Bakterien in der Blase

Akute Blasenentzündung

Dauert nur wenige Tage

Eine akute Blasenentzündung (akute Zystitis) tritt plötzlich auf. In den meisten Fällen verläuft sie unkompliziert und ist mit der richtigen Behandlung daher in wenigen Tagen überstanden.

Harndrang.jpg

Damit es aber beim akuten Infekt bleibt und die Blasenentzündung nicht wiederkehrt oder gar chronisch wird, kommt auch der Nachsorge eine wichtige Rolle zu – der Infekt sollte gründlich auskuriert werden. Ausgelöst wird eine Blasenentzündung durch Bakterien oder in selteneren Fällen auch durch Pilze oder Viren, die in die Harnröhre eindringen und die Blasenschleimhaut reizen.

Pflanzenteaser

Sowohl in der naturheilkundlichen Medizin wie auch in der Schulmedizin geht man davon aus, dass pflanzliche Behandlungsmethoden eine effektive Hilfe und gute Therapieoption bei einer unkomplizierten Blasenentzündung sind.

Schwerere, komplizierte Verläufe einer akuten Blasenentzündung machen sich unter anderem durch sehr starke Beschwerden, Fieber oder auch Blut im Urin bemerkbar. In diesen Fällen sollte immer ein Arzt aufgesucht werden. In der Regel ist dann der Einsatz eines Antibiotikums notwendig.

Aber auch in diesen Fällen werden pflanzliche Wirkstoffe als effektive Unterstützung und zur Begleitung der Antibiotika-Therapie angewendet.

Auch bei besonderen Patientengruppen, wie beispielsweise Schwangeren oder Diabetikern, sollte bei Verdacht auf eine Blasenentzündung unbedingt ein Arzt die Behandlung betreuen.

Meistgelesen in dieser Rubrik
Chronisch-rezidivierende Blasenentzündung
Wiederkehrender Gast

Rund zehn Prozent der Erkrankten entwickeln eine wiederkehrende, also chronische Blasenentzündung. mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang