Laborwerte

Blutzucker (Glukose)

Der Laborwert Blutzucker (Glukose) zeigt an, ob Diabetes oder andere Stoffwechselerkrankungen vorliegen.

Was ist Blutzucker (Glukose)?

Glukose ist ein Einfachzucker (Traubenzucker) und dient dem Körper als Energielieferant für viele Stoffwechselvorgänge. Der Glukosegehalt des Blutes muss vom Körper ständig überwacht werden, da sowohl eine Unterzuckerung (Hypoglykämie)  als auch erhöhte Blutzuckerwerte (Hyperglykämie) Schäden hervorrufen können. Der Blutzuckerspiegel wird durch die Hormone Insulin und Glukagon geregelt. Das Insulin senkt den Wert, das Glukagon erhöht ihn. 

Bei welchen möglichen Erkrankungen wird der Blutzucker-Wert bestimmt?

Bei einer möglichen Diagnose der Zuckerkrankheit (Diabetes) und zur Kontrolle und Therapie bei einem bestehenden Diabetes mellitus wird der Blutzucker-Wert bestimmt. Darüber hinaus prüft der Arzt bei Stoffwechselstörungen und bei  Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse die Blutzucker-Werte.

Wie wird der Blutzucker-Wert bestimmt?

Der Wert wird im Blutplasma beziehungsweise kapillar bestimmt. Kapillar bedeutet, das Blut wird aus dem Ohrläppchen oder den Fingern abgenommen. Zur Selbstkontrolle bei Diabetes-Erkrankten gibt es verschiedene Methoden.

Wann ist der Blutzucker-Wert im normalen Bereich?

Es gibt verschiedene Werte für den Blutzucker-Normalbereich. Nüchtern sollte der Werte bei 3,9-5,5 mmol/l liegen, nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit maximal bei 8,9 mmol/l und zwei Stunden nach dem Essen bei 7,8 mmol/l.  Allerdings können die Werte variieren, je nachdem, ob es sich um Kapillarblut oder Plasmablut handelt, das zur Untersuchung herangezogen wurde.

Was können mögliche Ursachen für einen zu hohen Blutzucker-Wert sein?

Der häufigste Fall, wenn der Wert des Blutzuckers zu hoch ist, ist eine Diabetes-Erkrankung. Diabetes mellitus Typ-1: Hier mangelt es im Körper an Insulin, beim Typ 2 reagieren die Körperzellen nicht mehr auf das Insulin. Bei einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse (Bauchspeicheldrüsenkrebs, Bauchspeicheldrüsenentzündung ) zeigen sich erhöhte Laborwerte.

Was können Ursachen für einen zu niedrigen Blutzucker-Wert sein?

Ein zu niedriger Blutzuckerspiegel ist häufig Folge der Behandlung von Diabetes. Die eingenommenen Medikamente senken den Blutzuckerspiegel, auch eine Überdosierung von Insulin ist möglich. Auch Erkrankungen an der Bauchspeicheldrüse oder der Leber können zu niedrigen Werten führen. 

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 03. Oktober 2011

Neueste Fragen aus der Community
Meistgelesen in dieser Rubrik
MCHC (mittlere Hämoglobinkonzentration)
Laborwerte

Der MCHC-Wert gibt Aufschluss über Blutarmut. Er steht für den Anteil von Hämoglobin an den roten Blutkörperchen mehr...

Ferritin
Laborwerte

Ferritin ist ein Eiweiß, das Eisen speichert. Der Ferritin-Wert gibt unter anderem an, ob ein Patient an Eisenüberladung oder Eisenmangel leidet. mehr...

Laborwerte

Mithilfe des gamma-Globulin-Wertes werden Infektionen und Entzündungen im Körper festgestellt. mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Laborwerte
  • LaborwerteAlbumin bis Thrombozyten

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesich bietet unser Laborwerte A bis Z. mehr...

Ausführliche Informationen zu ...
  • KrankheitenKrankheiten

    Sie möchten sich über eine bestimmte Krankheit informieren? Wir haben auf dieser Seite häufige Erkrankungen von A bis Z aufgelistet. mehr...

  • Symptome von A bis ZSymptome

    Unser Körper sendet häufig Signale aus, die auf Krankheiten hinweisen. Im A bis Z von Lifeline finden Sie die wichtigsten Symptome. mehr...

  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • Therapien

    Von A wie Akupressur bis Y wie Yoga - in unserem Lexikon finden Sie die wichtigsten Therapiemethoden. mehr...



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang