Medizin & Forschung

Hörgerät beim Fliegen besser herausnehmen

Hörgeräte sollten bei Flugreisen während des Starts und der Landung besser herausgenommen werden. Zumindest bei Hörgeräten, die den Gehörgang vollständig abdichten, ist das zu empfehlen, so das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf.

Mit zu- oder abnehmender Höhe veränderten sich die Druckverhältnisse im Innenohr. Der notwendige Luftaustausch werde von festsitzenden Hörgeräten verhindert. Ein Druckausgleich ist dann nicht möglich - beim Start und bei der Landung können dem CRM zufolge starke Schmerzen im Innenohr die Folge sein. (dpa/red)

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Aktuelle Top-Themen
Männerhaut braucht andere Pflege
Hautpflege je nach Geschlecht

Der kleine Unterschied auch bei der Haut: Studie zeigt, wie verschieden Männer- und Frauenhaut sind mehr...

Die beste Hautpflege bei Kälte
Tipps für Ihre Haut im Winter

Wie Sie Ihre Haut im Winter am besten schützen - auch und vor allem auf der Skipiste mehr...

Microblading: Zehn Fragen zum neuen Augenbrauen-Permanent-Make-up
Schöner Schwung

Sie möchten perfekte Augenbrauen? Microblading, eine spezielle Form des Permanent Make-ups, macht es möglich. Doch was ist das genau? Zehn Antworten zum Thema mehr...

Thrombose im Flieger – so beugen Sie vor
BBT-Regel schützt vor Blutgerinnseln

Lange Flugreisen erhöhen das Risiko für ein Blutgerinnsel, das Gefäße verschließen kann mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

Zum Seitenanfang