Eichelentzündung (Balanitis): Ursachen

Infektionen, Allergien, Reizungen häufige Ursachen

Es gibt drei verschiedene Ursachen-Gruppen für eine Eichelentzündung (Balanitis). Neben Infektionen und anderen Erkrankungen gibt es auch Formen, deren Ursache unbekannt ist.

Die Ursachen der Eichelentzündung (Balanitis) können im Wesentlichen in drei Gruppen eingeteilt werden. Zum einen kommen Infektionen als Ursache einer Balanitis infrage. Daneben können aber auch nicht-infektiöse Ursachen oder Haut- und Allgemeinerkrankungen hinter einer Balanitis stehen. Bei einigen, selteneren Formen der Balanitis sind die Ursachen bislang unbekannt.

Infektionen als Ursache der Balanitis

Eichelentzündungen können zurückgehen auf Infektionen mit:

  • Pilzen: Vor allem der Hefepilz Candida albicans wird oft nachgewiesen.
  • Bakterien: Neben Keimen, die zur normalen Besiedelung der Haut (normale Hautflora) gehören, kommen auch die Erreger der Syphilis (Treponema pallidum) und anderer Geschlechtskrankheiten vor.
  • Viren: Stark verbreitet sind insbesondere das Herpes simplex-Virus und verschiedene Formen des Humanen Papillom Virus (HPV).
  • Parasiten: Hier sind vor allem Milben (Krätze), Filzläuse und Trichomonaden (einzellige Parasiten) zu nennen.

Neben der Ansteckung bei infizierten Kontaktpersonen spielt bei dieser Ursachengruppe vor allem eine ungenügende Intimhygiene eine Rolle. Werden Eichel und Vorhaut zu selten gesäubert, kann sich auf dem Nährboden des Smegmas (Schmiere aus Talg, Urin- und Spermaresten zwischen Eichel und Vorhaut) eine Infektion entwickeln. Außerdem kann die Intimhygiene durch eine angeborene oder auf Grundlage von Entzündungen entstandene Vorhautverengung beeinträchtigt sein.

Nicht-infektiöse Ursachen der Balanitis

  • Allergien und Reizungen: Eine Eichelentzündung (Balanitis) kann durch Kontakt mit Allergie auslösenden oder reizenden Substanzen hervorgerufen werden. Dazu gehören Latex (Kondome), Duftstoffe, Salbenbestandteile, Waschmittel, Intimsprays. Auch zu häufiges und zu intensives Waschen kann aufgrund der mechanischen Reizung zu einer Eichelentzündung führen.
  • Fixes toxisches Arzneimittelexanthem: Dabei handelt es sich um eine seltene Reaktion auf die Gabe bestimmter Arzneimittel. Zu nennen sind etwa Antibiotika aus der Gruppe der Tetrazykline, Sulphonamid-Antibiotika, Medikamente, die chemisch dem Schmerzmittel Acetylsalicylsäure ähneln sowie weitere Arzneimittel.

Beteiligung der Eichel bei Haut- und Allgemeinkrankheiten

Unbekannte Ursache der Balanitis

Bei einigen speziellen Formen der Balanitis ist die Ursache bisher noch nicht genau bekannt. Dazu gehören:

  • Balanoposthitis chronica circumscripta plasmacellularis Zoon: Typisch sind charakteristische Veränderungen des entzündeten Gewebes mit Gewebeaufschwemmung (Ödem) und Einlagerung von sogenannten Plasmazellen.
  • Lichen sclerosus et atrophicus (LSA): Dabei handelt es sich um eine seltene chronische Bindegewebserkrankung der Haut, die beim Mann auch Vorhaut und Eichel betreffen kann.
Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...
Die Lifeline- Community: eine starke Gemeinschaft

Tauschen Sie sich in unseren Foren mit anderen aus.

zur Community

Zum Seitenanfang