Zehn Symptome im Urin

Was Ihr Urin verrät

Die Beschaffenheit vom Urin kann eine ganze Menge über die Gesundheit eines Menschen anzeigen. Zehn Symptome, bei denen Sie aufmerksam werden sollten.

Urin.jpg
Farbe, Geruch und Trübung des Urins verraten viel über die Gesundheit.
Getty Images/iStockphoto

Früher war die sogenannte "Urinschau" für den Medicus eine unersetzliche Diagnosehilfe. Erfahrene Ärzte konnten anhand von Farbe, Geschmack, Geruch und Konsistenz zahlreiche Krankheiten identifizieren. Bis zur Neuzeit war deshalb das typische Becherglas, das zur Urinschau verwendet wurde, das Arztsymbol.

Zehn Anzeichen im Urin

 

Urin wird heute im Labor untersucht

Mit der Weiterentwicklung der Medizin und labortechnischen Errungenschaften geriet die Urinschau in Vergessenheit. Zu Unrecht – denn wer in seinem Urin lesen kann, erfährt eine ganze Menge über die eigene Gesundheit. Lifeline hat die wichtigsten Merkmale für Sie aufgelistet:

Zehn wichtige Symptome im Urin

  1. Der Urin ist fast farb- und geruchlos, höchstens leicht gelblich: Das deutet auf Gesundheit hin. Der Harn enthält keine Filtrate und Rückstände, die auf Krankheiten hinweisen könnten.

  2. Der Urin ist dunkelgelb: Vermutlich haben Sie zu wenig getrunken, sind also dehydriert. Der Körper versucht Flüssigkeit zu sparen und konzentriert den Urin. Zusätzlich kann die dunkle Farbe Anzeichen einer Blasen- oder Nierenentzündung sein.

  3. Der Harn riecht stark: Das kann von bestimmten Lebensmitteln kommen – etwa Spargel oder Kaffee. Dann ist der intensive Geruch harmlos. Allerdings können ihn auch Bakterien verursachen. Riecht der Urin also länger als einen Tag unangenehm, sollte das vom Arzt abgeklärt werden. Eine Reizung oder Entzündung könnte die Ursache sein.

  4. Blut im Urin: Das ist ein wichtigstes Symptom für eine Entzündung von Harnleiter, Blase oder Niere, kann jedoch sogar auf Krebs hinweisen. Allerdings kommen als mögliche Ursache auch Blutverdünner in Frage. Bei Blut im Urin jedoch immer den Arzt aufsuchen!

    • zum Test

      Welche Aufgaben erfüllen Leber und Gallenblase im Körper? Kennen Sie alle Antworten auf unsere Fragen? Überprüfen Sie Ihr Wissen!

    Urin ist bräunlich: Wichtiges Alarmzeichen, bitte sofort zum Arzt – es handelt sich um altes Blut und deutet auf Nierenschaden hin oder auf eine Entzündung der Leber und Bauchspeicheldrüse.

  5. Urin schäumt: Wenn der Urin Schaum bildet, ist das ein Anzeichen für Eiweiß im Harn. Das deutet darauf hin, dass eine Niere nicht richtig arbeitet. Entzündung, aber auch Bluthochdruck oder Diabetes können die Auslöser sein.

  6. Häufiger Harndrang, dann aber nur Tröpfeln: Ist die Prostata vergrößert oder liegt eine Blasenentzündung vor, sind häufiger Harndrang und geringe Wassermenge typische Anzeichen.

  7. Schmerzen beim Wasserlassen: Kommen dann noch Schmerzen dazu, handelt es sich vermutlich um eine Blasenentzündung. Allerdings gehen auch verschiedene Geschlechtskrankheiten, etwa Tripper (Gonorrhö), mit diesen Symptomen einher.

  8. Gasblasen im Urin: Bemerken Sie beim Wasserlassen Luft und Gase aus der Harnröhre, können Bakterien der Auslöser sein (Blasenentzündung). In seltenen Fällen kann eine Fistel dahinter stecken (winziger Gang zwischen Dickdarm und Blase).

  9. Urin schmeckt süßlich: Früher kostete der Arzt auch vom Urin. Süßlicher Geschmack zeigte an, dass Glukose im Harn enthalten ist. Das ist bei Diabetes der Fall. "Diabetes mellitus" heißt deshalb übersetzt "honigsüßer Durchfluss".

Hilfe bei häufigem und nächtlichem Harndrang

Autor:
Letzte Aktualisierung:16. Mai 2014

Beitrag zum Thema aus der Community
  • Expertenrat Prostatabeschwerden
    Blut im Urin
    03.03.2014 | 08:15 Uhr

    Hallo! Seit einigen Jahren mache ich einmal im Jahr eine Gesundenuntersuchung. Bedingt...   mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Alkohol: Vorsicht mit diesen Medikamenten
Medizinwissen

Diese Arzneimittel werden durch Wein, Bier und Co. in ihrer Wirkung gefährlich gestärkt mehr...

Verbrennungen und Verbrühungen richtig behandeln
Ratgeber Erste Hilfe

Verbrennungen und Verbrühungen betreffen die Haut; bei schweren Formen auch die darunterliegenden Gewebe. Eine Verbrennung entsteht durch trockene Hitze, zum Beispiel durch direkten Kontakt mit der Herdplatte... mehr...

Was der Stuhlgang verrät
Alarmsignale auf der Toilette

Farbe, Geruch, Beschaffenheit des Stuhls können Anzeichen für Krankheiten sein mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang