Glossar

Begriffe rund um Brustkrebs von A bis Z

Von Aromatase bis Zytostatika - im Glossar werden alle Begriffe rund um Brustkrebsdiagnose und -therapie stichwortartig erklärt.

Brustkrebs (Mammakarzinom)- Verlauf-92216734.jpg
Alle Begriffe rund um Diagnose und Behandlung im Glossar Brustkrebs

A

B

  • Benigne Gutartig (keine Krebserkrankung)
  • Biopsat Das entnommene Gewebe bei einer Biopsie
  • Biopsie Entnahme von Gewebe, das mikroskopisch untersucht wird. Häufige Formen bei Verdacht auf Brustkrebs: Feinnadelbiopsie, Stanzbiopsie, Vakuumbiopsie
  • Bisphosphonate Substanzen, die vor Abbau des Knochens durch Knochenmetastasen schützen

C

  • Carcinoma in situ (Cis) Tumor "an Ort und Stelle"; der Tumor hat die Grenze seines Ursprungsgewebes (Basalmembran) noch nicht durchbrochen und ist noch nicht in andere Gewebe eingewandert

D

  • Duktales Karzinom Tumor, der meist von Gewebe an der Innenseite der Brustdrüsenausgänge hervorgeht

E

  • Exstirpation Entfernung eines Knotens aus der Brust

G

  • Grading Beurteilung des Grads der Veränderungen von Tumorzellen: Wie schnell teilen sie sich? Wie stark haben sie sich verändert?

I

  • Invasiv Eigenschaft bösartiger Tumoren: Der Tumor hat die Begrenzung seines Ursprungsgewebes durchbrochen und wächst in anderes Gewebe ein.

K

  • Karzinom Bösartiger Tumor, Krebserkrankung
  • Kernspintomographie Auch Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) genannt. Ein computergesteuertes bildgebendes Verfahren mit hoher Auflösung, dass feine Strukturen gut sichtbar macht

M

  • Maligne Bösartig
  • Mammographie Untersuchung der Brust mittels Röntgenstrahlen
  • Mastopathien Zyklusabhängige Veränderungen im Brustgewebe; je nach Schweregrad schmerzhaft und mit Blut- und Sekretausfluss assoziiert
  • Metastase Der Ableger eines Tumors, Tochtergeschwulst
  • Metastasierung Die Absiedlung von Zellen aus einem festen Tumor oft auch in andere Organe oder Gewebe des Körpers
  • Mikro-Kalk Kalkablagerungen, die ein Hinweis auf bösartiges Gewebe/Tumor, sein können. Mikro-Kalk ist in einer Mammographie sichtbar
  • Morbus Paget Karzinom der Brustwarze
  • MRT Siehe Kernspintomographie

O

  • Osteoblasten Zellen, die am Knochenaufbau beteiligt sind
  • Osteoklasten Knochenabbauende Zellen
  • Östrogene Weibliche Geschlechtshormone, die vorwiegend in den Eierstöcken gebildet werden. Doch auch in Muskel oder Fettgewebe können Östrogene gebildet werden, dann mit Hilfe des Enzyms Aromatase durch die Umwandlung männlicher Hormone - der Androgene. Östrogene können Tumoren, die mit entsprechenden Rezeptoren ausgestattet sind, zu vermehrtem Wachstum anregen
  • Ovarektomie Entnahme der Eierstöcke

P

  • Postmenopause Die Zeit nach den Wechseljahren, wenn die Eierstöcke nicht mehr aktiv sind und keine Hormone mehr produzieren

R

  • Rezidiv Wiederauftreten einer Krankheit. Bei einer Krebserkrankung: Erneutes Wachsen eines Tumors aus dem gleichen Gewebe

S

  • Szintigraphie Bildgebendes Verfahren, bei dem der Patientin ein Kontrastmittel injiziert wird, das durch spezielle Technik sichtbar gemacht werden kann. Dadurch lassen sich feine Strukturen erkennen

T

  • Tumormarker Meistens Eiweißmoleküle, die von einem Tumor gebildet oder bei Vorliegen einer Geschwulst vom Körper gebildet werden. Sie dienen meistens der Verlaufskontrolle einer Therapie. Tumormarker beim Mammakarzinom sind CEA (carcino-embryonales Antigen), CA 15-3 (CA= cancer antigen) und TPA (tissue polypeptide polyantigen) Tumormarker
  • Tumorstaging Mit TNM bezeichnet: Gibt Aussage über den Grad einer Krebserkrankung und beschreibt die Größe und die Ausdehnung des Tumors (T), den Befall angrenzender Lymphknoten (N) sowie den Metastasierungsgrad (M). Beispiel - T1 N 0 M 0 bedeutet: kleiner Tumor ohne Lymphknotenbefall, keine Metastasen. Das Tumorstaging beeinflusst die Therapieentscheidung

Z

  • Zysten Gutartig, flüssigkeitsgefüllte Gewebesäckchen
  • Zytostatika Substanzen, die besonders die Teilung schnellwachsender Zellen wie etwa Tumor- oder Haarzellen unterdrücken. Sie kommen in der Onkologie als Chemotherapie zum Einsatz

Autor:
Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2006

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Wechseljahresbeschwerden müssen nicht sein
Aromatasehemmer bei Brustkrebs

Nach der Menopause werden im Rahmen der Antihormontherapie immer häufiger Aromatasehemmer eingesetzt mehr...

Mammografie-Screening: Was bringt es, und wie läuft es ab?
Brustkrebs-Früherkennung

Wird Brustkrebs in einem frühen Stadium erkannt und behandelt, bestehen gute Heilungschancen. Die Mammografie ist eine geeignete Methode zur Früherkennung. mehr...

Mastektomie als Krebsvorsorge: Wann die Brustamputation sinnvoll ist
Brustkrebs-Gene in Schach halten

Eine vorsorgliche Entfernung der Brust – oder besser: der Brustdrüse – ist kein garantierter Schutz vor Brustkrebs mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang