Hormonell bedingter Haarausfall & Co.

Haarausfall mit Homöopathie begegnen

Gesunde Haare sind ein Zeichen für innere Ausgeglichenheit und Wohlbefinden. Haarausfall sorgt für Unmut und belastet die Seele. Er sollte daher nachhaltig behandelt werden. Homöopathische Mittel können dabei unterstützen!

Haare in der Bürste bei Haarausfall - Homöopathie hilft
Haarausfall entsteht häufig durch hormonelle Veränderungen.
© iStock.com/ipopba

Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben, sodass entsprechend unterschiedliche homöopathische Arzneimittel eingesetzt werden sollten.

Artikelinhalte auf einen Blick:

Kreisrunder Haarausfall

  • Lycopodium: Kommt es als Folge einer Allgemeinerkrankung zum kreisrunden oder diffusen Haarausfall, ist die homöopathische Arznei, die Abhilfe verschaffen kann.

  • Arsenicum album: Empfiehlt sich, wenn die Kopfhaut nach einer Erkrankung juckt und schuppt und es zum kreisrunden Haarausfall kommt.

Haarausfall aufgrund seelischer Konflikte

  • Acidum phosphoricum: Diffuser Haarausfall, Ausfall der Barthaare, frühzeitiges Ergrauen.

  • Staphisagria: kompletter Haarverlust, Wimpern und Augenbrauen fallen aus, Kopfschuppen.

Haarausfall nach einer Entbindung

Wenn sich bei der Frau nach einer Geburt Geheimratsecken andeuten und die Kopf- oder Schamhaare ausfallen, kann Natrium chloratum als homöopathisches Arzneimittel eingesetzt werden. Homöopathen empfehlen, es in der Dosierung C6 ein- bis zweimal täglich oder in der Dosierung C 30 einmal täglich einzunehmen. Allerdings sollten Hochpotenzen ab C30 nichts selbst verabreicht werden, sondern ein homöopathisch ausgebildeter Arzt konsultiert werden.

Bei Frauen: hormonell bedingter Haarausfall

Die Hormone haben großen Einfluss auf das Haarwachstum und können auch zu Haarausfall führen. Egal ob nach einer Schwangerschaft oder während der Wechseljahre – hormonell bedingter Haarausfall kann bei Frauen in allen Lebensphasen vorkommen. Dafür bieten sich unterschiedliche Mittel je nach Typ an.

  • Lachesis: Geeignet bei Haarausfall in der Schwangerschaft; Verschlimmerung durch Wärme; vom Gemüt her eher aufbrausende Frauen; Kopfschmerzen, die bei Wärme schlimmer werden; kann keine enganliegende Kleidung am Bauch und Hals aushalten; Beschwerden eher linksseitig.

  • Phosphorus: Für Frauen mit starkem Haarausfall, die eher hitzige Typen sind; starker Durst auf kalte Getränke; Neigung zu Kopfschmerzen; häufiges Auftreten von Zysten oder Myomen; häufig Bronchitis und/oder Erkältungen.

  • Sepia: Offensichtlich hormonell bedingter Haarausfall beispielsweise nach dem Absetzen der Antibabypille; häufig leicht frierende Frauen mit eher trockener Haut; oft PMS.

  • Silicea: Starker Haarausfall, der früh in Richtung Glatze geht; Neigung zu Erkältungen und Entzündungen der Haut; schlechte Heilung bei Wunden; häufig leicht frierende Frauen mit gleichzeitiger Neigung zu starkem Schwitzen.

  • Sulfur: Haarausfall begleitet von Schuppen und Ausschlag am Kopf; vom Gemüt her eher aufbrausende Frauen, die schnell schwitzen; empfinden Schmerzen als brennend, sehr geruchsempfindlich.

Die 9 beliebtesten Einsatzgebiete für homöopathische Mittel
15 Hautprobleme und ihre Gegenmittel aus der Natur
Meistgeklickt zum Thema
Homöopathie gegen Potenzprobleme und sexuelle Unlust
Für mehr Spaß im Bett

Bei Erektionsstörungen und sexueller Unlust kann die Homöopathie nebenwirkungsarme Hilfe leisten mehr...

Diät-Helfer Homöopathie: Globuli und Co. zum Abnehmen
Sanfte Unterstützung

Mit Globuli, Tropfen und Co. allein lassen sich überflüssige Pfunde natürlich nicht loswerden. Manche homöopathische Wirkstoffe können Diäten aber unterstützen mehr...

Detox mit Homöopathie: Natürlich entgiften
Wirkstoffe zur homöopathischen Ausleitung

Welche Mittel der Homöopathie den Körper beim Entgiften schonend unterstützen mehr...

Mit Homöopathie gegen Durchfall, Reizdarm und Blähungen
Sanfte Therapie für Magen, Darm und Leber

Mit Homöpathika gegen Verdauungsprobleme: Urwaldbaum bei Durchfall, Brechnuss gegen Blähungen und Küchenschelle bei Sodbrennen mehr...

Homöopathie gegen Gerstenkorn und Hagelkorn
Unangenehme bis schmerzhafte Schwellungen am Augenlid

Mit diesen homöopathischen Arzneimitteln können lästige Augenerkrankungen, wie Gersten- oder Hagelkorn besonders nebenwirkungarm behandelt werden mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.