Cyclamen: Vielseitiges homöopathisches Frauenmittel

Das homöopathische Arzneimittel Cyclamen wird aus dem europäischen Alpenveilchen gewonnen und gehört zu den bevorzugten homöopathischen Frauenmitteln.

Frau liegt mit Schmerzen auf dem Sofa
© iStock.com/PeopleImages

Die Wirkung von Cyclamen erstreckt sich vorwiegend vom zentralen Nervensystem bis zu den weiblichen Geschlechtsorganen. Darüber hinaus hat sich dieses, viel zu selten benutzte, Arzneimittel bei vielen anderen Beschwerden wie Augenkrankheiten, Nasenbeschwerden oder Reisekrankheit bewährt.

Artikelinhalte im Überblick:

Homöopathie in den Wechseljahren

Was ist Cyclamen?

Cyclamen europaeum ist das Alpenveilchen, welches zur Gattung der Primelgewächse gehört. Die homöopathische Arznei Cyclamen wird aus der frischen Wurzelstockknolle des europäischen Alpenveilchens hergestellt, dass im Herbst geerntet wird.

Bei wem kann Cyclamen angewendet werden?

Viele Erkrankungen, bei denen Cyclamen in besonderem Maß eingesetzt wird, spielen sich in den weiblichen Geschlechtsorganen und dem Verdauungssystem ab. Besonders dann, wenn solche Beschwerden als Folge von innerem Kummer und Gewissensbissen, Depressionen, Menstruationsstörungen, Übelkeit und Erbrechen entstehen, sollte man an Cyclamen denken.

Die Schmerzen, die gut auf Cyclamen ansprechen, sind typischerweise von stechender Qualität. Im Bereich der Schien- und Schlüsselbeine werden Schmerzen als drückend beschrieben.

Cyclamen ist vor allem ein Mittel für Erwachsene und wird weit häufiger bei Frauen als bei Männern eingesetzt. Menschen die besonders gut auf Cyclamen ansprechen, sollen blass, körperlich schwach, schnell reizbar und vergesslich sein.

Bei welchen Beschwerden wird Cyclamen eingesetzt?

Typische Einsatzgebiete für Cyclamen:

  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Menstruationsprobleme
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schwindel
  • Appetitmangel
  • Verdauungsstörungen
  • Sehstörungen
  • Halbseitenblindheit (Hemianopsie)
  • Schluckauf
  • Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
  • Blutarmut (Anämie)
  • Krämpfe
  • SchreibkrampfFersenschmerzen

Typische Symptome, die auf Cyclamen hinweisen

Nach der homöopathischen Ähnlichkeitsregel werden Symptome am besten mit dem Mittel behandelt, welches die gleichen Beschwerden bei einem gesunden Menschen auslöst. Deshalb wird das Arzneimittel ausgewählt, das die größte Übereinstimmung zwischen Beschwerdebild und Arzneimittelbild zeigt.

Geschlechtsorgane

  • kolik- oder wehenartige Schmerzen vom Kreuzbein zum Schambein
  • Menstruation ist abseits der Norm (zu stark, bleibt aus, tritt verfrüht auf, ist unregelmäßig)
  • die Menstruationsblutung besteht oft aus schwarzem, klumpigen Blut und kann Schleimfetzen enthalten
  • Ausfluss zwischen den Perioden
  • Spannungsgefühl oder schmerzhafte Schwellungen in der Brust
  • Milchproduktion bei Frauen, die nicht schwanger sind
  • schmerzhafte Blutungen nach der Geburt
  • Schwangerschaftserbrechen sowie starke Kopfschmerzen in der Schwangerschaft
  • bei Männern kann sich Eichel und Vorhaut nach leichtem Reiben wund anfühlen
  • stechendes und drückendes Gefühl der Prostata mit verstärktem Harn- und Stuhldrang

Verdauung

  • alle Speisen haben einen salzigen Geschmack
  • Schluckauf mit saurem Aufstoßen
  • Reiseübelkeit und Erbrechen während des Reisens. Die Übelkeit tritt vor allem beim Mitfahren im Auto auf

Psyche

  • Freude und Gereiztheit wechseln sich ab
  • Selbstvorwürfe und Schuldgefühle
  • Träume sind oft furchterregend oder haben einen sexuellen Inhalt
  • depressive Verstimmungen
  • Antriebslosigkeit und die Neigung zu Grübeln

Andere Symptome

  • starke Schmerzen im Schläfen- und Stirnbereich, mit Schwindel, Benommenheit und Übelkeit
  • Sehstörungen in Form von Augenflimmern, Doppelbildern und Funkensehen bei beginnender Migräne
  • Frieren
  • Kopfschmerzen aller Art
  • Schielen, Doppeltsehen und Halbseitenblindheit
  • häufiger Harndrang mit reichlichem und wässrigem Urin
  • brennender Wundheitsschmerz in den Fersen

Wie nimmt man Cyclamen am besten ein?

Cyclamen wird als homöopathisches Einzelmittel in Form von Globuli, Tabletten oder Tropfen angeboten. Es ist auch in einigen homöopathischen Kombinationspräparaten enthalten, die zur Behandlung verschiedener Zustände nach Packungsbeilage eingesetzt werden. Homöopathische Medikamente können bedenkenlos von sehr schwachen Menschen und Kindern sowie von schwangeren und stillenden Frauen eingenommen werden. Sie ergänzen und unterstützen auch andere Behandlungen.

Wollen Sie Cyclamen selbstständig anwenden, benutzen Sie am besten niedrige Potenzen (D3, D6, D12, C6, C12) dafür. Diese können Sie bei Bedarf stündlich wiederholen, eine Dosis besteht dabei aus drei Globuli, drei Tropfen oder einer Tablette, die Sie unter der Zunge zergehen lassen. Überschreiten Sie dabei eine Tages-Höchstmenge von zehn Einnahmen nicht und wiederholen Sie die Einnahme nur solange, bis die Beschwerden deutlich besser oder verschwunden sind.

Höhere Potenzen wie C30, C200 oder C1000 sind für die Behandlung von starken, akuten Krankheiten sowie für chronische Beschwerden geeignet. Homöopathische Arzneimittel in solchen Potenzen sollten nur durch ausgebildete Therapeuten verordnet werden und eine Kontrolle des Behandlungsfortschrittes muss gewährleistet sein.

Die 9 beliebtesten Einsatzgebiete für homöopathische Mittel
Meistgeklickt zum Thema
Rhus toxicodendron: Homöopathie für den Bewegungsapparat
Muskel- und Gelenkbeschwerden

Rhus toxicodendron ist bei Sportlern beliebt, denn das homöopathische Mittel hilft bei Zerrungen, Überdehnungen und Verstauchungen mehr...

Staphisagria – Homöopathie für Seele und Körper
Wenn die Psyche Probleme macht

Die Homöopathie bezieht stets auch die Psyche in das Krankheitsbild ein. Ein besonders günstiger Wirkstoff für die Seele: Staphisagria mehr...

Hekla lava: Vulkangestein gegen Fersensporn und Arthrose
Homöopathie für die Knochen

Vulkan-Lava für gesunde Knochen und Zähne: Das homöopathische Mittel Hekla lava kommt bei Knochenerkrankungen und Karies zum Einsatz mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Beratender Experte
Frau Ute Hecht-Neuhaus

Apothekerin für Naturheilkunde, Homöopathie und Ernährungsberatung

Expertenrat Homöopathie

Ute Hecht-Neuhaus ist Apothekerin und beantwortet Ihre Fragen zu Schüssler-Salzen

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.