Fettsucht oder Fettleibigkeit

Adipositas

Extremes Übergewicht

Fettleibigkeit (Adipositas)
Auch am Bauchumfang lässt sich feststellen, ob jemand adipös ist
Getty Images/Creatas RF

Über die Hälfte der Deutschen sind übergewichtig und 20 Prozent gelten sogar als adipös. Als Adipositas (Fettsucht oder Fettleibigkeit) wird ein Maß an Körperfett bezeichnet, das über das Normalmaß hinausgeht. Fettleibigkeit (Adipositas) wird mithilfe des Body Mass Index (BMI) festgestellt.

Der BMI errechnet sich, indem man den Quotienten aus Körpergewicht in Kilogramm und Körpergröße zum Quadrat in Metern teilt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterscheidet je nach BMI unterschiedliche Grade der Adipositas.

So wird Adipositas beim Body-Mass-Index eingestuft:

  • zum BMI-Rechner

    Zu dick? Zu dünn? Mit dem BMI-Rechner finden Sie schnell heraus, ob Ihr Körpergewicht im Normbereich liegt - oder ob Sie ein paar Pfunde abnehmen sollten.

Als übergewichtig gelten Menschen mit einem BMI von über 25 Kilogramm pro Quadratmeter. Bei einem BMI von über 30 Kilogramm pro Quadratmeter spricht man von schwerem Fettleibigkeit (Adipositas permagna).

Fettleibigkeit nimmt in den Industrieländern stetig zu. Aktuellen Schätzungen zufolge sind in Deutschland etwa 35 Prozent der Frauen und 50 Prozent der Männer mit einem BMI über 25 übergewichtig. Stark übergewichtig (adipös) mit einem BMI über 30 sind etwa 20 Prozent der Frauen und 18 Prozent der Männer. Auch Adipositas bei Kindern nimmt zu. Mit Hilfe einer gesunden Ernährung kann die Adipositas bekämpft werden.

Ernährungs- und Diätmythen enttarnt

Autor: Dr. med. Ulrike Henning
Letzte Aktualisierung: 04. Juli 2014
Durch: / Lifeline
Quellen: Leitlinien der Deutschen Adipositas-Gesellschaft: Prävention und Therapie der Adipositas. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 050/001 (Stand: Mai 2007) Leitlinien der Deutschen Adipositas-Gesellschaft: Adipositas im Kindes- und Jugendalter. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 050/002 (Stand: 19. Oktober 2001) Online-Informationen der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kinder- und Jugendalter: http://www.a-g-a.de (Stand: Mai 2007) Online-Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung: http://www.dge.de (Stand: November 2007)

Gesundheit und Medizin
Diabetes insipidus

Bei Diabetes insipidus handelt es sich um eine Hormonstörung, die mit erhöhten Blutzucker einhergeht mehr...

Hirntumor

Es gibt mehr als 130 verschiedene Arten von Hirntumoren, harmlos sind auch gutartige meist nicht mehr...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...
  • Zum Special Abnehmen und Diät

    Atkins-Diät, Low-Carb oder Heilfasten – es gibt viele Wege zum Wunschgewicht. Doch was sind die Vor- und Nachteile dieser Konzepte? Wie kann man den Jojo-Effekt vermeiden? Was wirkt gegen Heißhunger? Lesen Sie hier alles rund ums Thema Diät und wie Sie schnell abnehmen.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Zum Seitenanfang