Die wahre Ursache zu vieler Kilos

Übergewicht: Schuld sind nicht die Kalorien

Die Ursache dafür, dass Männer, Frauen und Kinder immer dicker werden, ist zu viel Essen? Stimmt nicht, zeigt eine große US-Studie. Die tägliche Kalorienmenge blieb nämlich über die Jahre hinweg beinahe gleich. Etwas anderes löst die Epidemie Übergewicht aus.

Übergewicht_dick_Junge
Übergewicht: Viel essen und sich kaum noch bewegen sind die Ursachen.
Thinkstock

Wer Übergewicht hat, isst zu viel. Aber stimmt diese einfache Erklärung tatsächlich? Wissenschaftler der Stanford University School of Medicine haben im Auftrag der US-Regierung diese Zusammenhänge untersucht und Verblüffendes festgestellt.

Bis 2030 ist jeder Zweite übergewichtig

  • zum BMI-Rechner

    Zu dick? Zu dünn? Mit dem BMI-Rechner finden Sie schnell heraus, ob Ihr Körpergewicht im Normbereich liegt - oder ob Sie ein paar Pfunde abnehmen sollten.

Die Forscher analysieren dazu die Daten der Bevölkerung aus mehreren aktuellen und zurückliegenden Studien. Dabei bestätigte sich als erstes, dass der BMI von Männern und Frauen über die Jahre hinweg stetig steigt. Waren es in den 90er Jahren noch knapp 20 Prozent der Bevölkerung, die übergewichtig waren, sind es jetzt bereits 35 Prozent. Bleibt dieser Trend erhalten, ist bis zum Jahr 2030 die Hälfte aller US-Bürger zu dick.

Kalorienmenge heute wie damals gleich hoch

Als nächstes untersuchten die Wissenschaftler die tägliche Kalorienmenge der Männer und Frauen. Dabei verglichen sie die Zahlen aus den 90er Jahren mit denen von heute. Ergebnis: Wider Erwarten essen Amerikaner heute nicht mehr als vor 20 Jahren. Trotzdem werden sie immer dicker. Wie ist das möglich?

Die Hälfte der Frauen bewegt sich kaum noch

Die weitere Auswertung beantwortete diese Frage: Männer und Frauen bewegen sich wesentlich weniger als früher. Heute sind demnach 52 Prozent der Frauen körperlich inaktiv, 1994 waren es noch 19 Prozent. Die Zahl der Männer, die sich kaum bewegen, erhöhte sich in dieser Zeitspanne von 43 auf elf Prozent.

Mehr Bewegung gegen Übergewicht für alle

Die Mediziner fordern deshalb mehr Sportprogramme und öffentliche Trainingsstätten für alle. Erst wenn die Bevölkerung buchstäblich wieder mehr in Bewegung kommt, könnte die Epidemie Übergewicht mit all ihren dramatischen Folgen für die Gesundheit gestoppt werden.

Tipps für gesundes Workout

Autor:
Letzte Aktualisierung: 09. Juli 2014
Quellen: American Journal of Medicine

Meistgeklickt zum Thema
Nahrungsergänzungsmittel: Gefahr für die Leber?
Nahrungsergänzungsmittel

Hinweise häufen sich, dass Nahrungsergänzungsmittel - ähnlich wie manche Medikamente - die Leber belasten und lebensbedrohliche Schäden verursachen können mehr...

Wie gefährlich sind Hormone im Fleisch?
Hormonfleisch aus den USA

Akne, Blutfette, Damenbart, - Hormonfleisch schadet dem Verbraucher direkt und indirekt mehr...

Verbot von bestimmten Margarinesorten gefordert
Forderung der Verbraucherorganisation Foodwatch

Margarine mit Pflanzensterinen, die angeblich den Cholesterinspiegel senken, soll nach Auffassung der Verbraucherorganisation Foodwatch wegen möglicher Gesundheitsrisiken nicht in Supermärkten verkauft werden.... mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Artikel zum Thema
  • Schlank werden auf RezeptSchlank werden auf Rezept

    Schlank werden leicht gemacht? Schlankheitspillen können Menschen mit pfundigen Problemen dabei helfen, Übergewicht abzubauen. Jedoch sind schwere Nebenwirkungen keine Seltenheit. mehr...

  • Makrobiotik: Experten warnen vor MangelerscheinungenMakrobiotik: Experten warnen vor...

    Makrobiotik ist keine Diät – sie ist eine fernöstliche Lehre für Körper und Geist, die der Ernährung besondere Bedeutung zuspricht. Vollkorngetreide, Gemüse und Hülsenfrüchte sind... mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang