Husten: Diagnose

Um die Ursachen für Ihren Husten zu klären, bestimmt der Arzt mittels körperlicher Untersuchungen zunächst die Art des Hustens (zum Beispiel trockener Husten). Bei Bedarf ordnet er weitere Maßnahmen wie eine Blutuntersuchung oder eine Röntgenuntersuchung an. 

  • Zum Ratgeber

    Egal ob Pollenallergie, Insektengiftallergie oder Hausstauballergie - allergische Erkrankungen sind in westlichen Ländern auf dem Vormarsch. Alles über Symptome, Diagnose und Behandlung von Allergien inklusive Test: Ist es eine Allergie?

Wenn Sie unter Husten leiden, wird der Arzt versuchen, die Ursache dafür zu klären. In vielen Fällen kann er eine akute Erkältung oder Grippe anhand weiterer Symptome wie Schnupfen oder Fieber diagnostizieren. Zusätzlich wird er Sie fragen, ob Ihr Husten eher trocken oder mit Auswurf verbunden ist. Mittels der Farbe und der Konsistenz des Auswurfs kann der Arzt gegebenenfalls bereits die eigentliche Erkrankung diagnostizieren. Indem er Ihre Atemwege abhört, ist es ihm möglich, auffällige Atemgeräusche festzustellen, die zum Beispiel auf eine Lungenentzündung hindeuten.

Bei unbestimmtem chronischem Husten und/oder bei Verdacht auf eine schwerwiegende Erkrankung ordnet der Arzt in der Regel eine Blutuntersuchung, eine Untersuchung des Auswurfs, eine Röntgenuntersuchung und gegebenenfalls eine Spiegelung Ihrer Atemwege und Lunge (Bronchoskopie) an. Vor allem bei Kindern kann ein lang andauernder Husten ohne die typischen Begleitsymptome einer Erkältung ein Hinweis auf Asthma bronchiale sein. Suchen Sie deshalb den Kinderarzt auf, wenn Ihr Kind über einen längeren Zeitraum hustet und sich die Symptome nicht bessern.

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...
Die Lifeline- Community: eine starke Gemeinschaft

Tauschen Sie sich in unseren Foren mit anderen aus.

zur Community

Zum Seitenanfang