Husten: Symptome

In der Regel verspüren Sie einen Reiz im Hals, der Sie zum Husten bringt. Dabei können zusätzliche Symptome wie Auswurf, Schmerzen im Brustbereich oder Atemnot auftreten. Ärzte unterscheiden zwischen akutem und chronischem Husten.

  • Zum Ratgeber

    Egal ob Pollenallergie, Insektengiftallergie oder Hausstauballergie - allergische Erkrankungen sind in westlichen Ländern auf dem Vormarsch. Alles über Symptome, Diagnose und Behandlung von Allergien inklusive Test: Ist es eine Allergie?

Husten selbst tritt als Symptom bei verschiedenen Krankheiten wie zum Beispiel Erkältungen auf. Dabei unterscheidet man trockenen Husten von solchem, bei dem es zu einem Auswurf von Schleim oder anderen Sekreten wie Blut kommt. Bei einer chronischen Bronchitis ist der Schleim zum Beispiel gelblich-grün und eitrig, bei einer Lungenentzündung dagegen eher schaumig und manchmal rötlich gefärbt. Des Weiteren unterscheiden Ärzte bellenden, röhrenden und heiseren Husten. Ist ein Husten nach drei Wochen noch nicht abgeklungen, spricht man von einem chronischen Husten.

Weitere Husten-Symptome

Bei einigen Erkrankungen (zum Beispiel Herzschwäche) tritt der Husten überwiegend nachts auf. Leiden Sie dagegen beispielsweise an einer chronischen Bronchitis, verspüren Sie den Hustenreiz hauptsächlich morgens. Bei langanhaltendem oder starkem Husten können Symptome wie Schmerzen im Brustbereich oder Atemnot hinzukommen. Bei einer Keuchhusten-Infektion müssen Sie nach einem Hustenanfall oftmals erbrechen.

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...
Die Lifeline- Community: eine starke Gemeinschaft

Tauschen Sie sich in unseren Foren mit anderen aus.

zur Community

Zum Seitenanfang