Testosteronmangel erkennen

Testosteron – 13 Anzeichen für einen Mangel

Dieses Hormon macht den Mann zum Mann: Testosteron. Ohne den Botenstoff bleibt nicht nur die Potenz auf der Strecke, sondern auch vieles andere, was das Leben lebenswert macht. Woran Sie Testosteronmagel erkennen und was helfen kann.

Mann_Frau_Sex_Testosteron
Schon ab 40 sinkt der Testosteronspiegel - Erektionsprobleme und Stimmungsschwankungen belasten dann die Partnerschaft.
Thinkstock

Das Männerhormon macht den Körper muskulös, die Schultern breit, das Becken schmal. Testosteron sorgt für Bartwuchs und eine tiefe Stimme. Nicht zuletzt ist es wichtig für die Libido, die Erektion und die Orgasmusfähigkleit. Ohne Testosteron wäre der Mann kein Mann.

Beschwerden durch Testosteronmangel werden oft nicht als solche erkannt

Doch ab etwa dem 40. Lebensjahr produziert der Körper immer weniger Testosteron – ähnlich wie bei Frauen mit zunehmenden Jahren die Östrogenbildung abnimmt. Bei Männern verläuft das zwar etwas langsamer und moderater als bei Frauen. Trotzdem kann sich das Absinken des Hormonspiegels in verschiedenen Beschwerden äußern, die jedoch von Betroffenen und Ärzten häufig nicht mit einem niedrigen Testosteronspiegel in Zusammenhang gebracht werden:

  1. Das Körperbild verändert sich – der Hintern wird breiter, die Schultern schmaler.

  2. Die Muskelmasse nimmt ab.

  3. Um die Taille bildet sich ein „Rettungsring“ aus Fett.

  4. Die Brustmuskulatur ist nicht mehr stramm, sondern es lagert sich Fett ein.

  5. Schlafstörungen treten auf.

  6. Der Mann fühlt sich ständig schlapp und müde.

  7. Der Antrieb fehlt.

  8. Die Stimmung schwankt.

  9. Schweißausbrüche quälen.

  10. Libido und Erektionsfähigkeit nehmen ab.

  11. Die Leistungsfähigkeit ist allgemein nicht mehr so groß wie früher.

  12. Gedächtnisstörungen irritieren.

  13. Die Haut wird trocken.

Beschwerden durch Testosteronmangel immer häufiger

  • zum Test

    Erektionsstörungen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Testen Sie, wie hoch Ihre Anfälligkeit für eine sexuelle Funktionsstörung ist!

Allerdings sind diese Veränderungen nicht bei allen Männern gleich stark und belastend ausgeprägt. Tatsache ist jedoch, dass Beschwerden durch Testosteronmangel – medizinisch „Testosteron-Mangel-Syndrom“ (TMS) – in den letzten Jahren zugenommen haben. Das zeigt eine Untersuchung in deutschen Hausarztpraxen. Demnach ist jeder fünfte Mann über 40 betroffen.

„Pro-Aging-Faktoren“ verursachen Testosteron-Mangel-Syndrom

Ursache für dieses Problem ist die veränderte Lebensweise. Die meisten Männer leben heute wesentlich ungesünder als ihre Väter. Im einzelnen sind die Faktoren, die Testosteronmangel begünstigen:

  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • ungesunde Ernährung
  • Stress
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Drogenkonsum wie Kokain und Marihuana

All diese Punkte gelten nachweislich als Gesundheitsrisiko. Sie verändern den Stoffwechsel ungünstig, gelten als „Pro-Aging-Faktoren“, machen also frühzeitig alt und führen damit auch dazu, dass der Körper weniger Testosteron produziert.

Testosteronmangel ist kein Schicksal

Zwar handelt es sich dabei bis zu einem gewissen Maß um eine natürliche, altersentsprechende Umstellung. Bei manchen Männern sind die Beschwerden durch Testosteronmangel jedoch so stark ausgeprägt, dass die Lebensqualität massiv leidet. Das einfach als „Schicksal“ hinzunehmen, wäre schade und unnötig.

Niedriger Testosteronspiegel begünstigt metabolisches Syndrom

Dazu kommt, dass der Testosteronmangel das Risiko für bestimmte Krankheiten und deren Frühformen erhöht. So liefern Studien etwa Hinweise darauf, dass es einen engen Zusammenhang zwischen niedrigem Testosteronspiegel und dem metabolischen Syndrom gibt. Das metabolische Syndrom ist eine Kombination aus verschiedenen Risikofaktoren:

  • starkes Bauchfett
  • erhöhte Blutfettwert
  • erhöhte Blutzuckerwerte
  • Bluthochdruck

Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt

Gemeinsam kann dieses Quartett zu Diabetes, Lebererkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Allerdings konnten die Studien nicht klären, ob das metabolische Syndrom durch Testosteronmangel entsteht oder aber das metabolische Syndrom den Testosteronspiegel senkt. Auf jeden Fall konnten die Forscher jedoch beweisen, dass sich mit einer Testosteronbehandlung als Ergänzung zu einer Ernährungs- und Bewegungstherapie die Werte besserten. So sanken beispielsweise Blutzucker- sowie Blutfettspiegel. Auch gefährliche Blutdruckspitzen wurden abgebaut.

Welche Testosteronwerte günstig sind

Wer befürchtet, seine Beschwerden könnten von Testosteronmangel herrühren, sollte sich vom Hausarzt, einem Urologen oder Andrologen beraten lassen. Mit einem einfachen Bluttest kann er feststellen, wie hoch oder niedrig die Blutwerte des männlichen Geschlechtshormons liegen. Dabei gelten Werte zwischen zwölf und 35 nmol als normal. Der Testosteronspiegel ist nämlich sehr individuell und schwankt von Mann zu Mann stark. Ergibt der Test jedoch Werte unter zwölf nmol und klagt der Mann über oben genannte Beschwerden, besteht ein behandlungsbedürftiger Testosteronmangel.

Testosteronmangel ausgleichen

Um aus dem Hormontief zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich in Kombination unterstützen und ergänzen. Im wesentlichen sind das drei Dinge:

  • Gesunde Ernährung
  • Bewegung
  • Testosterontherapie

Thema gesunde Ernährung: Sicher müssen Sie nicht gleich Vegetarier werden – doch etwas weniger Fleisch und vor allem Wurst sind wünschenswert. Essen Sie dafür mehr Gemüse und Obst sowie hochwertige Milchprodukte. Zu Ihrem neuen Speiseplan sollte auch regelmäßig Fisch gehören. Alkohol dagegen reduzieren Sie besser und trinken lieber mehr Wasser.

Bewegung bringt die Hormonproduktion in Schwung

Dass Bewegung gesund ist und vor zahlreichen Krankheiten schützt, dürfte inzwischen bekannt sein. Moderates Krafttraining in Abwechslung mit Ausdauersport ist die ideale Kombination für alle Männer ab 40. Zwar haben einige Studien gezeigt, dass dreimal pro Woche 30 Minuten bereits einen positiven Effekt haben.

Besser ist jedoch, mit dieser Trainingszeit zu starten und danach die Dauer ein bisschen zu steigern. Das Ziel wäre tägliche Bewegung, davon am besten 30 Minuten schweißtreibend und 30 Minuten moderat. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, wie weit Sie sich belasten dürfen. Überfordern Sie sich nicht, denn Bewegung soll Spaß machen.

Testosteron ersetzen

Testosteronprodukte runden die Behandlungspalette ab. Beispielsweise als Gel lässt sich Testosteron individuell dosiert und unkompliziert einfach auf die Haut applizieren. Der Arzt verschreibt die Mittel, wenn ein Testosteron-Mangel-Syndrom festgestellt worden ist.

Wie Sport Männern zu langem Leben verhilft
Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Warum Männer große Nasen haben
Unterschied zwischen Mann und Frau

Die Größe der Männernase bestimmen Hormone und Muskeln mehr...

Die verblüffendsten Fakten über Sperma
Männergesundheit

Sex ist gut für die Spermien, rauchen nicht: verblüffende Fakten über Samen und Ejakulat mehr...

Penisverkrümmung trifft Männer hart
Induratio penis plastica (IPP)

Eine Penisverkrümmung oder Induratio penis plastica (IPP) betrifft bis zu zehn Prozent der Männer mehr...

Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Unsere Empfehlung
  • Gürtelrose (Herpes zoster): Ursache, Symptome und BehandlungGürtelrose

    Gürtelrose ist mehr als Herpes – oft bleiben danach chronische Schmerzen! mehr...

  • Drehen Sie das Glücksrad!Drehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang