Die besten Hilfen bei Muskel- und Gelenkbeschwerden

Verspannungen, Krämpfe, Schmerzen in Muskeln und Gelenken können jede Bewegung zur Qual machen. Woher Muskel- und Gelenkbeschwerden kommen und was hilft.

Rückenschmerz
Rückenschmerzen sind die häufigsten Beschwerden, wenn es um Gelenke und Muskeln geht.

Schmerzen, Entzündungen und Verletzungen von Muskeln, Gelenken, Sehnen und Bändern gehören zu den häufigsten Erkrankungen. Sie sind eine der Hauptgründe für den Arztbesuch. Vor allem handelt es sich dabei um Rückenschmerzen. Rund 25 Prozent der Krankschreibungen nennen Rückenschmerzen als Diagnose. Unter diesem Sammelbegriff sind zahlreichen Krankheiten zusammengefasst, etwa

Einer der Hauptauslöser für Rückenschmerzen ist unsere „statische“ Lebensweise und der Mangel an Bewegung. Die Muskulatur verkümmert und kann Knochen und Gelenke nicht mehr entsprechend stützen. Eine falsche Bewegung kann dann bereits zu einem Bandscheibenvorfall, einem Hexenschuss oder einer Muskelzerrung führen. Je nach Ursache der Rückenschmerzen greifen verschiedene Behandlungen wie Physiotherapie, Massagen oder Arzneimittel.

Rückenschmerzen richtig behandeln

Wichtig sind dabei schmerzstillenden Medikamente und lokal wirksame Salben und Gele mit entzündungshemmenden Substanzen. Sind die Schmerzen sehr stark, kommen Opiate in Frage. Mit Krankengymnastik und dem Faktor Zeit löst sich das Problem Rückenschmerzen oft von allein wieder.

Manchmal ist jedoch auch eine Operation unumgänglich, etwa wenn die verrutschte Bandscheibe stark auf einen Nerv drückt und dadurch Taubheitsgefühl entsteht. Wichtig nach Abklingen der akuten Beschwerden: Bewegungstherapie, um Muskeln richtig aufzubauen und damit Gelenke zu entlasten.

Muskel- und Gelenkbeschwerden: chronisch oder akut

Zu den Erkrankungen des Bewegungsapparates gehören noch eine ganze Reihe weiterer Beschwerdebilder. Manche sind chronisch, andere treten akut auf. Gemeinsam ist allen jedoch, dass sie meist äußerst schmerzhaft sind und die gesamte Lebensqualität stark einschränken.

Die Erklärung: Wie in einem Orchester arbeiten Muskeln, Knochen, Sehnen und Bänder gemeinsam. Nur dieses Zusammenspiel ermöglicht schmerzfreie Beweglichkeit und damit eine hohe Lebensqualität. Ist ein Teil davon erkrankt – und sei es nur eine kleine Sehnenscheide – , zieht das eine ganze Reihe von bisweilen schwerwiegenden Störungen nach sich.

Die häufigsten Muskel- und Gelenkbeschwerden

Dazu gehören

Entzündungen, und zwar

Auslöser für Entzündungen können äußere Reize sein, etwa Zugluft. Innere Reize wie Infektionen und Rheuma spielen jedoch ebenfalls eine wichtige Rolle. Zur Behandlung von Entzündungen eignen sich lokal wirksame Medikamente, etwa Salben und Gels mit entzündungshemmenden Substanzen.

Muskelkrämpfe

Nicht nur Sportler kann ein Muskelkrampf lahm legen. Auch hoher Alkoholkonsum zieht Muskelkrämpfe nach sich oder aber Unterkühlung. Die Schmerzen sind massiv und rasche Hilfe ist gefragt. Dabei helfen bestimmte Bewegungsübungen und Dehnung, den Muskel wieder zu lockern. Darüber hinaus spielt Magnesium eine wichtige Rolle. Der Mineralstoff ist wichtig für die richtige Muskelentspannung.

Muskelschmerzen

Häufig sind auch Muskelschmerzen. Sie können als Muskelkater nach Überanstrengung auftreten, aber auch bei Rheuma, Fibromyalgie, Grippe und Erkältung. Seltener sind Auslöser wie Gicht, Krebs oder Stoffwechselstörungen. Bei der Behandlung von Muskelschmerzen spielt Wärme eine große Rolle. Massagen und Entspannungstechniken tun meist ebenfalls gut.

Verletzungen, dabei vor allem Sportverletzungen

Die Ursachen für Sportverletzungen sind meist schlechte Vorbereitung, Überlastung oder ungenügende Ausrüstung. Die Behandlung von Sportverletzungen sollte am besten sofort einsetzen. Erstmaßnahmen sind meist Ruhe und Kühlen. Heftige Schmerzen sollten mit geeigneten Medikamenten gelindert werden.

Verspannungen

Im Gegensatz zu Sportverletzungen, die immer eine aktuelle, häufig bekannte Ursache haben, liegen die Auslöser für Verspannungen meist nicht so klar. So kann etwa das falsche Kissen oder die neue Matratze schmerzhafte Verspannungen im Rücken auslösen.

Die häufigste Ursache für Verspannungen ist jedoch Stress. Unter seelischer Belastung zieht sich der Körper unwillkürlich zusammen. Der Kopf wird eingezogen, die Schultern gehen nach oben. Kein Wunder, wenn dann der Nacken verspannt ist und die Schultern schmerzen. Einige der wichtigsten Therapien bei Verspannungen sind deshalb Stressabbau sowie Entspannungsübungen.

Muskelschmerzen
Häufige Beschwerden: Muskelschmerzen
Myalgie

Muskelschmerzen - Experten sprechen von der Myalgie - haben vielfältige Ursachen und können sowohl lokal als auch generalisiert auftreten. Alles über Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung. mehr...

Forum

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie Rheuma haben oder haben andere Fragen zur Krankheit? Tauschen Sie sich hier mit anderen Nutzern der Lifeline-Community aus!

weiterlesen

Sie haben Fragen zum zur Behandlung von Muskel- und Gelenkbeschwerden? Stellen Sie hier Ihre Fragen an die Lifeline-Experten!

zum Expertenrat
Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...