Sexualität verändert sich

Libidoverlust: Keine Lust auf Sex in den Wechseljahren?

In den Wechseljahren produziert der Körper weniger Sexualhormone, die Folgen sind: Scheidentrockenheit, Schmerzen beim Sex, Libidoverlust. Was hilft, wenn Frau keine Lust auf Sex mehr in oder nach den Wechseljahren hat.

Älteres Paar im Bett
Erotik und Sex: Beides verändert sich während der Wechseljahre.
© iStock.com/AleksandarNakic

In den Wechseljahren verändert sich der Körper einer Frau stark. Am auffälligsten ist das Ende der Fruchtbarkeit: erst kommen die Blutungen unregelmäßig, dann bleiben sie ganz aus. Damit erledigen sich zwar die Themen Monatshygiene und Verhütung beim Sex. Auf der anderen Seite kämpfen viele Frauen gerade am Anfang der Menopause mit den hormonellen Veränderungen und deren Auswirkungen. Vor allem die Libido verändert sich – keine Lust auf Sex während der Wechseljahre ist keine Seltenheit.

Artikelinhalte im Überblick:

Sex: Liebestipps für die Wechseljahre

Libidoverlust durch Scheidentrockenheit

Während der Wechseljahre stellen die Eierstöcke langsam die Produktion von Sexualhormonen ein, vor allem der Östrogenspiegel sinkt. Dadurch werden die Schamlippen und die Schleimhaut der Vagina schlechter durchblutet, was sie dünner, trockener und weniger elastisch macht. Die Scheide reagiert sensibler, was beim Sex während der Wechseljahre und danach zu Schmerzen, Brennen und Juckreiz führen kann. Außerdem verändert der Östrogenmangel die Konsistenz des Scheidensekrets. Dadurch wird die Vaginalwand anfälliger für Infektionen durch Bakterien und Pilze, die dann zusätzlich Schmerzen verursachen können. Diese Entwicklungen gehen oft mit einem Libidoverlust einher, meist haben beide Partner aufgrund der Beschwerden keine Lust mehr auf Sex.

Östrogensalben und Gleitmittel helfen bei trockener Scheide

Abhilfe bei Schmerzen durch Scheidentrockenheit schaffen östrogenhaltige Cremes, Tabletten oder Vaginalzäpfchen. Wer auf Hormone verzichten möchte, kann es mit vaginalen Feuchtigkeitscremes versuchen. Beim Sex hilft es auch, Gleitgel zu verwenden – hier gibt es inzwischen eine große Bandbreite an Gleitgelen auf Öl-, Wasser- oder Silikonbasis, um den Mangel an Feuchtigkeit in der Scheide auszugleichen. Wasser-basierte Gleitmittel können problemlos mit Kondomen zusammen verwendet werden, während Öl-basierte Gele die Konsistenz des Kondoms angreifen. Als Alternative gibt es Kondome, die bereits viel Gleitgel enthalten.

Durch die den Östrogenmangel wird die Vagina nicht mehr so schnell feucht. Daher sollten sich Frauen in den Wechseljahren und ihre Partner ausreichend Zeit beim Vorspiel nehmen. Hilfreich bei Libidoverlust durch Scheidentrockenheit kann es auch sein, über Fantasien zu sprechen und auf diese beim Vorspiel und Sex einzugehen. Grundsätzlich jedoch können Frauen in den Wechseljahren und danach genauso feucht werden wie vorher, vorausgesetzt die sexuelle Erregung stimmt. Auch Sexspielzeug kann verwendet werden, wenn keine Lust auf Sex vorherrscht.

Scheidentrockenheit: Diese Tipps und Hausmittel helfen Frauen

Testosteronpflaster gegen Libidoverlust

Auch männliche Hormone (Androgene) wie Testosteron spielen für das Sex- und Liebesleben von Frauen eine Rolle. Sie stimulieren die Libido, sorgen für Munterkeit und gute Stimmung. Bei Frauen wird Testosteron vor allem in der Nebennierenrinde, den Eierstöcken und im Fettgewebe produziert. Im Laufe des Lebens produziert der weibliche Organismus aber immer weniger Testosteron.

  • Gesundheitsberatung.de

    Sex in und nach den Wechseljahren kann schmerzen, viele Frauen verlieren dann den Spaß. Welche Wirkstoffe die Beschwerden lindern, lesen Sie auf unserer Partnerseite.

Führen die Wechseljahre zu einem Testosteronmangel, der in keiner Lust auf Sex resultiert, kann ein Testosteronpflaster die Lösung für den Libidoverlust sein. Die Zufuhr von Testosteron verbessert die Lust, Funktion und das Vergnügen beim Sex. Für Frauen sind Präparate mit niedrig dosierten Androgenen geeignet, damit unerwünschte Nebenwirkungen wie eine tiefe Stimme, Akne oder Haarausfall nicht oder nur in geringem Umfang auftreten.

Keine Lust auf Sex? Libido mit Hausmitteln steigern

Wer es bei Libidoverlust zunächst mit natürlichen Mitteln versuchen will, kann seine Libido mit verschiedenen Hausmitteln und Aphrodisiaka steigern. Folgenden Lebensmitteln und Gewürzen wird eine aphrodisierende Wirkung zugesprochen:

Krankheiten müssen kein Grund für Libidoverlust sein

Der sinkende Östrogenspiegel in den Wechseljahren setzt auch dem Beckenboden zu. Die Muskulatur im Unterleib erschlafft und Blasenschwäche ist eine häufige Folge. Viele Frauen schämen sich, wenn sie unkontrolliert Urin verlieren, womöglich noch beim Sex. Das wiederum fördert den Libidoverlust in den Wechseljahren.

Doch Blasenschwäche lässt sich gut behandeln und Beckenboden durch regelmäßige Übungen trainieren. Toller Nebeneffekt: Wer starke Beckenbodenmuskeln hat, kommt beim Sex eher zum Höhepunkt und erlebt einen Orgasmus intensiver. Deshalb ist es ratsam, bereits während der Wechseljahre Übungen zum Festigen des Beckenbodens zu machen.

Grundsätzlich lässt sich sagen: Sex-Störer während der Wechseljahre und im Alter sind vor allem körperliche Erkrankungen und chronische Schmerzen. Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Rheuma oder Depressionen treten häufiger auf und können die Lust auf Sex trüben. Oftmals hemmen auch Medikamente die Erregbarkeit und dämpfen das Lustgefühl. Solche Neben- oder Wechselwirkungen sollten Frauen ihrem behandelnden Arzt nicht verschweigen und mit ihm nach einem alternativen Arzneimittel suchen.

Sexualität nach Brustkrebs oder Gebärmutterentfernung

Große Auswirkungen auf die Sexualität kann eine Krebstherapie haben, besonders wenn die Brust erkrankt ist. Viele Paare müssen erst lernen mit den Folgen von Brustkrebs und dessen Behandlung umzugehen. Dabei können Therapeuten eine gute Hilfe sein. Das gilt auch für das Leben nach der Entfernung der Gebärmutter. Für das Liebesspiel ist die Gebärmutter zwar ohne Bedeutung, manche Frauen fühlen sich nach einer Operation aber nicht mehr "intakt". Dazu können körperliche Schmerzen kommen, etwa durch Verwachsungen oder Narben.

Silver Sex: Die 18 besten Stellungen für Sex im Alter

Erotik ab den Wechseljahren neu definieren

Ein weiterer Grund für den Libidoverlust während oder nach den Wechseljahren ist Scham: Sie kann zwar Frauen jeden Alters treffen, doch die gängigen Schönheitsideale sorgen verstärkt dafür, dass sich viele Frauen sorgen, wenn ihr Alter Spuren hinterlässt. Doch wer Sexualität ab den Wechseljahren aus seinem Leben verbannt, nimmt sich Lebensqualität, indem er auf körperliche Nähe und Wärme, Entspannung und Zufriedenheit verzichtet.

Die Sexualtherapeutin Eleonore Pfundstein rät daher, sich mit seiner Trauer darüber auszusöhnen, dass der Lebensabschnitt des Abschiednehmens begonnen hat. Ältere Menschen und Frauen in den Wechseljahren sollten sich von den gängigen Schönheitsnormen freimachen und Sex für sich neu definieren, um ihn genießen zu können, sagt sie. Dann wartet womöglich eine angenehme Überraschung auf sie.

Elf Fettnäpfchen von Frauen um die 50
Beitrag zum Thema aus der Community
  • Expertenrat Wechseljahre
    Sex
    11.08.2020 | 12:14 Uhr

    Hallo ich war gestern bei meinem Gynäkologen da ich seit cä 18 Tagen Blutungen habe,er hat...   mehr...

  • Expertenrat Wechseljahre
    Kann man SEx wieder lernen?
    21.03.2018 | 22:09 Uhr

    Guten Abend , ich habe seit über 20 Jahren keinen Sex( Geschlechtsverkehr) , vor meiner...   mehr...

  • Forum Wechseljahre
    Pille und Wechseljahre
    24.08.2020 | 10:51 Uhr

    Hallo, Eben kurz zu meiner Person, bin 58 Jahre alt und werde im November 59. Wegen meiner...   mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Wechseljahre – die ersten Symptome und Anzeichen
Klimakterium und seine Beschwerden

Anfang 40 zeigen sich bei den meisten Frauen erste Symptome der Wechseljahre mehr...

Scheidentrockenheit: Diese Tipps und Hausmittel helfen Frauen
Wechseljahre

Spannungsgefühle und Schmerzen beim Sex plagen Frauen besonders nach den Wechseljahren. Diese Maßnahmen versprechen Hilfe mehr...

Hitzewallungen in den Wechseljahren
Fliegende Hitze und starkes Schwitzen

Hitzewallungen dauern meist nur wenige Minuten. Dennoch belasten sie viele Frauen sehr – besonders nachts mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Beratender Experte
Frau Dr. Barbara Grüne

Fachärztin für Gynäkologie u. Geburtshilfe

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Wie lautet der Fachbegriff für die Wechseljahre der Frau?
Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.