Therapie bei allergischer Rhinitis

Akupunktur kann Heuschnupfen lindern

Bei chronischen Knie- und Rückenschmerzen ist die Wirksamkeit der Akupunktur wissenschaftlich belegt und eine Kassenleistung. Dass das Verfahren auch Pollenallergikern helfen kann, zeigt eine neue Studie.

Akupunktur_Allergie_Heuschnupfen
Akupunktur wirkt - auch bei Heuschnupfen.
Getty Images/Ingram Publishing

Akupunktur wird zunehmend zur Behandlung von allergischer Rhinitis, besser bekannt als Heuschnupfen eingesetzt. "Ein sehr wichtiges Einsatzgebiet der Akupunktur ist die Behandlung von Patienten mit Allergien", empfiehlt auch die Deutsche Akademie für Akupunktur (DAA).  Die Nadeln könnten Patienten mit unterschiedlichen Allergieformen Erleichterung verschaffen oder die Symptome ganz zum Verschwinden bringen, verspricht die DAA. Inwiefern die Therapiemethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) speziell Heuschnupfen-Patienten tatsächlich Erleichterung bringt, war Gegenstand einer Studie unter Leitung von Professor Benno Brinkhaus von der Berliner Charité, an der noch fünf weitere Kliniken und 32 ambulante Einrichtungen beteiligt waren.

Wie die "Ärztezeitung" online berichtete,  waren die 422 Pollenallergiker, die an der Studie teilnahmen, in drei Gruppen unterteilt worden: 212 von ihnen wurden über einen Zeitraum von acht Wochen zwölfmal akupunktiert, weitere 102 Probanden erhielten über den gleichen Zeitraum hinweg zwölf Scheinakupunkturen, bei denen in die falschen Nadelpunkte gestochen oder ein spezieller Stift verwendet wird, bei dem die Nadel nicht in die Haut eintritt. Eine dritte Vergleichsgruppe mit 108 Teilnehmern erhielt keine Nadelbehandlung. Alle drei Gruppen konnten bei Bedarf das Antiallergikum Cetirizin anwenden und, sollte dies nicht ausreichen, um die Allergiesymptome in den Griff zu bekommen, ein Kortikoid-Präparat zum Einnehmen. Orale Kortikoide werden allgemein zur Therapie schwerer allergischer Reaktionen herangezogen.

Lebensqualität und Medikamentenverbrauch als Kriterien

Der Therapieerfolg wurde erstmals am Ende der achtwöchigen Akupunkturphase verglichen, danach noch einmal nach weiteren acht Wochen. Ein dritter Vergleich des Therapieerfolgs  fand nach einer achtwöchigen Vergleichsphase im darauffolgenden Jahr statt. Bewertet wurde die Lebensqualität der Patienten mit einem speziellen Fragebogen, dem "Rhinitis Quality of Life Questionnaire", kurz RQLQ, sowie die durchschnittlich pro Woche benötigte Rettungsmedikation, kurz RM. Aus dem RQLQ ergeben sich Werte zwischen 0 für keine Beeinträchtigung und 6 für schwere Beeinträchtigung, beim RM liegen die Werte zwischen 0 für keine Medikation bis 21 für den täglichen Einsatz von Kortikoiden.

Bei dem ersten Vergleich des Behandlungserfolgs am Ende der achtwöchigen Akupunkturphase war der RQLQ-Wert in der Akupunkturgruppe um durchschnittlich einen Punktwert gesunken, in der Scheinakupunkturgruppe dagegen nur um einen Punktwert von 0,5; in der Gruppe mit ausschließlich medikamentöser Therapie konnte nur eine Verbesserung von 0,3 Punktwerten erzielt werden. Auch nach dem Kriterium RM punktete die Akupunktur gegenüber der Behandlung in den Vergleichsgruppen am meisten: Hier verbesserte sich der Wert nach Akupunktur um durchschnittlich 1,5 Punkte gegenüber 0,4 Punkten in der Scheinakupunktur-Gruppe und 0,05 Punkte in der nur medikamentös behandelten Gruppe.

Allerdings nahm der Behandlungserfolg leicht ab, was für einen im Durchschnitt vier Wochen dauernden Heuschnupfen keine Rolle spielen dürfte: Bei der zweiten Therapie-Erfolgskontrolle nach weiteren acht Wochen waren die Unterschiede zwischen den Therapiegruppen verringert. Nach der Kontrollphase im Jahr darauf zeigten sich geringe Vorteile der Akupunktur. Die Studienautoren betonen, dass weitere Untersuchungen nötig seien. 

13 Heuschnupfen-Mythen: wahr oder falsch?

Autor:
Letzte Aktualisierung: 25. Februar 2013
Quellen: Ärztezeitung online, Ausgabe vom 20.02.2013; Annals of Internal Medicine, Vol 158, Nr. 4 vom 19 February 2013: Acupuncture in Patients With Seasonal Allergic Rhinitis: A Randomized Trial; Patientenseite der Deutsche Akademie für Akupunktur (www.akupunktur-patienten.de): "Akupunktur hilft bei Allergien"

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Allergene lösen Allergien aus: Doch wieviele davon gibt es? Was schätzen Sie?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Grundlagen
  • Was ist eine Kreuzallergie?Kreuzallergien

    Allergisch gegen Birkenpollen und Äpfel? Ähnliche Allergene führen häufig zu Kreuzallergien mehr...

Sie haben eine Frage zum Thema Allergie? Unser Experte steht Ihnen zur Verfügung!

zum Test
Allergie-Ratgeber
  • Fünf wichtige Tipps für AllergikerAlltags-Tipps

    Die Allergie ist ein täglicher Begleiter. Mit diesen praktischen Tipps läuft der Alltag entspannt mehr...

Behandlungsmöglichkeiten
  • Schnelle Linderung bei allergischem JuckreizAntihistaminika

    Sogenannte Antihistaminika haben sich bei Allergien bewährt, um Symptome schnell und zuverlässig zu lindern mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang