See-Klima und Soleanwendungen

Salzhaltige Luft bei Atemwegserkrankungen optimal

Die salzige Meeresluft lindert Asthma, Allergien und COPD

Allergiker, Asthmatiker und Patienten mit COPD können von einem Gesundheitsurlaub in allergenarmer, salzhaltiger Luft sehr profitieren. Dabei muss es nicht immer an die Meeresküste gehen, auch in Heilbädern, die Soleanwendungen anbieten, Gradierhäusern und natürlichen Salzstollen findet man ideale Voraussetzungen, um für die Atemwege etwas Gutes zu tun.

Salzhaltige Luft bei Atemwegserkrankungen optimal
Salzluft bringt Allergikern Linderung.
Getty Images/iStockphoto

Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen wie Allergiker, Asthmatiker und Patienten mit COPD können von einem Gesundheitsurlaub in allergenarmer, salzhaltiger Luft sehr profitieren. Dabei muss es nicht immer an die Meeresküste gehen, auch in Heilbädern, die Soleanwendungen anbieten, Gradierhäusern und natürlichen Salzstollen findet man ideale Voraussetzungen, um seinen Atemwegen etwas Gutes zu tun.

Schon in der Antike wurden Salz- und Soleinhalation genutzt

Schon seit dem Altertum ist bekannt, dass salzhaltige Luft, wie man sie an der See oder in Salzgruben findet, bei Atemwegsbeschwerden Linderung bringt. Homer und Sokrates schrieben von den positiven Eigenschaften der salzigen Seeluft, und es war auch im Mittelalter bekannt, dass Arbeiter, die in der salzgeschwängerten Luft von Salzgruben ihren Lebensunterhalt verdienten, weniger anfällig für Erkältungund andere Krankheiten waren. Dass diese positiven Effekte dem Salz zu verdanken sind, wurde schon früh vermutet. Heutzutage ist es durch viele wissenschaftliche Studien bewiesen. Bereits Babys und Kleinkinder können von salzhaltigen Inhalationen profitieren.

Salzluft löst tief sitzenden Schleim und befreit die Atemwege

Die salzhaltige Atemluft dringt bis tief in Bronchien und Lungen ein und legt sich dort wie ein feiner Film über die Schleimhäute. Salz ist eine hygroskopische Substanz, was bedeutet, dass sie Wasser aus der Atemluft bindet und auf der Oberfläche der Atemwege festhält. Damit werden die Schleimhäute auf natürliche Art und Weise befeuchtet und tief sitzender Schleim wird gelöst. Mit ihm werden Bakterien und andere Auflagerungen einfach aus Lunge und Bronchien abtransportiert und können abgehustet werden. Salzhaltige Luft desinfiziert außerdem und regt die Flimmerhärchen der oberen Atemwege zu größerer Aktivität an. Nach einer Stunde Inhalation fühlt man sich befreit und kann wieder tief durchatmen. Meeresluft ist zusätzlich wegen des Jodanteils gesund. Sole enthält zudem immer einen Kalziumanteil. Kalzium wirkt Entzündungen entgegen und ist bei Asthma und chronischer Bronchitis besonders zu empfehlen. Viele Urlaubsanbieter haben für Atemwegspatienten Leistungspakete mit täglichen Salz- oder Soleinhalationen im Angebot. Zusammen mit Entspannungstechniken, leichter Bewegung und gesunder Ernährung schafft man es im Gesundheitsurlaub, wieder frei durchzuatmen.

Natürliche Salz- und Solevorkommen nutzen

Salzwasser, Brandung und frischer Wind, das macht am Meer die besonders würzige Salzluft aus. Meeresluft ist zusätzlich jodhaltig und wirkt durch das frische Klima besonders belebend. Durch teilweise starken Wind ist das Seeklima aber auch recht rau. Besonders Menschen, die mit dem starken Reizklima an der Küste nicht zurechtkommen, sollten sich besser in Heilbäder im gemäßigten Klima der Mittelgebirge begeben, in denen Salz- und Soleinhalationen angeboten werden. Aber auch in der pollenarmen Luft des Hochgebirges kann man Sole-Kurorte finden. Die Alpensole ist für ihre wohltuende Wirkung auf die Atemwege seit vielen Generationen berühmt.

Inhalationen schonen den Kreislauf und entspannen

Anders als viele andere Kuranwendungen sind Inhalationen völlig kreislaufschonend und daher auch für Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen geeignet. In Freiluft- oder Indoor-Inhalatorien werden gemütliche Liegen und Ruheplätze angeboten, auf denen man sich in warme Decken kuscheln und einfach die Augen schließen kann. In vielen Salzgrotten, Salzhütten und Gradierwerken wird zur entspannten Atmosphäre oft noch leise Musik angeboten. Während die salzhaltige Luft die Atemwege befreit, fühlt man regelrecht, wie alle Anspannungen von einem abfallen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 17. September 2015
Quellen: Nach Informationen von Naunyn-Schmiedeberg's Archives of Pharmacology und Gesundheitsmagazin "Gesundheit!" des Bayrischen Rundfunks

Artikel zum Weiterlesen
Exotische Krankheiten
Gesundes Reisen

Mit diesen Infektionskrankheiten können Sie sich im Urlaub anstecken mehr...

Urlaub Tag für Tag: So erholen sich Körper und Kopf
Gesundes Reisen

Der Körper braucht seine Zeit, um Alltagsstress runterzufahren. So erholen sich Körper und Kopf Schritt für Schritt mehr...

Urlaub mit chronischen Schmerzen
Gesundes Reisen

Tipps für das Mitnehmen starker Schmerzmedikamente auf Reisen mehr...

Sie wollen in ein tropisches Land reisen und möchten sich über gesundheitliche Risiken informieren? Fragen Sie unseren Experten!

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Reisen - wie groß ist mein Gesundheitsrisiko?

Wie groß ist mein Gesundheitsrisiko auf Reisen?

weiter...

Zum Seitenanfang