Laborwerte A - Z

Serotonin (5-HIES): Was bedeuten erhöhte oder zu niedrige Werte?

Qualitätssiegel Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft

Serotonin ist ein Botenstoff im menschlichen Körper, der viele wichtige Aufgaben hat. Wann der Wert im Blut oder Urin bestimmt wird, Normalwerte und was ein zu hoher beziehungsweise zu niedriger Serotonin-Wert bedeutet.

serotonin
Serotonin ist ein wichtiger Botenstoff im Gehirn, Darm und Blut, dessen Wert nur selten im Labor bestimmt wird.
© Getty Images/Evgeny Gromov

Auch als Glückshormon bekannt: Serotonin ist ein Botenstoff (Neurotransmitter) im Nervensystem. Bei Laboruntersuchungen wird es als 5-Hydroxy-Tryptamin (5-HT) bezeichnet. Im Blut gemessen wird bei einer Laboruntersuchung ein Stoffwechselprodukt, die 5-Hydroxyindolylessigsäure (5-HIES).

Artikelinhalte im Überblick:

Blutbild: Wichtige Werte und was sie bedeuten

Was ist Serotonin?

Der Botenstoff Serotonin gibt im menschlichen Körper Informationen von Nervenzelle zu Nervenzelle weiter. Es kommt deshalb im gesamten Nervensystem vor, außerdem wirkt Serotonin auf Thrombozyten (Blutplättchen) und in Zellen des Darms. Im Gehirn beeinflusst Serotonin folgende Prozesse:

  • Körpertemperatur
  • Hunger
  • Gefühle
  • Belohnungssystem
  • Stimmung und Antrieb
  • Bewusstseinslage und Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Schmerzbewertung

Darüber hinaus ist Serotonin an weiteren Abläufen im Körper beteiligt:

  • Weit- und Engstellung der Blutgefäße
  • Weit- und Engstellung der Bronchien
  • Blutgerinnung: Serotonin stimuliert die Blutplättchen
  • Darmbewegungen

Wann wird der Serotonin-Wert bestimmt?

Entgegen der häufigen Annahme, dass der Serotonin-Wert etwa bei Depressionen etwas aussagen könnte, ist dem nicht so. Denn die Messung von 5-HIES im Blut lässt keine Rückschlüsse auf die Menge von Serotonin im Gehirn zu. Dazu wäre eine Untersuchung der Rückenmarksflüssigkeit notwendig, eine sogenannte Liquorpunktion.

Serotonin (5-HIES) wird im Blut bestimmt, wenn der Verdacht auf ein Karzinoid besteht. Ein Karzinoid ist ein neuroendokriner Tumor, der sich meist im Magen-Darm-Trakt bildet und übermäßig Serotonin produziert. Typische Symptome sind Durchfall und Gesichtsröte mit Hitze (Flush).

Normalwerte von Serotonin (5-HIES)

Serotonin kann direkt im Blut gemessen werden, häufiger jedoch wird der Serotoninwert indirekt über ein Abbauprodukt, der Hydroxyindolessigsäure (5-HIES), bestimmt. Die Labortestung erfolgt dann über den 24-Stunden-Sammelurin. Die Normwerte können je nach verwendeter Methode und nach Labor variieren.

Die Referenzbereiche für Normalwerte von Serotonin beziehungsweise 5-HIES liegen bei:

  • Serotonin im Blut: 50–200 µg/l bzw. 250–800 µg/1012 Thrombozyten
  • 5-HIES aus dem 24-Stunden-Sammelurin: 0–9 Milligramm pro Tag (mg/24 h).

Lebensmittel und Medikamente beeinflussen Serotonin

Da verschiedene Lebensmittel, Genussmittel und auch Medikamente den Serotoninspiegel beeinflussen, sollte zwei bis drei Tage vor der Blutabnahme darauf verzichtet werden:

Beispielhafte Medikamente, die falsch hohe Serotoninwerte verursachen können:

  • Paracetamol
  • Cumarine
  • Mephenesin
  • Phenobarbital
  • Ephedrin
  • Amphetamine

Beispielhafte Medikamente, die falsch niedrige Serotoninwerte verursachen können:

Was bedeutet ein zu niedriger Serotonin-Wert?

Auch wenn die Vermutung nahe liegt, dass ein zu niedriger Serotonin-Wert Hinweise auf Depressionen oder Angststörungen geben könnte, so ist dies jedoch nicht so. Klinisch, also aus Krankheitssicht, ist ein zu niedriger Spiegel nicht von Bedeutung.


Bedeutung erhöhter Serotonin-Wert

Wenn der Serotonin-Wert deutlich erhöht ist, ist dies ein Hinweis auf ein Karzinoid. Erhöhte Werte können ebenfalls bei Epilepsie und Zöliakie auftreten. Bei Verdacht auf ein Karzinoid folgen weitere Untersuchungen. Eine zu hohe Konzentration des Botenstoffs im zentralen Nervensystem entsteht beim sogenannten Serotonin-Syndrom. Es wird durch Medikamente ausgelöst und kann lebensbedrohlich sein.

Gute Laune: 22 Lebensmittel gegen schlechte Stimmung
Meistgeklickt zum Thema
MCV-Wert
Laborwerte A - Z

Gemeinsam mit anderen Laborparametern gibt der MCV-Wert Auskunft über verschiedene Formen der Blutarmut. mehr...

Glomeruläre Filtrationsrate (GFR): Wert im Blut zu niedrig?
Laborwerte A - Z

Die glomeruläre Filtrationsrate, kurz GFR, ist ein wichtiger Wert zur Einschätzung, wie gut die Nieren arbeiten. mehr...

Creatinkinase: Was bedeuten erhöhte CK-Werte?
Laborwerte A - Z

Wie groß ist der Schaden bei einem Herzinfarkt? Nicht nur das wird mittels des Creatinkinase-Laborwerts ermittelt. mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Artikel zum Thema
Laborwerte-Checker: Ergebnisse aus Blutbild und Urinprobe verstehen

Was bedeutet Ihr Laborbefund? Jetzt mit kostenlosem Tool einfach online checken!

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang