Laborwerte

Eisen

Ein Glas Orangensaft zur Mahlzeit verbessert die Eisenaufnahme.
Ein Glas Orangensaft zur Mahlzeit verbessert die Eisenaufnahme.
Foto: Verband der dt. Fruchtsaft-Industrie/ dpa

Eisen ist ein Spurenelement, das für den Menschen unentbehrlich ist. Aber zu viel Eisen kann genauso schaden wie zu wenig.

Was ist Eisen?

Eisen ist für den Menschen ein unentbehrliches Spurenelement. Als Bestandteil des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin (Hb) ist es am Transport von Sauerstoff beteiligt. Eisen wird vor allem in der Leber, der Milz, in der Darmschleimhaut und im Knochenmark gespeichert . Zu wenig Eisen im Körper führt zu Mangelerscheinungen, zu viel Eisen dagegen überlädt den Körper.

Um einen genauen Wert zu bekommen, lässt der Arzt den Eisenstoffwechsel untersuchen, dazu gehört auch das Eiweiß Transferrin. Denn Eisen wird  in Form von Ferritin gespeichert.

Bei welchen möglichen Erkrankungen wird der Eisen-Wert bestimmt?

Bei Müdigkeit, Anämie (Blutarmut) und erhöhter Infektanfälligkeit wird der Eisen-Wert unter anderem bestimmt. Auch bei Schädigungen der Leber, Bauchspeicheldrüse und anderer Organe wird der Eisen-Wert ermittelt.

Wie wird der Eisen-Wert bestimmt?

Der Wert wird im Blutserum gemessen. Allerdings kann der Wert tagesbedingt schwanken.

Wann liegt der Eisen-Wert im normalen Bereich?

Die Eisen-Werte bei Männern liegen zwischen 9 µmol/l und 29 µmol/l im Normalbereich. Bei Frauen zwischen 9 µmol/l und 27 µmol/l .

Was können mögliche Ursachen für einen erhöhten Eisen-Wert sein?

Wenn bei der Untersuchung ein erhöhter Eisen-Wert festgestellt wurde, dann kann das ein Anzeichen für Leberschäden (zum Beispiel Hepatitis) sein. Auch der Abbau von roten Blutkörperchen (Hämolyse) sorgt für einen erhöhten Wert. Wer im Rahmen einer Therapie viel Eisen zu sich nimmt, der kann auch an einer Überladung leiden.

Was können mögliche Ursachen für einen zu niedrigen Eisen-Wert sein?

Ein zu niedriger Wert kann auf einen Eisenmangel hindeuten. Auch bei chronischen Entzündungen, Nierenschäden und Tumoren sinkt der Wert unter den Normalbereich. Besonders bei Frauen, die verstärkt oder zu häufig ihre Regelblutungen haben, kann ein zu niedriger Eisen-Wert ermittelt werden.

Mit dem richtigen Essen Energie tanken

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 03. Oktober 2011

comments powered by Disqus
Neueste Fragen aus der Community
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Laborwerte
  • LaborwerteAlbumin bis Thrombozyten

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesich bietet unser Laborwerte A bis Z.

Ausführliche Informationen zu ...
  • KrankheitenKrankheiten

    Sie möchten sich über eine bestimmte Krankheit informieren? Wir haben auf dieser Seite häufige Erkrankungen von A bis Z aufgelistet.

  • Symptome von A bis ZSymptome

    Unser Körper sendet häufig Signale aus, die auf Krankheiten hinweisen. Im A bis Z von Lifeline finden Sie die wichtigsten Symptome.

  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat.

  • Therapien

    Von A wie Akupressur bis Y wie Yoga - in unserem Lexikon finden Sie die wichtigsten Therapiemethoden.



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang