Rituale in der Beziehung

Pausen sind wichtig für die Partnerschaft

Pausen als Ritual in die Partnerschaft einzubauen, belebt die Beziehung

Mit den Fußballkumpels nach Mallorca fliegen oder mit dem Freund ein ganzes Wochenende angeln - so sieht es aus, wenn Männer sich eine Auszeit vom Alltag gönnen. Frauen sollten die beziehungsfreie Zeit nutzen, um eigenen Interessen nachzugehen. Das belebt die Partnerschaft: Nach der kleinen Entwöhnungskur haben Gespräche und Liebkosungen plötzlich wieder Hochsaison.

Streit_Paar
Wenn die Gewohnheiten des Partners nur noch nerven, hilft eine kleine Beziehungsauszeit.
iStock

Welche Frau kennt das nicht: Nach ein paar Jahren des Zusammenlebens hält der Alltag Einzug in die Partnerschaft. Ärger über nervige Gewohnheiten und Kleinigkeiten wie herumliegende Socken oder die offene Zahnpasta sind plötzlich an der Tagesordnung. Aber während die Männer gewöhnt sind, sich beim Sport, in der Kneipe oder auf Geschäftsreisen durchaus mal eine Auszeit zu gönnen, sind viele Frauen meist zu sehr auf das Wohl von Partner und Kindern fixiert, selbst wenn sie die Gewohnheiten des Partners kaum noch ertragen.

Pause als Partnerschaftsritual: Rücksicht ist jetzt überflüssig

Eine Auszeit bietet Frauen eine gute Gelegenheit, sich wieder auf die eigenen Bedürfnisse in der Partnerschaft zu besinnen - auf das, wofür sonst selten Zeit ist: Einen ganzen Abend im Badezimmer vertrödeln, ein Buch in einem Rutsch durchlesen, ausgiebig in der Stadt shoppen oder mit Freundinnen im Restaurant über Gott und die Welt diskutieren. All das kann sie machen, ohne auf den Partner Rücksicht zu nehmen. Wenn sich Frauen etwas Eigenes vornehmen, muss es also nicht zum Krach kommen. Zu Trennungen führen die Pausen nur, wenn es in der Beziehung schon vorher heftig gekriselt hat. In den meisten Fällen trägt eine Auszeit eher zum Ehefrieden bei, da sie eine Art Urlaub vom Ehe-Alltag gewährt.

Nach der Auszeit blüht die Erotik in der Beziehung wieder auf

Jeder kann während der Pause seine kleinen Macken und Gewohnheiten wieder ein Weilchen pflegen. Unterschiedliche Zeitrhythmen oder Schlafgewohnheiten spielen plötzlich keine Rolle mehr. Nach einer Pause ist die Partnerschaft wieder spannend, weil beide sich Neues zu erzählen haben und sich nicht mehr wegen Kleinigkeiten wie dem Abwasch streiten. Auch das Sexleben blüht nach einer Beziehungspause oft wieder auf, denn Abstand erhöht meist die Anziehungskraft. Clevere Frauen empfinden eine Auszeit also nicht als Einschränkung. Ganz im Gegenteil: Die Pause von ihrem Partner ist für sie ein Gewinn an persönlicher Freiheit.

Frauen sind nämlich trotz Emanzipation immer noch bereit, ihre Bedürfnisse hintenan zu stellen. So gesehen ist eine Beziehungspause eine gute Schule in Sachen gesunder Egoismus. Das tut der Partnerschaft gleich aus zwei Gründen gut: Erstens macht es Frauen glücklich und zweitens ist ein glücklicher Mensch auch äußerst liebenswert - besonders für den eigenen Partner. Nervige Gewohnheiten und Rituale werden so wieder zu liebenswürdigen Macken, die Partnerschaft gewinnt an Fahrt.

Autor:
Letzte Aktualisierung:20. Dezember 2013

Meistgeklickt zum Thema
Die zehn häufigsten Geschlechtskrankheiten
Beim Sex übertragene Infektionen

Chlamydien, Tripper, Feigwarzen: Beim Sex können wir uns fast 30 verschiedene Krankheiten holen mehr...

Hongkong: Frau bringt "schwangeres" Baby zur Welt
Zwei kleine Föten im neugeborenen Kind

Die Ärzte einer Frau aus Hongkong wurden bei der Geburt Zeugen eines äußerst seltenen Phänomens mehr...

Kleine Hoden – guter Vater
Testosteron und Fürsorglichkeit

Je fürsorglicher ein Vater ist, desto kleiner sind seine Hoden mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Artikel zum Thema
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...
Umfrage

Zum Seitenanfang