Medizin & Forschung

Hörgerät beim Fliegen besser herausnehmen

Hörgeräte sollten bei Flugreisen während des Starts und der Landung besser herausgenommen werden. Zumindest bei Hörgeräten, die den Gehörgang vollständig abdichten, ist das zu empfehlen, so das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf.

Mit zu- oder abnehmender Höhe veränderten sich die Druckverhältnisse im Innenohr. Der notwendige Luftaustausch werde von festsitzenden Hörgeräten verhindert. Ein Druckausgleich ist dann nicht möglich - beim Start und bei der Landung können dem CRM zufolge starke Schmerzen im Innenohr die Folge sein. (dpa/red)

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Neues Gesicht: Renée Zellweger verblüfft Fans
Spekulationen um Hollywood-Schauspielerin

"Bridget Jones"-Star Renée Zellweger fällt mit völlig verändertem Aussehen auf mehr...

Nina Ruge: "Problemhaut? Alles wird gut"
Moderatorin im Lifeline-Interview

Die Moderatorin spricht offen über eigene Hautprobleme und Erfahrungen mit Pflegeprodukten mehr...

So schadet Schlafmangel dem Gehirn
Volkskrankheit Insomnie

Viele sind stolz, dass sie wenig Schlaf brauchen. Doch diese Haltung ist gefährlich mehr...

Naturkosmetik muss mehr sein als nur öko
Erwartungen der Verbraucher steigen

Natürliche Rohstoffe und gute Verträglichkeit reichen längst nicht mehr mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

Zum Seitenanfang