Prävention

Hepatitis: Vorbeugen

Wie Sie sich vor einer Leberentzündung schützen können

Gegen die Hepatitis-Viren A und B können Sie sich impfen lassen und damit diesen Formen der Leberentzündung wirksam vorbeugen. Des Weiteren können Sie einer Hepatitis vorbeugen, indem Sie Risiken wie ungeschützten Geschlechtsverkehr meiden sowie Hygienestandards einhalten. 

Hepatitis: Vorbeugen
Eine Impfung zum Vorbeugen von Hepatitis A und B wird für Erwachsene mit erhöhtem Infektionsrisiko empfohlen.
iStock

Den zwei wichtigste Formen der durch Viren übertragenen Leberentzündung, der Hepatitis A und B, können Sie effektiv durch eine Schutzimpfung vorbeugen, wobei die Grundimmunisierung gegen Hepatitis B bereits im Säuglingsalter von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen wird.

Erwachsene mit erhöhtem Infektionsrisiko sollten sich impfen lassen

Für Erwachsene, die keinen Impfschutz haben, wird die Impfung sowohl Gegen Hepatis B als auch A empfohlen, wenn ein besonderes Risiko für eine Infektion besteht. Eine Hepatitis A-Impfung wird vor allem Personen empfohlen, die im Lebensmittelbereich und im Gesundheitsbereich arbeiten oder gegebenenfalls Reisenden in Länder, in denen die Hepatitis A häufig vorkommt. Es steht für beide Hepatitis-Formen eine Kombinationsimpfung zur Verfügung.

Vorsichtsmaßnahmen zum Vorbeugen der Hepatitis

Um einer Hepatitisvorzubeugen, sind außerdem Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen wichtig:

  • Benutzen Sie Kondome beim Geschlechtsverkehr!
  • Vor allem für medizinisches Personal: Meiden Sie direkten Blutkontakt, tragen Sie Schutzhandschuhe.
  • In Hepatitis A-Risikogebieten: Trinken Sie kein Leitungswasser, schälen Sie Obst vor dem Verzehr und kochen Sie Gemüse ab!
  • Waschen Sie sich immer gründlich die Hände mit Seife  – vor allem vor dem Essen!
  • Verwenden Sie keine benutzten Spritzen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 16. Juli 2014
Durch: Ruth Sharp / Lifeline
Quellen: Herold G. et al: Innere Medizin. Selbstverlag 2010 Suttorp, N., Mielke, M., Kiehl, W., Stück, B.: Infektionskrankheiten, Thieme-Verlag, Stuttgart 2004 S3-Leitlinie Gastroenterologie: Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektion. Leitlinien-Register Nr. 021/12 (Stand: 9/2009) S3-Leitlinie Gastroenterologie: Hepatitis-B-Virus-(HBV)-Infektion. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 021/011 (Stand: 1/2007)

Beitrag zum Thema aus der Community
  • Expertenrat Impfungen
    hepatitis
    04.03.2014 | 22:34 Uhr

    Hallo HR Dr leidel , Ich habe am freitag meine 2 twinrix Impfung. Die erste war vor 4...   mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Symptome

Neben allgemeinen Symptomen kann bei der Hepatitis B (Gelbsucht, Leberentzündung) die typische Gelbfärbung der Haut auftreten. Die meisten Fälle verlaufen jedoch symptomfrei. mehr...

Hepatitis E
Besonders in Asien und Afrika verbreitet

Die Hepatitis E ist definiert als eine virusbedingte Entzündung der Leber, deren Auslöser das Hepatitis-E-Virus (HEV) ist. Sie zählt zu den Virushepatitiden, zu denen auch die Hepatiden A,B, C und D gehören.... mehr...

Hepatitis B
Eine weltweit auftretende Infektionskrankheit

Hepatitis B ist weit verbreitet, sehr ansteckend und kann bei chronischem Verlauf jahrelang unerkannt bleiben mehr...

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Wie viele Formen der "klassischen" Virushepatitis gibt es?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang