Selbsttest

Gürtelrose: Bin ich gefährdet?

Selbsttest
Gürtelrose: Bin ich gefährdet?

Bei der Gürtelrose handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die sich durch bläschenbildende Hautveränderungen zeigt und meist gürtelförmig auf einer Körperseite am Rumpf auftritt. Die Infektion wird durch das Herpes-zoster-Virus – das Windpocken-Virus – hervorgerufen. Bei jedem, der in seinem Leben schon einmal die juckenden Pocken hatte, schlummert der Erreger im Körper – bei einem Drittel der Menschen bricht das Virus im Laufe des Lebens wieder aus und zeigt sich durch eine Gürtelrose.

Vor allem ältere Menschen sind betroffen, da das Immunsystem mit zunehmendem Alter schwächer wird, aber auch andere Faktoren spielen eine Rolle. Meist verheilt eine Gürtelrose wieder von selbst, in schwerwiegenderen Fällen kann es zu einer sogenannten postzosterischen Neuralgie kommen, bei der das Virus Nervenzellen dauerhaft schädigt – tiefliegende Schmerzen sind die Folge. Dieser Test liefert Ihnen eine erste Einschätzung, wie hoch aktuell Ihr individuelles Risiko ist, eine Gürtelrose zu bekommen.

Dieser Test kann keine Diagnose oder ärztliche Beratung ersetzen. Zögern Sie daher im Zweifelsfall bitte nicht, sich bei einem entsprechenden Arzt vorzustellen!

Mehr zum Thema
Toxoplasmose: Infektion in der Schwangerschaft besonders gefährlich
Wenn Parasiten krank machen

Toxoplasmose kann zum Beispiel durch den Kontakt mit Katzenkot verursacht werden. Warum Behandlung nicht immer nötig ist mehr...

Akute Bronchitis: Dauer, Symptome und Behandlung
Häufiger Atemwegsinfekt

Die akute Bronchitis ist eine ansteckende Infektion der tiefen Atemwege. Was jetzt hilft mehr...

Röteln: Symptome, Diagnose und Therapie
Kinderkrankheit Rubella

Röteln (Rubella) sind eine sehr ansteckende Infektionskrankheit mehr...

Chronische Bronchitis: Symptome und Behandlung
Raucherhusten

Chronischer Husten mit Auswurf – das kann ein Warnzeichen für eine behandlungsbedürftige chronische Bronchitis sein mehr...

Meistgetestet auf unserem Gesundheitsportal
Test ADHS: Hat mein Kind das Zappelphilipp-Syndrom?
ADHS

Wie können Eltern unterscheiden, ob die Hyperaktivität ihres Kindes noch im Rahmen liegt oder auf ADHS zurückzuführen ist? mehr...

Selbsttest: Habe ich Migräne?
Migräne

Ist es tatsächlich Migräne? Oder handelt es sich um ganz "normale" Kopfschmerzen? Der Selbsttest kann die Abgrenzung erleichtern - auch wenn er einen Arztbesuch natürlich nicht ersetzt. mehr...

ADHS bei Erwachsenen: Könnte ich betroffen sein?
Erwachsene

Ständig unter Druck, doch am Ende kommt wenig raus? Viele Erwachsene haben ADHS, ohne es zu wissen mehr...

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.