Hoher Blutzucker kann Schäden hervorrufen

Mögliche Begleit- und Folgeerkrankungen bei Diabetes

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel kann auf Dauer Blutgefäße und Organe schädigen. Wird also Diabetes nicht erkannt bzw. ist schlecht eingestellt, desto größer ist das Risiko für Folgeerkrankungen. Häufig betroffen sind Augen, Nieren und Herz. Auch Fußprobleme sind bei Diabetes häufig.

Komplikationen bei Diabetes
Dauerhaft zu hoher Blutzucker bei Diabetes kann zu vielen Folgeerkrankungen führen.

Bei einem schlecht eingestellten oder unbehandelten Diabetes kann es durch die dauerhaft hohen Blutzuckerwerte zu Schädigungen der kleinsten Blutgefäße kommen – sogenannte Mikroangiopathien. Diese führen zu Durchblutungsstörungen der Netzhaut. Die Folge davon sind Veränderungen des Augenhintergrunds mit Narbenbildungen, die zu Sehstörungen bis hin zur Erblindung führen können. Auch die Nieren leiden unter der diabetische Mikroangiopathie: Nierenschädigung bis hin zu Nierenversagen können die Folge sein.

Hoher Blutzucker greift die Nerven an

Die Nervenschäden (Neuropathien) können sich als sogenannte Polyneuropathie äußern. Diese führt zu einem zunehmenden Verlust der Empfindungswahrnehmung an den unteren Gliedmaßen. Sie beginnt in der Regel an den Füßen und steigt dann in die Beine auf. In Kombination mit den Durchblutungsstörungen an den Beinen sowie der erhöhten Infektionsanfälligkeit der Diabetiker können sie zu dem gefürchteten diabetischen Fußsyndrom führen. Aufgrund des herabgesetzten oder gar fehlenden Schmerzempfindens werden Wunden nicht oder nicht rechtzeitig bemerkt. Hinzu kommt eine gestörte Wundheilung: Geschwüre (Ulcera), Wundfäule (Gangrän) und das Absterben von Gewebe (Nekrose) können folgen. Die Füße eines Diabetikers sollten deshalb regelmäßig untersucht werden! Eine weitere Form der Neuropathie ist die autonome diabetische Neuropathie. Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes, der Blase, des Herzens mit unregelmäßigen oder nicht angepassten Herzrhythmus und Fehlregulationen des Blutdrucks sowie Erektionsstörungenkönnen Anzeichen dieser Nervenstörung sein.

Entgleiste Blutzuckerwerte sind schlecht für das Herz

Darüber hinaus ist der Diabetes mellitus auch mit einem erhöhten Arteriosklerose-Risiko, speziell für die koronare Herzkrankheit, Schlaganfall und die periphere arterielle Verschlusskrankheit behaftet. Hauptursache dieser Folgeerkrankungen ist eine Schädigung der kleinen und großen Blutgefäße (Mikro- bzw. Makroangiopathie) durch den hohen Blutzuckerspiegel. Dabei kommt es zu direkten Schäden an den Blutgefäßwänden, die in Kombination mit schlechteren Fließeigenschaften des Blutes die Durchblutung verringern. Diese Folgeerkrankungen sind abhängig von Dauer und Ausmaß der Blutzuckerstörung sowie von bestehenden Begleiterkrankungen. Mit anderen Worten: Je länger ein Diabetes schlecht oder gar nicht eingestellt ist, desto wahrscheinlicher und gravierender werden die Folgeerkrankungen.

Blutzucker richtig einstellen - Folgeerkrankungen vorbeugen

Die beste und einzige Möglichkeit, derartigen Folgeerkankungen vorzubeugen, ist ein "gut eingestellter" Blutzucker und das Wahrnehmen der ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen. Wer sich konsequent an die Empfehlungen seines Arztes hält und seinen Blutzucker "streng im Auge behält", kann sich  unnötiges Leid ersparen.

Meistgeklickt zum Thema
Diabetisches Fußsyndrom
Folgeerkrankungen von Diabetes

Das diabetische Fußsyndrom ist Grund für mehr als 30.000 Amputationen pro Jahr in Deutschland. Tatsächlich ist der „diabetische Fuß“ eine sehr gefürchtete Folgeerkrankung von Diabetes mellitus – auch wenn es... mehr...

Diabetische Retinopathie: Häufige Folgeerkrankung bei Diabetes
Geschädigte Netzhaut

Diabetische Retinopathie zählt zu den Folgeerkrankungen eines Diabetes. Schnelles Handeln ist wichtig, da die Augenkrankheit sogar zum Erblinden führen kann mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Ernährung bei Diabetes
Richtig essen bei Diabetes

Tipps zur Ernährung. Welche Punkte sollten beachtet werden und welche Lebensmittel sind empfehlenswert? mehr...

Diabetes: Wie hoch ist mein Risiko?
Diabetes

Testen Sie Ihr Diabetes-Risiko für das Auftreten einer Typ-2-Diabetes mehr...

Typ-2-Diabetes: Symptome, Komplikationen und Behandlung
Die Stoffwechselstörung kann lange symptomlos bleiben

Typ-2-Diabetes ist oft symptomlos. Erkennen, behandeln & Komplikationen vermeiden. mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Quizfrage: Was heißt Diabetes mellitus wörtlich übersetzt?
Diabetes: Wie hoch ist mein Risiko?

Sie möchten wissen, wie es um Ihr persönliches Diabetes-Risiko steht?

mehr...
Aktuelle Fragen aus der Community

Sie haben eine Frage zum Thema Diabetes? Dr. med Johannes Geppert, Facharzt für Innere Medizin, steht Ihnen zur Verfügung.

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.