Guter Vorsatz Nummer eins

Stress gezielt abbauen

Skilanglauf,Stressabbau
Auf zwei Langlauf-Skiern durch die Winterlandschaft gleiten - das entspannt.
Getty Images/Ingram Publishing

Der am häufigsten genannte gute Vorsatz für 2014 war bei den Deutschen: "Weniger Stress". Lifeline zeigt, wie Stressabbau funktioniert.

Alltag, Job, Familie – jeder Tag bringt Stress in unterschiedlichster Form. Zu den Krankheitsbildern, die durch Stress negativ beeinflusst werden, gehören Bluthochdruck, Herzschwäche, periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), Schlaganfall und Herzinfarkt und einige mehr. Kein Wunder, dass die meisten Deutschen sich fürs neue Jahr vorgenommen haben, Stress abzubauen.  Regelmäßige Entspannungsprogramme sind dabei besonders hilfreich.

Stresshormone sind Gift für die Gefäße

Der Grund, warum sich Stress so auf die Gesundheit geht, sind die Stresshormone. Adrenalin steht dabei an erster Stelle. Diese Botenstoffe peitschen das Herz unnötig an, verengen die Gefäße in der Körperperipherie und verhindern eine gleichmäßige Versorgung des gesamten Körpers mit Sauerstoff, da sie den Organismus auf "Kampf und Flucht" umschalten. Ohne ein vernünftiges Ventil für solche negativen Belastungen kommt der Körper in Dauerstress und Gefäßkrankheiten wird Tür und Tor geöffnet. Um sich dagegen zu schützen, muss man die Stresshormone wieder abbauen oder am besten gar nicht erst entstehen lassen.

Frische Luft entspannt

Bewegung an der frischen Luft, am besten gemächlich und in schöner Landschaft, ist dafür geradezu ideal. Schon eine halbe Stunde spazieren zu gehen oder zu walken an drei bis vier Tagen pro Woche kann Bluthochdruck und damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen signifikant senken. Weitere geeignete Sportarten sind übrigens auch Schwimmen oder Skilanglauf.

Entspannungstechniken erlernen

Wenn der Kopf frei ist, kann sich auch der Körper wieder entspannen. Tai Chi, Yoga, Meditation, Progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training lassen sich am besten in einem Kurs erlernen. Volkshochschulen, Gesundheitszentren und Fitnesscenter bieten sie an. Unter geschulter Anleitung, gemeinsam mit Gleichgesinnten, lassen sich die Techniken oft bereits in wenigen Stunden erlernen.

Bäder und Massagen entspannen nicht nur

Wer sich Zeit dafür nehmen kann, Stress in den Griff zu bekommen und sich richtig zu entspannen, für den eignet sich eine Kur mit Balneotherapie als Gesundheitsurlaub. Bäder und Massagen entspannen Geist und Körper und kurbeln zugleich den Blutkreislauf an. Bestimmte Heilwässer mit einem hohen Gehalt an Kohlendioxid unterstützen zusätzlich die Gesundheit. Sie verbessern die Blutfließeigenschaften und sind wichtig für alle, die sich im Alltag wenig bewegen.

Die Krankenkassen zahlen präventive Maßnahmen

Wer einen individuellen Gesundheitsurlaub plant, kann bei seiner Krankenkasse nach einem Zuschuss für die Anwendungen fragen. In der Regel übernehmen gesetzliche Krankenkassen bis zu 80% der Kosten pro Jahr. Für Anreise und Unterkunft muss man beim Gesundheitsurlaub, anders als bei der regelrechten Kur, aber alleine aufkommen. Voraussetzung für die Bezuschussung ist, dass es sich um anerkannte Anbieter mit entsprechend qualifiziertem Personal handelt. Fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrer Krankenkasse oder im Kurort selbst nach.

Elf schnelle Stress-Killer

Autor: Susanne E. Kaiser / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 29. Dezember 2013
Quellen: Nach Informationen von Deutsche Hochdruckliga e.V., Deutsche Hypertonie Gesellschaft, Deutsche Gefäßliga und Deutscher Bäderverband

Meistgelesen in dieser Rubrik
Wie Nebel den Bronchien dreifach schadet
Tipps bei Asthma und COPD

Beinahe ganz Deutschland liegt unter einer Nebeldecke. Für viele, die COPD oder Asthma haben, ist Nebel jedoch ungünstig. Sie haben noch mehr Atemprobleme als sonst. Warum das so ist und wie Sie sich am besten... mehr...

Krank vom Klo: Öffentliche Toiletten im Test
Gefahr im Alltag

Nur der Nase folgen muss mitunter, wer nach dem stillen Örtchen in Gaststätten oder öffentlichen Gebäuden sucht. In der Heimatstadt lässt sich der Gang auf öffentliche Toiletten ja meist vermeiden. Auf Reisen... mehr...

Herpes richtig behandeln
Nie mehr Lippenbläschen!

Kleine Bläschen an der Lippe sind nicht nur äußerst lästig - sie können sogar die Psyche belasten mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang