Bei Triefnase und Erkältungsbeschwerden

Allium cepa: Bewährtes homöopathisches Arzneimittel gegen Schnupfen

Wenn die Nase unentwegt läuft und schon ganz wund ist, die Augen tränen, rasselnder Husten quält und eine Niesattacke die nächste jagt, dann gilt Allium cepa, das homöopathische Arzneimittel auf Basis der Küchenzwiebel, als bewährter Helfer.

Schnupfen
Gegen lästigen Schnupfen können homöopathische Arzeimittel wie Allium cepa Wirkung zeigen.
© iStock.com/Yuri_Arcurs

Wer kennt das nicht? Kaum beginnt man eine rohe Zwiebel zu schneiden, fangen die Augen an zu tränen und es kitzelt in der Nase. Verantwortlich hierfür sind die ätherischen Öle der Zwiebel, die beim Schneiden austreten und dabei die Schleimhäute reizen. Diese Eigenschaft der Zwiebel macht sich die Homöopathie gemäß dem Ähnlichkeitsprinzip mit dem Arzneimittel Allium cepa zunutze.

Allium cepa ist der homöopathische Klassiker bei Fließschnupfen

So gilt Allium cepa als klassischer homöopathischer Helfer, wenn die Schleimhäute des Körpers übermäßig viel Sekret produzieren: Das ist in der Regel bei Erkältungen der Fall. Dann, wenn die Nase ununterbrochen läuft, die Augen tränen, ständige Nies- und Hustenattacken den Körper erschüttern, der Hals brennt und der Kopf brummt. Aber auch bei Symptomen von Heuschnupfen kann Allium cepa gute Dienste leisten. Darüber hinaus wird der Wirkstoff auch bei Bindehautentzündungen, Nervenschmerzen an Kopf, Gesicht, Brust und Hals sowie bei Phantomschmerzen nach Amputationen eingesetzt.

Homöopathie gegen Erkältung: 15 wirkungsvolle Arzneien

Allium cepa D6 und D12: Typische Potenzen und ihre Dosierung

Das gut verträgliche homöopathische Arzneimittel Allium cepa ist in niedrig dosierten Potenzen von D6 und D12 zur Selbstbehandlung geeignet. Es steht dabei in unterschiedlichen Darreichungsformen zur Verfügung. So ist es in der Apotheke in Form von Tabletten, Tropfen und Globuli erhältlich. Erwachsene nehmen hiervon dreimal täglich jeweils eine Tablette, fünf Globuli oder fünf Tropfen. Kinder erhalten pro Gabe jeweils eine halbe Tablette, drei Globuli oder drei Tropfen. Für Kleinkinder und Säuglinge eignen sich besonders gut die süß schmeckenden Globuli. Kleinkinder bekommen hiervon jeweils zwei Kügelchen und Säuglinge einen Globulus.

  • zur Übersicht

    Was sind Potenzen und Leitsymptome? Auf welchen Prinzipien homöopathische Mittel basieren und wie sie funktionieren

Natürlich können auch entsprechend viele Tropfen bzw. Tablettenanteile verabreicht werden. Letztere sollten allerdings vorher in etwas Wasser oder Tee gelöst werden. Sollte eine Behandlung mit höheren Potenzen ab C30 und höher erforderlich sein, ist es ratsam, vorher mit einem erfahrenen Homöopathen zu sprechen. Sobald sich die Beschwerden bessern, darf die Anzahl der Gaben auf zwei- bzw. einmal täglich reduziert werden. Wenn die Beschwerden abgeklungen sind, sollte die Behandlung beendet werden.

Leitsymptome für die Anwendung

Um das jeweils richtige Mittel für die Behandlung ausfindig machen zu können, sind in der Homöopathie die Symptome entscheidend, die bei einem Patienten hauptsächlich beobachtet werden. Man spricht hier auch von sogenannten Leitsymptomen. Folgende Leitsymptome sprechen für eine Behandlung mit Allium cepa:

Verbesserung der Symptome

  • frische Luft
  • körperliche Bewegung
  • Kälte

Verschlechterung der Symptome

  • geschlossene, warme Räume
  • bei nassen Füßen
  • feuchtes, kaltes Wetter
Immunsystem stärken mit Homöopathie

Ähnlich wirkende Mittel

Um herauszufinden, welches homöopathische Arzneimittel am besten passt, ist es wichtig, auch die Mittel zu kennen, die ähnlich wie das gewählte wirken. Im Fall von Allium cepa sind das:

Für die Behandlung mit Euphrasia stehen, wie bei Allium cepa, reichlich Nasensekret sowie starker Tränenfluss im Vordergrund. Während bei Allium cepa aber der Schnupfen als scharf und brennend empfunden wird und die Tränenflüssigkeit als mild, gilt für die Anwendung mit Euphrasia genau das Gegenteil, nämlich mildes Nasensekret und brennende Tränen. Deshalb wird Euphrasia auch bevorzugt gegen Bindehautentzündung eingesetzt.

Ferrum phosphoricum gilt als homöopathisches Arzneimittel bei grippalen Infekten mit Fieber sowie Entzündungskrankheiten, die auftreten, wenn das Immunsystem überfordert ist. Klassischerweise treten im Zuge des Infekts auch Fließschnupfen, Niesen sowie Reizhusten auf.

Das homöopathische Arzneimittel aus der Kamille wird vor allem bei Hautentzündungen und, ähnlich wie Allium cepa, auch bei entzündeten Schleimhäuten eingesetzt. Dabei sprechen ähnliche Erkältungsbeschwerden für Chamomilla wie für Allium cepa. Ohrenschmerzen rühren bei einer Anzeige für Chamomilla allerdings eher von einer Mittelohrentzündung her, bei Allium cepa hingegen mehr von verstopften Nasennebenhöhlen.

Meistgeklickt zum Thema
Nux vomica: Dosierung und Anwendung der Brechnuss
Hilft nicht nur gegen Übelkeit

Nux vomica, auch Brechnuss genannt, ist eines der wichtigsten homöopathischen Mittel. Sie wirkt nicht nur gegen Übelkeit in der Schwangerschaft, sondern auch bei Stress oder Verstopfung mehr...

Okoubaka: Homöopathisch entgiften
"Todesbaum" gegen Magen-Darm-Probleme

Neben Belladonna und Nux vomica ist Okoubaka ein Klassiker der homöopathischen Hausapotheke. Der Grund: Das Entgiftungsmittel ist vielseitig einsetzbar mehr...

Ignatia: Psychosomatische Probleme homöopathisch behandeln
Globuli für die Seele

Kummer, Heimweh, einfach schlechte Laune: Ein tiefes Seufzen wirkt da manchmal Wunder. Kommen aber Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden oder Appetitlosigkeit dazu, kann Ignatia helfen mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Expertenrat Homöopathie

Ute Hecht-Neuhaus ist Apothekerin und beantwortet Ihr Fragen zu Schüssler-Salzen

mehr...
Unsere Empfehlung
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang