Lifeline-Autor

Andreas Gill

"Nichts ist älter als die Medizin von gestern." (Dr. rer. pol. Gerhard Kocher)

Andreas Gill
"Die Frage ist: Fehlt Ihnen was, oder haben Sie eher etwas?"
privat/sw

Andreas Gill (Jahrgang 1980) fand den Weg zur Medizin über den Zivildienst im Rettungsdienst. Ab 2003 studierte er Medizin an der LMU in München und arbeitete in verschiedenen Forschungsgruppen der Universität an der Aufbereitung wissenschaftlicher Studien, insbesondere für den Online- und Social-Media-Bereich. 2012 kam er zur Entwicklungsredaktion der Gesundheitsportale der FUNKE Mediengruppe als Redakteur für das Ressort Medizin und Gesundheit. Seine fachlichen Schwerpunkte sind Kardiologie, Neurologie und Pädiatrie.

Andreas Gill ist Mitglied im Lifeline-Gesundheitsteam und betreut den Expertenrat auf Lifeline, sowie die Portale www.herzberatung.de, www.gesundheitsberatung.de und www.qualimedic.de innerhalb der Lifeline-Produktfamilie. Sein besonderes Steckenpferd sind die Social-Media-Channels und die Suche nach neuen Angeboten und Interaktionsmöglichkeiten für die User im Web 2.0.

Andreas Gill ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie im Süden von München.

Kontakt zum Autor:

googleplus.png
xing-logo.png
twitter logo
linkedin.png
login_logo.png

Autor:
Letzte Aktualisierung: 13. November 2013

Ausgewählte Artikel des Autors
Ergotherapie macht fit für den Alltag
Therapie

Mit Ergotherapie werden Menschen mit eingeschränkter körperlicher Handlungsfähigkeit wieder fit für den Alltag gemacht mehr...

Bradykardie: Wenn das Herz zu langsam schlägt
Herzfrequenz unter 60 Schläge pro Minute

So einfach können Sie selbst feststellen, ob Ihr Herz zu langsam schlägt. Alles zu den Ursachen, Auslösern und was dem Herz hilft, wieder flott zu werden mehr...

Diese Hormone zeigen die Wechseljahre an
Laborwerte A-Z

Der Hormonspiegel im Blut zeigt zuverlässig, ob die Wechseljahre begonnen haben. Das bedeuten die Laborwerte für FSH, Progesteron und Östrogene mehr...

Asperger-Syndrom: Leben ohne erkennbare Emotionen
Tiefgreifende Entwicklungsstörung aus dem Autismus-Formenkreis

Sie sind Außenseiter, die Kinder, mit denen niemand spielen will. Später betrachten wir sie als Sonderlinge und nennen sie Nerds. Warum? Weil sie anders sind: Denn mit unseren Emotionen können Menschen mit dem... mehr...

Lernschwäche-Test für Erwachsene
Selbsttests

Wenns mit dem Lernen einfach nicht klappen will: Jetzt auf eine Lernstörung testen! mehr...

Lernschwäche-Test für Kinder
Selbsttests

Der Test hilft Ihnen zu beurteilen, ob Ihr Kind möglicherweise eine Lernschwäche hat und hilft bei der Diagnose sogenannter hyperkinetischen Störungen. Er ist für Eltern, Lehrer und Erzieher gedacht, die... mehr...

Rechenschwäche-Test: Dyskalkulie bei Kindern erkennen
Selbsttests

Ein Selbsttest zum gemeinsamen Ausfüllen für Eltern und Kinder. mehr...

Rechenschwäche-Test: Dyskalkulie bei Erwachsenen erkennen
Selbsttests

Mathe war nie Ihr Fach. Aber auch mit größter Mühe will das mit dem Rechnen und den Zahlen einfach nicht klappen. Machen Sie jetzt den Test und erkennen Sie, ob Ihre Talente auf anderen Sektoren liegen oder Sie... mehr...

Dyskalkulie: Wenn Rechnen zum Problem wird
Krankheiten

Hat Ihr Kind oder haben Sie selbst einfach nur kein Talent für Mathe oder ist das schon eine Rechenschwäche? Finden Sie es einfach selbst heraus! mehr...

Legasthenie: Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS)
Wenn Schreiben- und Lesenlernen zum Problem wird

Der Begriff Legasthenie (ICD-10: F81.0), abgeleitet vom lateinischen legere "lesen" und dem altgriechischen ἀσθένεια asthéneia "Schwäche", beschreibt zunächst nur das Auftreten einer Leseschwäche, wird aber... mehr...

Alle Artikel des Autors
Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf aktuellem Stand

mehr...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.