Gestörter Wärmehaushalt schlägt aufs Gehirn

Acht Anzeichen eines Sonnenstichs

Ein Sonnenstich sollte ernst genommen werden. Ursache ist eine Störung des Wärmehaushalts. Acht Anzeichen, Erste-Hilfe-Tipps und wie Sie vorbeugen.

frau mit sonnenstich
Immer den Kopf bedecken und ab in den Schatten – das hilft, bei hohen Temperaturen einen Hitzschlag oder Sonnenstich zu vermeiden.
© iStock.com/OlgaPink

Bei den momentan Temperaturen von über 30 Grad im Schatten droht ein Sonnenstich oder Hitzschlag. Dabei handelt es sich um eine Reizung der Hirnhaut, die durch direkte Sonneneinstrahlung verursacht wird. Neben dem Hitzekollaps, Hitzschlag und Hitzekrämpfen gehört der Sonnenstich zu den als Hitzeschäden bezeichneten Krankheitsbildern in der Notfallmedizin. Ursache ist eine Störung des Wärmehaushalts durch eine hohe Umgebungstemperatur.

Die Anzeichen eines Sonnenstichs

Mögliche Symptome bei einem Sonnenstich oder Hitzschlag sind:

Was man bei Hitze nicht tun sollte!

Lifeline/Wochit

Kopf und Nacken vor Sonne schützen

Ein Sonnenstich entsteht durch lang andauernde und direkte Sonneneinstrahlung auf den ungeschützten Kopf- und Nackenbereich. Dadurch kann es zu einer Reizung der Hirnhaut kommen. Besonders gefährdet sind Säuglinge sowie Kinder und Menschen mit wenig Kopfhaar. Auch Radfahrer, die ihren Oberkörper weit nach vorne beugen, können an sehr sonnigen und heißen Tagen leicht einen Sonnenstich bekommen, wenn der Nackenbereich ungeschützt bleibt. Gleiches gilt für Personen, die im Freien arbeiten – wie Gärtner oder Bauarbeiter.

Erste Hilfe bei Sonnenstich

TargetVideo

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Sonnenstich

Bei einem Sonnenstich ist es zunächst wichtig, Betroffene in eine schattige und kühle Umgebung zu bringen. Dort sollte der Kopf erhöht gelagert und mit feuchten Tüchern gekühlt werden. Bei Bewusstlosigkeit unbedingt den Notarzt rufen. Gegebenenfalls sind Erste-Hilfe-Maßnahmen, wie die Herstellung der stabilen Seitenlage, Atemspende oder Herz-Lungen-Wiederbelebung notwendig. Zu beachten ist, dass andere Hitzeschäden einem Sonnenstich ähneln können, aber unterschiedliche Behandlungsmaßnahmen erfordern können.

In der Regel bilden sich die Beschwerden eines Sonnenstichs in relativ kurzer Zeit wieder zurück, wenn der Betroffene der Sonneneinstrahlung und Hitze nicht länger ausgesetzt wird.

Um einem Sonnenstich vorzubeugen, müssen Kopf und Nacken vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Dafür bieten sich verschiedene Kopfbedeckungen an, die auch den Nackenbereich schützen, wie breitkrempige Sonnenhüte oder Kappen mit einer Stoffverlängerung an der Rückseite. Helle Materialien reflektieren mehr Licht und Wärme und eignen sich deshalb besser zur Sonnenstich-Prävention als dunkle Stoffe.

So vermeiden Sie einen Sonnenstich

Außerdem sollten Sie an heißen Tagen folgende Verhaltensregeln beachten, um einem Sonnenstich und anderen Hitzeschäden vorzubeugen:

  • Viel trinken
  • Nicht in die pralle Sonne gehen, besonders in der Mittagszeit von elf bis 17 Uhr
  • Kopf und Nacken vor Sonneneinstrahlung schützen
  • Niemals  lange in der Sonne bleiben, auch nicht im Wasser
  • Spätestens bei Temperaturen ab 30 Grad Celsius keinen Sport mehr treiben
  • Kinder nicht im aufgeheizten Auto warten lassen
  • Kinder unter einem Jahr niemals der direkten Sonne aussetzen
Die vier besten Lebensmittel für eine gesunde Bräune

TargetVideo

Die zehn besten Hitze-Tipps
Artikel zum Thema

Sie haben Fragen rund um Pflege und Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln? Fragen Sie unsere Experten!

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Haarausfall
    Diffuser Haarausfall
    18.09.2019 | 19:17 Uhr

    hallo. ich bin 37, weiblich, mit Hashimoto-Erkrankung Und derzeit wieder extremen...  mehr...

  • Expertenrat Dermatologie
    Haut Infektion
    15.09.2019 | 13:59 Uhr

    Hallo Ich war vor 2 Wochen bei Hausarzt Nummer 1 ,dieser hat eine Kontakt Allergie an...  mehr...

  • Expertenrat Haarausfall
    Haarausfall
    12.09.2019 | 08:04 Uhr

    guten Morgen, ich nehmr jetzt den 3. blister die Pille Desofemono. seit 2-3 Wochen habe...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Werden Haare durch Schneiden und Rasieren dicker?
Medizin-Mythos der Woche (30)

Haarwuchs bleibt durch Schneiden und Rasieren unbeeinflusst mehr...

Haarpflege: Tipps für fettige, dünne oder trockene Haare
Gesunder Glanz

Ob fettige oder trockene, dicke oder dünne Haare: Von diesen Haarpflege-Tipps kann jeder profitieren mehr...

Ernährung für eine schöne Haut
Haut, Haare & Nägel

Lange hieß es, die Ernährung habe keinen Einfluss auf die Haut. Das gilt heute als widerlegt mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.