Asthma und Ernährung

Gepökeltes Fleisch in Maßen

Wurst mit leicht rötlicher Farbe wie Salami, Speck oder geräucherter Schinken ist beim Verbraucher sehr beliebt. Die farberzeugenden Nitrite können jedoch Veränderungen der Lunge hervorrufen. Das hat eine Studie aus den USA nun nachgewiesen. Asthmatiker sollten daher gepökeltes Fleisch nicht zu häufig auf der Speisekarte stehen haben.

Zuviel gepökeltes Fleisch kann die Lunge schädigen

Geräucherter Schinken, Speck, Salami und auch Fertiggerichte enthalten Nitrite. Diese so genannten Pökelsalze (E 249 und E 250) konservieren Fleisch und Wurst, indem sie den Botulismus-Erreger Clostridium botulinum abtöten. Dabei handelt es sich um Bakterien, die sich in verdorbenen Lebensmitteln vermehren und eine Nervenlähmung auslösen können. Außerdem verleihen Nitrite den besonderen Geschmack und die rötliche Farbe. Nach dem Verzehr verwandeln sich die Nitrite jedoch im Körper in toxische Stickstoffverbindungen.

Nitrite rufen Veränderungen der Lunge hervor

In Tierexperimenten wurde bereits nachgewiesen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von nitrithaltigem Fleisch und der Lungenfunktion gibt. Erstmals hat eine Studie der Columbia University in New York nun belegt, dass gepökeltes Fleisch auch die menschliche Lunge schädigen und deren Funktion einschränken kann.

Die Ergebnisse der New Yorker Studie

Die New Yorker Wissenschaftler werteten Daten zu Ernährung und Spirometrie von knapp 7.600 Teilnehmern über 44 Jahre aus. Untersucht wurden die absolute und die relative Sekundenkapazität sowie die Vitalkapazität. Es zeigte sich, dass die Lungenfunktion bei jenen, die mehr als 14mal im Monat nitrithaltige Fleischwaren verzehrten, signifikant schlechter war, als bei jenen, die völlig darauf verzichteten.

Neue Ursache für COPD entdeckt

Bei Probanden, die häufig gepökeltes Fleisch aßen, lag das Risiko an einer eingeschränkten Lungenfunktion, wie sie für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD auch Raucherkrankheit genannt) charakteristisch ist, um 71 Prozent erhöht. Das könnte auch eine Erklärung dafür sein, warum einige Patienten an COPD sterben, obwohl sie nie geraucht haben. Möglicherweise könnte eine besondere Vorliebe für gepökeltes Fleisch den Gesundheitszustand in diesen Fällen verschlechtert haben. Es ist daher zum Wohle der Lunge ratsam, Schinken, Speck, Salami und Co nur in Maßen zu verzehren.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 26. Mai 2008
Quellen: Nach Informationen von BBC-News.

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Atemnot ist nicht immer Asthma
Vocal Cord Dysfunction (VCD)

Plötzliche Atemnot ist nicht immer ein Anzeichen von Asthma. Die Vocal Cord Dysfunction (VCD) kann asthmaähnliche Anfälle auslösen, die sich gut therapieren lassen. mehr...

Wissenstest: Rund um den Hals
Atemwege

Was kann Halsschmerzen auslösen? Was ist eine Angina? Kennen Sie die Antworten? mehr...

Was wissen Sie über die Atemwege?
Atemwege

Wie gut kennen Sie sich aus zwischen Nasenspitze und Lungenflügel? mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang