Abhilfe bei Chemotherapiefolgen

Akupunktur hilft bei Nervenschmerzen

iStock_000005747880XSmall.jpg
Die meisten Menschen bemerken den Stich der Akupunkturnadeln nicht - aber die Wirkung.
(c) Getty Images

Akupunktur hilft bei Nervenschmerzen nach einer Chemotherapie: In einer Studie am Uniklinkum Hamburg-Eppendorf profitierten fünf von sechs Krebspatienten deutlich von der alternativen Schmerztherapie.

Krebspatienten, die an einer schmerzhaften Schädigung der Nerven durch Chemotherapie leiden - der sogenannten chemotherapieinduzierten Neuropathie (CIPN) - profitieren von einer Schmerztherapie mit Akupunktur. In einer Studie mit elf CIPN-Patienten wurden sechs von ihnen über drei Monate in zehn Sitzungen über je zwanzig Minuten mit jeweils 20 Akupunkturnadeln behandelt. Die fünf Kontrollpersonen erhielten keine Akupunktur. Ergebnis: In der Akupunkturgruppe erhöhte sich die Nervenleitgeschwindigkeit bei fünf der sechs Patienten. Diese berichteten auch von gelinderten Schmerzen. In der ohne zusätzliche Akupunktur behandelten Kontrollgruppe reduzierten sich die Schmerzen nur bei zwei Patienten; die Leitgeschwindigkeit erhöhte sich nur bei einem.

  •  Sie suchen mehr Infos? Zur Webseite der Deutschen Akademie für Akupunktur

Sie haben Fragen zur Schmerztherapie - fragen Sie die Expertenrat!

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 07. März 2012
Durch: Anna Stretz
Quellen: CME 1/12, S.4: „Krebsschmerz: Hier sticht Akupunktur“; Schroeder S. et al.: Acupuncture for chemotherapy-induced peripheral neuropathy (CIPN): a pilot study using neurography, Acupunct Med doi:10.1136/acupmed-2011-010034

comments powered by Disqus
Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
E-Zigaretten sind weiter frei verkäuflich
Urteil des Bundesverwaltungsgerichts

Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sind die "Verdampfer" keine Arzneimittel mehr...

Michael Schumacher gelähmt, stumm und mit Gedächtnisverlust
Ex-Formel-1-Profi Philippe Streiff über Schumis Gesundheitszustand

Michael Schumachers Skiunfall und seine Genesung – eine Chronologie der Ereignisse mehr...

Stoff im Rotwein schützt Herz und Kreislauf
Naturstoff Resveratrol

Das in Rotwein vorkommende Resveratrol hemmt die Bildung von Entzündungsfaktoren, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen auslösen. Das fanden jetzt Forscher aus Mainz, Jena und Wien heraus. Der Naturstoff hat damit... mehr...

Ebola-Virus: Forscher entdecken Schwachstelle
Medikamente gegen die tödliche Seuche

3D-Modelle zeigen, an welchen Stellen der Virus angreifbar ist mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen. mehr...

Zum Seitenanfang