Insulinzellen arbeiten auf Hochtouren

Bauchspeicheldrüse: Ort der Insulinproduktion

Die Bauchspeicheldrüse wiegt 60 bis 100 Gramm, ist 15 bis 20 Zentimeter lang, maximal neun Zentimeter breit und etwa zwei Zentimeter dick. Über das Pankreas verteilt liegen die Langerhans'schen Inseln. In diesen Inseln wird das Hormon Insulin produziert. Der weitaus größte Teil der Bauchspeicheldrüse (mehr als 95 Prozent) produziert Verdauungssäfte, die über einen Ausführungsgang in den Zwölffingerdarm gelangen.

gesunde bauchspeicheldrüse
Die Bauchspeicheldrüse bildet Insulin. Das ist das Hormon, das unseren Blutzuckerspiegel reguliert.
iStock

Für Herztätigkeit, Atmung und Bewegung braucht der Körper Energie, die durch die Verbrennung von Nährstoffen gewonnen wird. Kohlenhydrate (Zucker) sind die wesentlichen rasch verfügbaren Brennstoffe des Körpers und erhöhen direkt den Blutzucker. Sie stammen überwiegend aus pflanzlichen Nahrungsquellen, die Zucker enthalten oder sich in Zucker umwandeln lassen, wie zum Beispiel Stärke aus

Traubenzucker, Milchzucker und Zuckerersatzstoffe

Einfache oder reine Kohlenhydrate sind Traubenzucker (Glukose) und Fruchtzucker (Fruktose), die im Darm nicht erst chemisch gespalten werden müssen. Zusammengesetzte Zucker sind Rohrzucker, Malzzucker und Milchzucker. Praktisch gleichwertig sind die Zuckerersatzstoffe Sorbit und Xylit. Traubenzucker (Glukose) kann nur mit Hilfe von Insulin, das in der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) produziert wird, in die Zelle eingeschleust werden.

Zucker liefert Energie

Das Hormon Insulin spielt eine zentrale Rolle im Stoffwechsel des Menschen. Insulin ist vor allem für den Transport von Zucker aus dem Blut in die Zellen verantwortlich, wo dieser zur Energiegewinnung verbrannt wird. Über den Tag verteilt zeigen Blutzuckergehalt und Insulinspiegel ernährungsbedingte Schwankungen. Darüber hinaus beeinflusst Insulin auch die Regulation des Fett- und Eiweißhaushalts. Insulin wird in den Beta-Zellen der Langerhans´schen Inseln der Bauchspeicheldrüse gebildet. Das Insulinmolekül ist ein Protein (Eiweiß), das aus zwei Aminosäure-Ketten besteht.

Warum Sie Insulin nicht einnehmen können

Bei Aufnahme über den Mund würde das Eiweißhormon Insulin im Verdauungstrakt gespalten und seine Wirkung verlieren. Daher kann es nicht in Form von Tabletten eingenommen werden, sondern muss dem Körper in der Regel durch Spritzen verabreicht werden, wenn in der Bauchspeicheldrüse nicht genügend produziert wird.

Zehn Tipps, um Diabetes vorzubeugen

Autor:
Letzte Aktualisierung: 01. August 2015
Letzte Änderung durch: mp

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Diabetesformen: Häufigkeit im Vergleich
Vor allem Typ-2-Diabetes auf dem Vormarsch

Viele Menschen haben Diabetes und wissen es gar nicht. Vor allem Diabetes-Typ-2 bleibt häufig unerkannt und damit sehr gefährlich mehr...

Diabetes-Mythen
Was ist wirklich dran?

Was ist mittlerweile gesichert bei Diabetes und was ist längst überholt? Ein Überblick mehr...

Diabetes-Häufigkeit nimmt weltweit zu
„Die Epidemie ist außer Kontrolle“

Diabetes breitet sich weltweit wie eine Epidemie aus. Die Zivilisationskrankheit erreicht auch Schwellenländer mehr...

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Quizfrage: Was heißt Diabetes mellitus wörtlich übersetzt?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang