Diabetes

Essen bei intensivierter Insulintherapie

Essen bei intensivierter Insulintherapie-101862690.jpg
Wer an Diabetes leidet, muss genau auf seine Ernährung achten.
Getty Images/Hemera

Diabetiker B (65 Jahre, BMI 41 kg/m², Rentner) hat seit zehn Jahren Diabetes und macht eine Insulintherapie. Er wurde von Beginn an mit Metformin behandelt und seit zwei Jahren mit einem Basalinsulin zur Nacht. Nun braucht B zu den Mahlzeiten kurz wirksames Insulin, da die nach dem Essen gemessenen Blutzuckerwerte nicht in den Griff zu bekommen sind. Metformin musste abgesetzt werden.

Die Kohlenhydratzufuhr pro Essen richtet sich bei der Insulintherapie zum einen nach der Art des kurz wirksamen Insulins, zum anderen nach der Gesamtenergiezufuhr. Diabetiker B muss nun die Menge an Kohlenhydraten für die Mahlzeiteninsulindosis berechnen. Da er sehr insulinresistent* ist, spritzt er sein Insulin in fixen Dosen. Er frühstückt immer zwei Brötchen (5 KE, 1 KE entspricht 10 g Kohlenhydraten).

Vormittags isst er nichts, mittags eine warme Mahlzeit mit etwa vier kleinen Kartoffeln oder einer vergleichbaren Menge Nudeln oder Reis (4 KE). Nachmittags gibt es zum Kaffee zwei Kekse (1 KE), zum Abendessen zwei Scheiben Brot (5 KE) und vor dem Schlafengehen eine Handvoll Walnüsse. Anhand dieser Gewohnheiten beim Essen werden die Einheiten für die Insulintherapie ermittelt. Diabetiker B muss nun zusätzlich lernen, die in den Mahlzeiten enthaltenen KE abzuschätzen. Eine Tabelle und eine Waage helfen dabei.

Autor: Dr. oec. troph. Astrid Tombek / Von der Lifeline-Redaktion für Patienten überarbeitet
Letzte Aktualisierung: 17. Dezember 2010
Quellen: Info Diabetologie 4 (2010) 52-53 Springer Medizin / Urban & Vogel 2010

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Wie ernähren mit einem Magenbypass?
Ernährung nach Magenverkleinerung

Immer häufiger wird bei extrem adipösen Patienten eine chirurgische Therapie erwogen. Um nach der Magenverkleinerung langfristige Erfolge zu erzielen, müssen Patienten mit einem Magenbypass jedoch Ernährung und... mehr...

Ernährung vor und nach der Adipositas-OP
Adipositaschirugie

Chirurgische Maßnahmen zur Bekämpfung von krankhaftem Übergewicht (Adipositaschirurgie) stellen eine effektive Behandlung dar – auch bei Diabetes mellitus Typ 2. Begleitend zur Adipositas-OP muss jedoch immer... mehr...

Anti-Aging durch Kalorienrestriktion
Weniger essen - länger leben?

Wer weniger Kalorien zu sich nimmt, bremst Alterungsprozesse und hemmt vermutlich auch die Entwicklung von altersbedingten Erkrankungen. mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...


Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang