein gering erhöhtes Krebsrisiko für alle Krebsarten bestehen.

Nach der letzten Zigarette dauert es einige Wochen, bis alle Körperfunktionen wieder normal reagieren und sich der Stoffwechsel neu eingestellt hat. In einigen Fällen nehmen frischgebackene Nichtraucher während dieser Zeit an Gewicht zu, was aber keine spürbare Auswirkung auf die Gesundheit hat. Allerdings sind viele der angehenden Nichtraucher in dieser Phase psychisch stark angegriffen und nervös. Sie fühlen sich müde, wenig belastbar und erschöpft.

Die Symptome bei Nikotinentzug

  • Dringendes Verlangen, gleich morgens eine Zigarette rauchen zu müssen
  • Gereiztheit, Ungeduld, Feindseligkeit
  • Angst
  • Ruhelosigkeit
  • Unkonzentriertheit
  • Niedergeschlagenheit
  • Kopfschmerzen
  • Verlangsamter Herzschlag

Zu guter Letzt: Wer Nichtraucher wird, tut nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes, sondern muss sich keine Gedanken mehr darüber machen, wo man rauchen darf und kann. Das lästige "darüber nachdenken", ob bei Besprechungen Raucherpausen eingeplant werden oder ob bei nichtrauchenden Freunden geraucht werden darf, entfällt.

Ihr Entwöhnungs-Coach

Sie brauchen Hilfe bei der Nikotin-Entwöhnung? Fragen Sie den Coach im Exptertenrat zur Raucherentwöhnung

Zum Expertenrat

So hören Sie erfolgreich mit dem Rauchen auf

Dauerhaft Nichtraucher – wie geht das?
Nichtraucher werden

Es gibt tausende Gründe, die Raucher davon abhalten, dauerhaft Nichtraucher zu werden. Wer hat nicht schon ein "…dann nehme ich ja ganz fürchterlich zu" oder ein "Meine Tante ist trotz Kettenrauchen hundert... mehr...

Stufenplan zur Rauchentwöhnung
Stufenplan zur Rauchentwöhnung

Ein Stufenplan zur Rauchentwöhnung sieht eine schrittweise Reduktion der Nikotinzufuhr vor und wird oft auch als "Ausschleich-Methode" bezeichnet. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, den Nikotinspiegel im... mehr...

Nie mehr rauchen dank Akupunktur?
Was hilft der kleine Pieks?

Mit Akupunktur kann man sich erfolgreich das Rauchen abgewöhnen. Oft reicht schon eine Sitzung, um das Verlangen nach der Zigarette zu unterdrücken. Unangenehme Entzugserscheinungen wie Reizbarkeit oder... mehr...

Weiterführende Artikel zu Therapieformen
Raucher bekommen öfter Parodontitis
Rauchen und Zahngesundheit

Raucher haben ein hohes Parodontitis-Risiko – das allein wäre vielleicht noch nicht so schlimm. Doch hinzukommt: Die Entzündung des Zahnhalteapparats lässt sich nur schwer therapieren. Oft kommt es später... mehr...

Nichtraucher kämpfen gegen Gewichtszunahme
Rauchstopp

Frischgebackene Nichtraucher fühlen sich schon wenige Wochen nach dem Rauchstopp wohler: Sie sind munterer, ihre Atmung ist freier, die Haut rosiger. Auch der Appetit meldet sich häufiger – und mit ihm kommt... mehr...

Autor:
Letzte Aktualisierung: 03. März 2014

Der interaktive Raucherkörper

So sehen Sie als Raucher oder Nichtraucher aus.

Zum Simulator
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Rauchen: Sie könnten jederzeit damit aufhören - oder nicht?

Mit dem Fagerström-Test können Sie Ihre Abhängigkeit von Nikotin ermitteln.

Zum Selbsttest
Lifeline-Fan auf Facebook werden


Immer für Sie da: unsere Experten

Wenden Sie sich kostenlos an unsere Ärzte. 24 Stunden lang.

mehr...
Weitere Themenspecials
  • AkromegalieAkromegalie

    Die Erkrankung bewirkt ein übermäßiges Wachstum der Hände und Füße. Alle Infos.

  • ADHSADHS

    Konzentrationsprobleme, Bewegungsdrang, impulsives Verhalten gelten als Symptome von ADHS

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...