Laborwerte A - Z

Calcium

Calcium ist nicht nur für den Knochenbau wichtig. Welche Erkrankungen sich am Calcium-Wert im Blut ablesen lassen, erfahren Sie hier.

Kalzium
Kalzium wird mit der Nahrung aufgenommen und ist wichtig für Knochengesundheit, Nerven und Muskeln.
iStock

Calcium ist ein positiv geladenes Ion. Rund ein Kilo Calcium hat der Mensch im Körper, das sich hauptsächlich in den Knochen und den Zähnen befindet. Calcium ist für das Blutgerinnungssystem und die Erregung von Nerven- und Muskelzellen zuständig. Darüber hinaus spielt Calcium für den Knochenbau eine wichtige Rolle. Sowohl ein zu hoher als auch ein zu niedriger Calciumwert sind gefährlich. Calcium ist besonders in Milchprodukten enthalten.

Bei welchen möglichen Erkrankungen wird der Blutwert bestimmt?

Bei Schilddrüsen- oder Nierenerkrankungen wird der Calciumwert des Körpers bestimmt. Auch bei Überdosierung oder Unterversorgung mit bestimmten Vitaminen erfolgt oft die Bestimmung des Calciumspiegels.

Gemessen wird er im Blutserum, in der Regel mit anderen Elektrolyten wie Phosphat, Kalium, Magnesium. Für bestimmte Diagnosen ist auch eine Messung im Urin (24-Stunden-Urin) nötig.

Normalwerte für Calcium im Blut

Das GesamtCalcium im Körper liegt bei 2,2 bis 2,6 mmol/l im Normalbereich.

Was können Ursachen für zu hohe Calciumwerte sein?

Eine erhöhte Calciumkonzentration kann auf eine Hormonstörung, wie eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen oder der Schilddrüse hindeuten. Auch eine Erkrankung der Nebennieren, wie Morbus Addison oder eine Lungenerkrankung können mögliche Ursachen sein. Bestimmte Formen der Krebserkrankungen (Brustkrebs, Lungenkrebs) lassen den Calciumspiegel steigen. Auch eine Überdosierung von Vitamin D kann zu einem zu hohen Wert führen.

Ursachen für einen niedrigen Calciumspiegel

Im Gegensatz dazu führt zu wenig Vitamin D im Körper zu einem erniedrigten Calcium-Wert im Blut. Erkrankungen am Darm führen zu niedrigen Werten, es kann aber auch eine Nierenerkrankung die Ursache sein.

Während zu viel Calcium Anzeichen für eine Überfunktion der Schilddrüse sein kann, so liegt bei einem niedrigen Calciumwert oft eine Unterfunktion der Schilddrüse vor. Auch Medikamente können den Wert senken, zum Beispiel Östrogene, entwässernde Mittel, Calciumhaltige Magenpräparate oder Vitamin-A-Gaben.

Blutbild: Wichtige Werte und was sie bedeuten
Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Kreatinin
Laborwerte A - Z

Die Kreatininwerte zeigen, ob die Nieren gesund sind. Außerdem soll Kreatinin den Muskelaufbau fördern mehr...

CK-Wert oder Creatinkinase
Laborwerte A - Z

Wie groß ist der Schaden bei einem Herzinfarkt? Nicht nur das wird mittels des Creatinkinase-Laborwerts ermittelt. mehr...

Kalium
Laborwerte A - Z

Kalium sorgt dafür, dass Herz, Muskeln und Nerven funktionieren. Ein zu niedriger Wert ist schädlich, ein zu hoher aber auch mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Laborbefund verstehen
  • Laborbefund verstehenAlbumin bis Thrombozyten

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesisch bietet unser Lexikon. mehr...

Ausführliche Informationen zu ...
  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • Therapien

    Von A wie Akupressur bis Y wie Yoga - in unserem Lexikon finden Sie die wichtigsten Therapiemethoden. mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang