Homöopathie speziell für Frauen

Pulsatilla: Globuli gegen Stimmungsschwankungen und Schmerzen

Die Küchenschelle oder Pulsatilla ist ein häufig angewandtes homöopathisches Arzneimittel, das vor allem bei einem ständigen Wechsel seelischer und körperlicher Beschwerden zum Einsatz kommt. Oft sind Frauen von den typischen Leitsymptomen betroffen. Wissenswertes über Einsatzgebiete, Potenzierung und Dosierung erfahren Sie hier.

pulsatilla
Der deutsche Name Küchenschelle geht auf den glockenförmigen Blütenkopf von Pulsatilla pratensis zurück.
iStock

Die Küchenschelle ist ein heimisches Hahnenfußgewächs, das den lateinischen Namen Pulsatilla pratensis trägt. Nach dem Abblühen der violetten, glockenförmigen Blüte entwickelt sich ein Fruchtstand mit einem seidig-glänzenden Schopf. Diesem verdankt Pulsatilla ihren Trivialnamen Teufelsbart. Tatsächlich hatten die Menschen stets Respekt vor dem silbrigen Kraut mit der auffälligen Blüte, denn bereits Berührungen lösen Hautreizungen aus.

Beim Verzehr kann es zu Magenbeschwerden und in schlimmeren Fällen zur Ohnmacht kommen. Denn die Pflanze ist wie die meisten Hahnenfußgewächse (zum Beispiel auch die Kuhschelle Pulsatilla vulgaris) giftig. In homöopathischer Dosierung fungiert das enthaltene Gift jedoch als Heilmittel, das bereits in der Antike als Arznei gegen Menstruationsbeschwerden verwendet wurde.

Homöopathie: Wichtige Mittel und ihre Wirkung

 

Typische Potenzen und Dosierung: Pulsatilla D6, D12, D30

Pulsatilla wird gewöhnlich in den Potenzen D6 oder D12 verabreicht. Erwachsene nehmen dreimal täglich fünf Globuli, Kinder drei Globuli, Kleinkinder (bis drei Jahre) zwei Globuli. Säuglinge (bis zwölf Monate) bekommen ein Kügelchen in die Wangentasche. Bei wandernden Kopfschmerzen, Erkältungen und rissigen Lippen kommt D30 alle vier Stunden zum Einsatz, bis Besserung eintritt.

Homöopathische Mittel können auch als Tropfen oder in Tablettenform verabreicht werden. Jedoch sollte man im Vorfeld immer mit einem in dieser Fachrichtung bewanderten Arzt oder Apotheker über die ideale Dosierung und Häufigkeit der Anwendung sprechen. Diese können je nach Symptomen stark variieren.

Vor der Einnahme sollten die Schleimhäute 15 Minuten nicht in Kontakt mit Speisen oder Getränken, Alkohol oder Nikotin kommen. Auch Minze, Zahnpasta, Kaugummi, Kaffee und Alkohol sollte man meiden, um eine bestmögliche Wirkung zu gewährleisten.

Leitsymptome (Hauptbeschwerden) für Pulsatilla

Leitsymptome sind Beschwerden, anhand derer ein ausgebildeter Homöopath die passende Medikation erkennen kann. Häufig werden nicht nur Krankheitssymptome, sondern auch Persönlichkeitsmerkmale einbezogen.

  • zur Übersicht

    Was sind Potenzen und Leitsymptome? Auf welchen Prinzipien homöopathische Mittel basieren und wie sie funktionieren

  • Stimmungsschwankungen mit Neigung zum Weinen
  • abwechselnd launisch und liebesbedürftig
  • ständiger Wechsel der körperlichen und seelischen Beschwerden
  • häufiges Frieren, starke Hitzewallungen
  • Unverträglichkeit gegenüber Zimmerwärme
  • großer Frischluftbedarf
  • geringes Durstempfinden
  • ausgeprägte Infektneigung – verstärkt durch Kälte und Nässe
  • Absonderung weißlich-milchigen Schleims der entzündeten Organe (Ohren, Nase, Bronchien, Harnblase, Scheide)
  • Schweregefühl in den Beinen
  • Krampfadern mit Entzündungsneigung
  • Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen einige Zeit nach dem Essen
  • Neigung zu Unverträglichkeit und Verdauungsbeschwerden als Reaktion auf Fettes und Kaltes
  • übler Mundgeruch (besonders morgens)
  • Mundtrockenheit, dabei aber kein Durstgefühl
  • Hautentzündungen und unreine Haut während der Pubertät und vor der Periode
  • hormonelle Störungen, unregelmäßige Periodenblutung, Wechseljahresbeschwerden
Fünf homöopathische Sofort-Helfer bei akuten Beschwerden

Lifeline/Wochit

Es gibt natürlich auch Männer, die auf Pulsatilla ansprechen. Vorwiegend sind es aber Frauen, denen entsprechende Präparate nützen. Pulsatilla-Patienten besitzen einen eher sanften, schüchternen Charakter und zeigen unvorhergesehene Stimmungen, die von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt reichen. Es mangelt an Entscheidungsfähigkeit und es besteht eine Neigung zur Melancholie und Weinerlichkeit. Vor oder während der Monatsblutung kann die Stimmung gereizt sein.

Verbesserung der Symptome durch

  • frische, kühle Luft
  • langsame Bewegung im Freien
  • kalte Getränke
  • Stellen Sie Ihre Frage!

    Apothekerin Ute Hecht-Neuhaus beantwortet Ihre Fragen rund um Homöopathie und Schüssler-Salze!

Verschlechterung der Symptome durch

  • warme oder heiße Anwendungen
  • warme Räume
  • Bettwärme (verschlimmert etwaigen Juckreiz)
  • heiße Getränke

Anwendungsgebiete von Pulsatilla

Ähnlich wirkende homöopathische Mittel mit vergleichbaren Leitsymptomen

  • Ignatia (ständig wechselnde, widersprüchliche Stimmungen)
  • Manganum aceticum, Lac caninum, Kalium bichromicum, Kalmia latifolia (Rheumatismus)
  • Nux vomica (Verdauungsstörungen)
  • Kalium sulfuricum (wandernde Schmerzen, Besserung an frischer Luft, ähnliche Charakteristik des dicken, bitteren Hustenauswurfs)
  • Rhus toxicodendron (Beschwerden bessern sich durch Bewegung, aber – im Gegensatz zu Pulsatilla-Patienten – in warmer, trockener Luft)
Homöopathie: 15 häufige Beschwerden und welches Mittel hilft!
Meistgeklickt zum Thema
Nux vomica: Dosierung und Anwendung der Brechnuss
Hilft nicht nur gegen Übelkeit

Nux vomica, auch Brechnuss genannt, ist eines der wichtigsten homöopathischen Mittel. Sie wirkt nicht nur gegen Übelkeit in der Schwangerschaft, sondern auch bei Stress oder Verstopfung mehr...

Staphisagria – Homöopathie für Seele und Körper
Wenn die Psyche Probleme macht

Die Homöopathie bezieht stets auch die Psyche in das Krankheitsbild ein. Ein besonders günstiger Wirkstoff für die Seele: Staphisagria mehr...

Ignatia: Psychosomatische Probleme homöopathisch behandeln
Globuli für die Seele

Kummer, Heimweh, einfach schlechte Laune: Ein tiefes Seufzen wirkt da manchmal Wunder. Kommen aber Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden oder Appetitlosigkeit dazu, kann Ignatia helfen mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Expertenrat Homöopathie

Ute Hecht-Neuhaus ist Apothekerin und beantwortet Ihr Fragen zu Schüssler-Salzen

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang