Burnout-Kolumne (15)

Wie hoch ist Ihr Stress-Level?

Wann wird Stress zu viel und endet im Burnout? Fragebogen gibt Auskunft

Wir alle sind mehr oder weniger Stress ausgesetzt. Die anstehende Hochzeit kann Stress bedeuten oder ein Jobwechsel mit einem Umzug und dem damit sich verändernden beruflichen sowie sozialen Umfeld. Zu viel davon kann krank machen - und zusammen mit anderen Faktoren zum Burnout führen.

Stressbarometer.jpg
Stürzen viele Ereignisse auf uns ein, fühlen wir uns gestresst.
Getty Images/iStockphoto

Doch wann wird Stress für einen Menschen zu viel? Zwei amerikanische Psychologen, Thomas Holmes und Richard Rahe, haben bereits 1967 versucht, den Einfluss von sowohl positivem als auch negativem Stress zu messen. Dazu entwickelten sie eine Skala von 43 stressigen Ereignissen und gewichteten diese mit Punkten. Steigt die Stressbelastung auf der Punkteskala, erhöhte sich die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung. Dafür hatten sie 5000 Patienten zu den stressigen Ereignissen der vergangen zwei Jahre befragt. Diese Methode ist auch heute noch - wenn auch abgewandelt - ein Bestandteil der Diagnose bei stressbedingten Erkrankungen wie Burnout.

Welche Ereignisse verursachen Stress?

  • zum Selbsttest Burnout

    Überfordert? Angespannt? Gereizt? Am liebsten vor der ganzen Welt verstecken - besonders vor der Arbeit? Sind Sie burnout-gefährdet? Machen Sie unseren Selbsttest und erfahren Sie, ob Ihre Belastungsgrenze schon überschritten ist.

Nicht nur kurzfristiger Zeitdruck, Termine und Alltagsaufgaben verursachen bei uns Stress. Auch Lebensereignisse, die Tage oder Wochen andauern, haben Auswirkungen darauf, wie gut wir Stress verkraften können. Beim Stressbarometer der beiden amerikanischen Psychologen stehen einige negative Ereignisse ganz oben, die den größten Einfluss auf das Stress-Level haben, dem wir ausgesetzt sind: So schlägt der Tod des (Ehe-) Partners mit hundert Punkten zu Buche, eine Scheidung ergibt 73 Punkte, eine schwere Krankheit 53 Punkte.

Genauso positive einschneidende Erlebnisse, die viel Umstellung im gewohnten Alltag bedeuten, können auf das Stresskonto einzahlen. Schwangerschaft und der nachfolgende Familienzuwachs fallen schwer ins Gewicht, daneben weitere außergewöhnliche persönliche Leistungen. Natürlich zählen finanzielle Schwierigkeiten, die Aufnahme eines Kredits oder Auseinandersetzungen mit Vorgesetzten im Job dazu. Interessanterweise wird Urlaub mit 13 Stresspunkten belegt und kleine Gesetzesverstöße, wie beispielsweise Falschparken mit elf Punkten.

Wie hoch ist Ihr persönliches Stress-Level? Anhand unseres Fragebogens (Hier zum Downloaden und Ausdrucken) können Sie Ihren ungefähren Wert selbst bestimmen. Beim Ausfüllen sollten Sie vor allem an Ereignisse der beiden zurückliegenden Jahre denken.

So werten Sie das Stressbarometer aus

Natürlich ist es schwierig, persönliche Erlebnisse und Situationen zu verallgemeinern. Es kommt sehr darauf an, welche Fähigkeit der Einzelne besitzt, bestimmte Begebenheiten und Veränderungen als stressig zu empfinden - und damit umzugehen. Hinzu kommen die eigenen Werte und die kulturelle Prägung. Beispielsweise sind kleine Gesetzesverstöße in manchen Kulturen ganz alltäglich, während Beziehungsprobleme als viel belastender empfunden werden.

Trotz allem hier ein Richtwert zur Auswertung: Die Punkte der Ereignisse der vergangenen zwei Jahre addieren Sie zusammen. Liegt der so erhaltene Wert unter 200 Punkten, ist Ihre Stress-Belastung nicht gesundheitsschädigend.

Zwischen 200 und 300 Punkten sind Sie jedoch gefährdet und sollten sich zur Stressbewältigung Hilfe von einem Arzt holen. Über 300 Punkte: Sie haben Sie bereits einen Burnout oder rutschen auf direktem Wege hinein. In diesem Fall empfehle ich unbedingt eine drei- bis vierwöchige Kur, besser früher als später.

So viel Stress verursacht unser Leben

Autor:
Letzte Aktualisierung: 22. April 2014

Meistgeklickt zum Thema
Welche Heilpflanzen helfen bei Erschöpfung?
Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenmedizin kennt wirksame Heilmittel gegen Burnout mehr...

Elf schnelle Stress-Killer
Burnout

Ein paar einfache Tipps helfen, Stress abzubauen und einen Gang runter zu schalten mehr...

Bin ich ein Burnout-Kandidat?
Burnout

Steuern Sie in eine Burnout-Situation hinein? Machen Sie den Test mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang