Milbenallergie vorbeugen

"Encasing": Milbendichter Matratzenbezug zeigt wenig Wirkung

Milbendichte Matratzenbezüge, sogenannte Encasings, sollen Hausstauballergie lindern, indem sie die Milben innerhalb von Textilien einsperren. Stimmt leider nicht, zeigen nun mehrere Studien.

Milben,Encasing
Sorglos ins Bett fallen lassen ist für Menschen mit Hausstaubmilbenallergie meist nicht möglich. Matratzenbezüge sollen vor den Parasiten schützen. Mehrere Studien stellen die Wirksamkeit der milbendichten Spezialbezüge (Encasings) nun jedoch in Frage.
iStock

Fast jeder zweite Mensch hat eine Allergie. Am häufigsten tritt dabei nach dem Heuschnupfen (Pollenallergie) die Hausstauballergie auf. Die Betroffenen reagieren allergisch auf mikroskopisch kleine Stoffwechselprodukte von Hausstaubmilben, die sich vor allem im Bett sammeln. Dementsprechend ist die Besiedelung durch Hausstaubmilben in Kissen, Decken und Matratzen sehr hoch.

Hausstauballergie: Tipps zu Behandlung und Vorbeugung

 

Encasing soll Hausstaubmilben aushungern

Patienten, die eine Hausstaubmilbenallergie haben, wird deshalb als gängige Präventionsmaßnahme geraten, einen milbendichten Matratzenbezug (Encasing) zu kaufen. Der Bezug sperrt die Milben und ihre Exkremente in der Matratze ein. Dadurch sollen weniger Allergene den Menschen belasten. Zusätzlich werden die Parasiten von ihrer Nahrungsquelle abgeschnitten und verhungern. Das zumindest versprechen die Hersteller der rund 100 Euro teuren milbendichten Matratzenbezüge.

24 Studien zur Wirkung milbendichter Bettbezüge

Forscher der Tulane University in New Orleans prüften jetzt, ob diese Aussage tatsächlich haltbar ist. Das Team unter der Leitung von Whitney Arroyave analysierte 24 Studien, die sich mit der Prävention von Hausstaubmilbenallergie beschäftigten und dabei auch die Effektivität der milbendichten Matratzenbezüge prüften. Das Resultat war ernüchternd: Die Metaanalyse ergab, dass die vergleichsweise teuren Encasings keinen Effekt auf die Beschwerden durch Hausstauballergie hatten.

Encasings helfen Allergikern kaum – aber warum?

Von diesem Ergebnis waren die Forscher selbst überrascht. Sie vermuten, dass ein Encasing die Allergenbelastung durch Hausstaubmilben nicht so weit reduzieren kann, dass dadurch die Symptome der Patienten merklich abnehmen. Eine andere Erklärung wäre, dass die Matratze nicht wie bisher angenommen der Hauptrisikofaktor für Milbenallergiker ist.

Hausstaubmilben befinden sich in der ganzen Wohnung, in Polstermöbeln und Teppichen. Wichtig ist es deshalb für jeden Milbenallergiker, nicht nur auf eine einzige Maßnahme (wie das Bett) gegen die Krankheit zusetzen, sondern die gesamte Umgebung in die Prävention mit einzubeziehen. Zusätzlich dürfen jedoch nicht die Medikamente gegen Allergien vergessen werden, sowie falls möglich eine ursächliche Therapie wie die Hyposensibilisierung.

Video-Ratgeber: Was hilft gegen Hausstaubmilben?Anzeige

Ratgeber Hausstauballergie

YouTube/Taurus

Autor:
Letzte Aktualisierung: 26. Februar 2015

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Habe ich eine Hausstauballergie?
Hausstauballergie

Schnupfen, Niesattacken, juckende Augen: Könnte sich dahinter eine Milbenallergie verbergen? Testen Sie hier Ihr Risiko! mehr...

Milbenspray und Co.: So bekämpfen Sie Milben im Bett
Allergie auslösende Spinnentiere

Milben der Gattung Dermatophagoides sind der zweithäufigste Allergie-Auslöser. Lesen Sie hier, welche Sprays und Hausmittel die Tierchen auf Abstand halten mehr...

Was die Hausstauballergie so gefährlich macht
Hausstauballergie

Morgendliche Nießattacken, Fließschnupfen und ein tiefsitzender Husten: Anzeichen einer Hausstaubaalergie mehr...

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Allergene lösen Allergien aus: Doch wieviele davon gibt es? Was schätzen Sie?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Ratgeber
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang